Sessionvorschläge #bcbn17
Comments
 Share
The version of the browser you are using is no longer supported. Please upgrade to a supported browser.Dismiss

 
%
123
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Still loading...
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXY
1
Vortragende(r)Bemerkung
2
Livetracking von Bussen in Kundenapp, Mehrwert oder Gimmick (VilBus in VilApp)@vilbica. 10min. Vortrag/Demo dann Q/A. In der Stadt Bad Vilbel gibt es für den ÖPNV eine App mit der man live die Fahrten des lokalen Busverkehrs sehen kann. Die Nutzer sind begeistert, dass sie live sehen können wo ihr Bus bleibt.
3
Erfolgsfaktoren für Social Media bei Start-ups/KMU@OliverKepka
ca. 45 Minuten Vortrag inkl. Diskussion
Ich teile mit Euch meine Erfahrungen beim Aufbau eines
Social-Media-Kanals für ein Bonner Start-up: fast 50.000
Follower, 4 Mio. Aufrufe pro Monat, 3.000 neue Folger pro
Monat, im Schnitt 100 soziale Interaktionen pro Post. Vorgestellt
werden punktgenau die Faktoren, die den Erfolg aus-
machen. Kein Ballast. Voller Praxisbezug. Mit vielen Bei-
spielen. Verständlich. Und: ohne wirtschaftliche Interessen.
Link: http://bit.ly/PsychologieBonn
4
Barrierefreiheit im Internet@domingos2
5
Spurensuche im Rheinland - Leben und Sterben in Sayn (Koblenz) - Das Schicksal von Wilhelm Sohn @gsohnDas Leben und Sterben in Sayn ist das Thema meiner Session-Idee für das Barcamp Bonn. Meine aktuellen Recherchen zum Schicksal von Wilhelm Sohn, des Dichters Jakob van Hoddis und vielen anderen Menschen der Nervenklinik in Sayn stehen dabei im Vordergrund. Mit Fotos, Akten, historischen Analysen und eigenen Erkenntnissen. Siehe auch: https://www.facebook.com/notes/gunnar-sohn/spurensuche-im-rheinland-leben-und-sterben-in-sayn-koblenz-das-schicksal-von-wil/10154789661336977
6
Growth Hacking - mein 21st Century Startup@mydarkstarca. 45 Min - Vortrag, Diskussion und Feeback.
wie kann ich bei 0 starten, auch ohne großartiges Budget oder Kreditrahmen, und trotzdem Erfolg haben? - ich habe das 2016 so gemacht, und mein erstes Startup gegründet:
Dynamic Applications. Marketing? - wozu noch Flyer drucken, ist viel zu teuer. Dein Marketing ist das Produkt. Nach einem Jahr habe ich 175.000 Follower bei Twitter, und 20.000 Besucher auf der Website. Wie priorisieren wir als junges Startup unsere Aufgaben? - wie entwickelt man ein Maß für den nächsten wichtigen Schritt? - und wie findet man ein überhaupt ein einzigartiges Thema? - Growth Hacking bedeutet: mach es wie die ganz Großen, von Anfang an. Nur mit einem besseren Angebot.
7
Volksentscheid Fahrrad Berlin
Lena OsswaldNachhaltige Mobilität durch Bürgerbeteiligung? Implikationen des Volksentscheid Fahrrad Berlin für andere Städte.
8
Post Tower Illumination, so geht das@vilbi + TechnikerLeider steht uns die ganz Große Leinwand nicht zur Verfügung... aber es gibt Einblicke in die Technik, Steuerung und Beispiele was alles möglich ist.
9
Auto 2.0 am Beispiel Tesla@pepperman45 Min. Session zum Thema Elektromobilität und dem Wandel der Automobilwirtschaft
10
Wird mein selbstfahrendes Auto mich umbringen?@pepperman45 Min. Session zu Ethik und Moral autonomer Fahrzeuge, Stichwort Moral Machine des MIT
11
Essen und Mobilität - Kann Mobilität zu Immobilität führen?@henneuKurzer Impulsvortrag mit anschließender Diskussion: Lieferdienste für Gerichte (z.B. foodora) und Lebensmittel (z.B. REWE oder AllyouneedFresh) bringen das Thema "Mobilität" im Bereich Kochen & Essen in eine neue Dimension. Führt das zu einer neuen Form von Immobilität beim Konsumenten? Getreu dem Motto: Alles kommt zu mir, ich muss nirgends mehr hin?
12
Gesundheit, Funktionelles Bewegen im Alltag@TzMA67 ca. 30 Minuten Vortrag zur: Stoffwechsel Aerob vs. Anaerob, adequate reize für Gewebe. Mitochondrien züchten, wie geht das? Konsequenzen für dem Alltag, wie benutze ich adequat mein Bewegungsapparat?https://twitter.com/TzMA67
13
eMobility, 2025. Ein Geschäftsmodell für die Zukunft.
@mydarkstarca 45 min; Vortrag, Diskussion und Feedback.
