HM-Zentralen
 Share
The version of the browser you are using is no longer supported. Please upgrade to a supported browser.Dismiss

View only
 
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXY
1
Übersicht der aktuellen Homematic Smart Home Zentralen
2
Version 0.7, 28.1.2019
erstellt von HomeMatic Forum user gzi mit input von deimos, fonzo, familienvater, mpcc und vielen Anderen aus deren Postimgs ich viel gelernt habe :-)
Weitere Lösungen, die HM Geräte anlernen können
3
CCU2 (ARM9-32bit,Buildroot Linux+CCU Firmware)HM-IP AccesspointCCU3 (Raspi 3B+Buildroot Linux+CCU Firmware)Raspi+Buildroot Linux+RaspberryMaticRaspi+Raspbian+piVCCU3 1)ELV CharlyAIO Gateway V5AIO Gateway V5 Plus
4
Hersteller-Linkhttps://www.eq-3.de/produkte/homematic/zentralen-und-gateways/homematic-zentrale-ccu-2.htmlhttps://www.homematic-ip.com/produkte/detail/home-control-access-point.htmlhttps://www.eq-3.de/produkte/homematic/zentralen-und-gateways/smart-home-zentrale-ccu3.htmlhttps://raspberrymatic.de/de/home/https://github.com/alexreinert/piVCCUhttps://www.elv.de/elv-smart-home-zentrale-charly-starter-set-bausatz.htmlhttps://shop.mediola.com/zentralen/236/aio-gateway-v5https://shop.mediola.com/zentralen/239/aio-gateway-v5-plus-inkl.-aio-creator-neo-plugin-mediola-gw-lizenzkey
5
einmalige Kosten80€ inkl. 12 Monate CloudMatic connect50€150€ inkl. inklusive AIO CREATOR NEO Lizenz (CCU-Plugin), inkl. 12 Monate CloudMatic connect70€ (Bausatz)70€ (Bausatz)100€ (Bausatz)200€450€ (inkl. AIO CREATOR NEO)
6
laufende Kosten (Lizenzen etc.)keine (Cloudmatic, 24€ p.a. ist optional)keinekeine (Cloudmatic, 24€ p.a. ist optional)keine (Cloudmatic, 24€ p.a. ist optional)keine (Cloudmatic, 24€ p.a. ist optional)Charly ist ein Bausatz auf Basis eines Raspberry Pi Model 3B zusätzlich mit:
- einer gepufferten Echtzeituhr und
- Tasten zum Starten des Rettungssystems.
- mit neuem Funkmodul RPI-RF-MOD
Es gibt dazu ein einsatzfertiges HM-OCCU-Image (wie bei CCU3).
Auch Raspberrymatic und piVCCU laufen auf der Charly Hardware.
Die Eigenschaften eines Charly-Systems hängen davon ab, welche Software man installiert. Es verhält sich dann im wesentlichen wie eine CCU3, wie RaspberryMatic oder piVCCU 4)
keine, (optional Mediola Cloud Services 30 €/Jahr sowie optional SW Wartung: Kosten abhängig von der Anzahl der NEO Plugins )keine, (optional Mediola Cloud Services 30 €/Jahr sowie optional SW Wartung: Kosten abhängig von der Anzahl der NEO Plugins )
7
anlernbare HM Aktor-/Sensor-Arten (HM,HM-IP)HM
HM wired (via Homematic Wired RS485 LAN Gateway)
HM-IP
HM-IP
HM-IP wired (angekündigt;via extra Homematic IP Wired Access Point)
HM
HM wired (via Homematic Wired RS485 LAN Gateway)
HM-IP
HM-IP wired (via Homematic IP Wired Access Point)
HM
HM wired (via Homematic Wired RS485 LAN Gateway)
HM-IP
HM-IP wired (via Homematic IP Wired Access Point)
HM
HM wired (via Homematic Wired RS485 LAN Gateway)
HM-IP
HM-IP wired (via Homematic IP Wired Access Point)
HMHM
HM-IP
8
max. Anzahl anlernbarer HM Geräteca. 120 HM Geräte mit max. 400 Funkkanälen,
und 127 HM wired Geräte
max. 80 Geräteca. 120 HM Geräte mit max. 400 Funkkanälen,
und 127 HM wired Geräte
Wie CCU3?Wie CCU3???
