Positivfaktoren und Stichworte
 Share
The version of the browser you are using is no longer supported. Please upgrade to a supported browser.Dismiss

 
Comment only
 
 
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
1
Frage / AspektVisionärvon übermorgenvon morgenvon heutevon gesternvon vorgesternBereich
https://goo.gl/VLuwWJ
2
1.0mitWELT - Umwelt und RessourcenmitWELT
3
1.1Sind die Produkte und Lebensmittel biologisch /ökologisch?Alles Permakultur und Demeteralles Demeteralles bioes gibt Bioprodukte im Angebotkein Bioangebotnur Chemisches, giftiges EssenNatürlich
4
1.1Wie wird mit Tieren umgegangen?Alles vegan oder aus liebevoller Haltungvegan bzw. kleinbäuerliche LandwirtschaftArtgerechte HaltungNutztierhaltung ohne SkandaleMassentierhaltungMassentierhaltung mit Zwangsfütterung und ChemieNatürlich
5
1.1Wird auf Biodiveristät, ökologische Vielfalt geachtet?Ja, spezielle Fruchtfolgen und vom Aussterben bedrohte ArtenAlles Genfood und ChemischNatürlich
6
1.2Woher kommt die Energie? (Strom, Transport, Mobilität, Maschinen, Heizung)100% regional, erneuerbar, nichts fossiles100% erneuerbargrößtenteils erneuerbarStrom zu 30 % erneuerbar, Normale AutosMeiste ist KohlekraftAtomkraft bzw. Ölsand und aktive UmweltzerstörungErneuerbar
7
1.2Wie weit wird Recycelt und Produktkreissläufe geschlossen?Alles creadle2creadle, kein MüllKaum Müll, alles recyclebarViele C2C produkte, aktive MüllvermeidungPlastiktüten etc.Dick in Plastik verpackte produkte, einwegunachtsamer Umgang mit RessourcenErneuerbar
8
#N/A
9
#N/A
10
2.0
mitEINANDER - Soziales und Kultur
mitMENSCHEN
11
2.1Werden Menschen- und Arbeitsrechten eingehalten? (Wie groß ist der Anteil an Fair-Trade Produkten?)Ja bestens, mit Gewerkschaften und MitspracheAlles faire Bezahlung, alle Menschen- und ArbeitsrechteEinige Produkte fair gehandelter Ware. ILO-StandardsErste Anstrengungen Lohnungerechtigkeiten aufzuheben.Schlecht bezahlt aber würdevoll behandeltKinderarbeit, Zwangsarbeit, AusbeutungFair
12
2.1Wie steht es um die Gleichstellung der Kulturen und von Mann und FrauSpezieller, erfolgreicher AnsatzSehr ausgeglichenEs gibt viele mächtige FrauenBemühung, Frauen in Führungspositionen zu bringenSystemisch hürden zu ausgrenzung schwächererFrauen dürfen nur putzen, kaum bezahltFair
13
2.1Wie Inklusiv ist das Unternehmen/Initiative? Sind die Örtlichkeiten Behindertengerecht ausgestattet?Behinderte werden explizit eingebundenBehinderte werden bevorzugt eingestelltAlles Behindertengerecht und inklusivBehinderte können sich zurecht findenUnmöglich für Behinderte teil zu habenBehinderte werden willentlich ausgegrenztFair
14
2.1Wie groß ist die Einkommensspanne?harmonisch nach Bedürfnissen1:1 Alle gleichkleiner als 1:3kleiner als 1:5kleiner als 1:12größer als 1:12Fair
15
2.2Wird eine Work-Life-Balance gefördert?Extra-Urlaub zur Unterstützung nachhaltiger ProjekteFlexible Arbeitszeiten, 3-Tage-Woche möglichHomeoffice und Kreative Umgebung mit AusgleichGleitzeit möglichKeine FlexibilitätÜberstunden werden eingefordertMenschlich
16
2.2Gibt es familienfreundliche Angebote und Regelungen für Eltern?Pädagogische Lernumfeld für KinderKinder werden ausdrücklich begrüßt, Wiedereinstiegshilfen nach Elternzeit Kinderbetreuung, WickelmöglichkeitenMenschlich
17
2.2Werden Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten Angeboten? lebenslanges LernenOrt wird als Qualifizierungsmöglichkeit gesehenAufgaben und Weiterbildung gekoppelt und freiWeiterbildung wird aktiv angebotenEs gibt zusätzlichen bezahlten Urlaub für WeiterbildungenBildungsurlaub muss vermieden werdenKeine Weiterbildung und EntwicklungsmöglichkeitenMenschlich
18
2.2Gibt es flache HierachienGroße, hierarchiefreie FirmaIntegrale Unternehmensführung mit Feedback ohne VorgesetztenFeedback und Mitsprache wird begrüßtIdeen kann man einbringen, hauptsache man arbeitetKlare Hierarchien und Befehlsketten, kein MissbrauchMisshandlung untergebener, Mitdenken unerwünschtMenschlich
19
Raum für Ideen und eine gesunde FehlerkulturAlle können Feedback und Ideen einbringenFehler werden WertgeschätzFeedback an Vorgesetzte. Ideen der Mitwirkenden werden beachtet und zeigen WirkungZarte Idee und hin und wieder kann man Verbesserungsvorschläge einbringenEs gibt nur komplizierte FeedbackprozesseChefes sind Feedbackresisten und Unfähig auf Kritik ein zu gehen. Feedback endet mit Kündigung#N/A
20
Glück des Einzelnen und Gemeinwohl wird gefördertWillkommenskultur für neue#N/A
21
#N/A
22
#N/A
23
#N/A
24
#N/A
25
3.0
MITEINANDER - Wirtschaft und Politik
MITEINANDER
26
3.1Handelt die Initiative kooperativ mit anderen Institutionen?zinsfreien Krediten an Arbeitskräften an Unternehmen in KrisenAbnahmegarantien und absprachen mit ZulieferernSolidarisch
27
3.1Sind Finanzierung und Investitionen im nachhaltigen und ethischen Sinne vertretbar?Kredite und Konten bei ethischen Banken, Geld wird durch nachhaltige Tätigkeit erwirtschaftet,Solidarisch
28
3.1Tragfähige und nachhaltige FinanzierungVollkommen selbstfinanziertdas Unternehmen ist im Besitz der MitarbeiterGeld kommt von AtomkonzernenSolidarisch
29
3.1Open SourceKeine eigenen Datenbanken sondern Nutzung offener SystemeAlles Klar und Prfessionell aufbereitetWeitergabe von Know-How,Auf Anfrage gibt es HinweiseKeine WeitergabeAlles wird verschlossen gehalten. Whistleblower werden verfolgtSolidarisch
30
3.2Ist die gesamte Produktions- und Handelskette öffentlich nachvollziehbar? vollständigen Offenlegung aller Geld und Warenströmeregelmäßigen Transparenz- und NachhaltigkeitsberichtenTransparent
31
3.2Gibt es Mitbestimmungsrechte?Alle Stakholder (Mitarbeiter, Kunden, Konkurrenten) werden ehrlich involviertDer Markt reagiertDer Markt reagiertNein, Chef entscheidet alleineTransparent
32
3.2PressefreiheitPressevertreter dürfen sich überall umschauenPresse wird nicht zugelassenTransparent
33
3.2Ehrliche WerbungAlles transparent Kunden werden bewusst getäuschtKunden werden vergiftetTransparent
34
#N/A
35
#N/A
36
#N/A
37
#N/A
38
#N/A
39
#N/A
40
#N/A
41
#N/A
42
#N/A
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
Loading...
Main menu