Autos fahren selbständig, vernetzen sich mit Informationen über WLAN und 5G, Batterien sind x-mal so stark, der PC im Auto y-mal so schnell, der Internet-Ausbau kommt an physische Grenzen, und viele Käufer haben PV-Anlagen auf dem Dach, produzieren den Strom aber tagsüber, wenn das Auto auf der Arbeit steht.
Wie können wir heute für diese Zeit planen? - wenn wir 2025 anfangen, ist es wieder zu spät.
Wir erstellen eine Balanced Scorecard zum Thema eMobility und leiten daraus ein Geschäftsmodell für kleines Startup über 8 Jahre ab, das morgen beginnt, die Zukunft zu erschaffen. Und wenn es dann erst 2025 ist, sind wir seit Jahren Nr. 1 bei Google und Co, mit unserem Thema, denn diesmal sind wir ganz weit vorn.
Heute sagen viele, wer braucht denn noch ein Auto. Ich sage, wenn die das selbstfahrende Auto Realität wird, wer braucht dann noch ein Haus.
14
Projekt REFILL BONN (free tab water | less plastic).@Ben_Wockenfussca. 20 Min. Kurzvorstellung des Projekts "Refill Bonn", das ab April 2017 in und für Bonn an den Start geht. Worum gehts? Refill wird eine aktive Community, bei der Bars, Kneipen, Cafes, sonstige Läden anbieten, dass Du deine Wasserflasche dort auffüllen kannst. Die einzelnen Locations (Refill Station) geben sich durch das Platzieren des Refill-Stickers zu erkennen. Alles was Du beachten musst, um Mitzumachen ist: Habe deine Trinkflasche dabei! Trink genug Wasser! Lebe gesund! Schütze unsere Umwelt! Spare Geld! Leitgedanke: Tu was für Dich. Tu was für Bonn. Tu was für die Umwelt. Mehr dazu beim Barcamp...
15
Projekt VILApp für die Angebote in Bad Vilbel. @vilbiVorstellung einer kommunalen App die alle? Angebote in der Stadt zeigt und z.B. auch Störungsmeldungen durch die Bürger ermöglicht oder Vergünstigungen bei lokalen Angeboten bietet. Ist das so sinnvoll, was machen andere Städte, wo macht mehr Interaktion Sinn... das möchte ich mit Euch diskutieren.
16
Offene Daten in Bonn und Code for BonnPräsentation für Einsteiger und Feedbackrunde: Was sind offene Daten, welche Angebote gibt es für das Bonner Stadtgebiet? Ein Überblick für Einsteiger vom Datenangebot bis hin zur Community-Aktivität der Initiative Code for Germany, Open Knowledge Lab Bonn. (Raum mit Beamer wird benötigt :-) )
17
"Der bewegte Hund – auf Schnupperkurs in Bonn"@1falt (Mensch) und @mithund_info (Projekt)Wir möchten hundefreundliche Ausflugsziele, Futterstationen und Verkehrswege in Bonn vernetzen und alle Infos dazu online verfügbar machen. Mitmachen erwünscht! Mehr Infos unter www.bonn.mithund.info, Kontaktaufnahme am liebsten über Twitter an @mithund_info.
18
FreifunkSimon @FreifunkSimonWarum Kirchtürme, Flüchtlingsunterkünfte und Freifunk in Bonn zusammenhängen. Ein Jahr später: letztes Jahr auf dem BarCamp wurden Kontakte zwischen Freifunk und der Stadt Bonn geknüpft, heute sind die meißten Flüchtlingsheime über Freifunk online
19
So bringst du Bewegung in dein Leben: eigene Ziele erkennen und tatsächlich erreichen!@MSchumac4Wer kennt das nicht: gute Vorsätze oder Dinge, die man 'eigentlich' und 'schon immer' mal machen wollte, aber aus irgendeinem Grund nie angeht. Woran liegt das, was hindert uns, unsere Wünsche und Ziele in die Tat umzusetzen? In unserem kurzen Impulsvortrag stellen wir euch eine einfache wie garantiert wirksame Methode vor, wie ich erkenne was ich wirklich will und es tatsächlich erreiche. Und das auch noch mit richtig viel Spaß!
20
Szenarien Mobilität von morgenChristina PakuschDiskussion: Wie können unterschiedliche Mobilitätsszenarien vor dem Hintergrund der Trends der Vernetzung und des Sharings aussehen? Wie werden diese Trends weitergehen und welche Szenarien sind am wahrscheinlichsten? Das vernetzte/autonome Privatauto oder doch autonome Carsharingdienste?
21
Therapierunde für Pendler@oarsiIn der letzten Sessionrunde eine Therapierunde für alle Pendler, was läuft schlecht, was gut, lasst uns drüber sprechen
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
Loading...
 
 
 
#bcbn17
Tabellenblatt3
#bcbn16