9
nicht unterstützte HM GeräteHM-IP wiredHM
HM-wired
keinekeinekeineHM-wired
HM-IP
HM-IP-wired
HM-wired
HM-IP-wired
10
Betrieb Fremd-Geräte/-protokolle (Ikea/Osram/...,)OSRAM LIGHTIFY via OSRAM LIGHTIFY WLAN-Gateway (mit aktueller CCU Firmware)
Philips HUE; Philips HUE Bridge (ab 2.0
via CUxD Software und Adapter: enOcean, FS20 und viele weitere
keineOSRAM LIGHTIFY via OSRAM LIGHTIFY WLAN-Gateway (mit aktueller CCU Firmware)
Philips HUE; Philips HUE Bridge (ab 2.0
via CUxD Software und Adapter: enOcean, FS20 und viele weitere
2)
OSRAM LIGHTIFY via OSRAM LIGHTIFY WLAN-Gateway (mit aktueller CCU Firmware)
Philips HUE; Philips HUE Bridge (ab 2.0
via CUxD Software und Adapter: enOcean, FS20 und viele weitere
2)
OSRAM LIGHTIFY via OSRAM LIGHTIFY WLAN-Gateway (mit aktueller CCU Firmware)
Philips HUE; Philips HUE Bridge (ab 2.0
via CUxD Software und Adapter: enOcean, FS20 und viele weitere
2)
Vielzahl von Funk-Geräten 433 & 868 MHz und Infrarot-Geräten
10)
Vielzahl von Funk-Geräten 433 & 868 MHz und Infrarot-Geräten
10)
11
Funkreichweite (sehr gut/gut/mittel)sehr gut?gutmittel mit Funkmodul HM-MOD-RPI-PCB
gut mit neuem Funkmodul RPI-RF-MOD
mittel mit Funkmodul HM-MOD-RPI-PCB
gut mit neuem Funkmodul RPI-RF-MOD
gutgut
12
Lösungen zur Erweiterung Funkreichweite(Antenne/Gateway)externe Antenne (Drittanbieter),
HM Funk LAN Gateway (max. 3 GW an einer CCU; nicht für HM-IP Geräte),
manche HM-IP-Geräte (HmIP-PSM, HmIP-PS und HmIP-PCBS) können zusätzlich als Repeater für HM-IP fungieren (bis zu zwei hintereinander kaskadiert)
manche HM-IP-Geräte (HmIP-PSM, HmIP-PS und HmIP-PCBS) können zusätzlich als Repeater für HM-IP fungieren (bis zu zwei hintereinander kaskadiert)HM Funk LAN Gateway (max. 3 GW an einer CCU; nicht für HM-IP Geräte),
manche HM-IP-Geräte (HmIP-PSM, HmIP-PS und HmIP-PCBS) können zusätzlich als Repeater für HM-IP fungieren (bis zu zwei hintereinander kaskadiert)
HM Funk LAN Gateway (max. 3 GW an einer CCU; nicht für HM-IP Geräte),
manche HM-IP-Geräte (HmIP-PSM, HmIP-PS und HmIP-PCBS) können zusätzlich als Repeater für HM-IP fungieren (bis zu zwei hintereinander kaskadiert)
HM Funk LAN Gateway (max. 3 GW an einer CCU; nicht für HM-IP Geräte),
manche HM-IP-Geräte (HmIP-PSM, HmIP-PS und HmIP-PCBS) können zusätzlich als Repeater für HM-IP fungieren (bis zu zwei hintereinander kaskadiert)
Es können beliebig viele AIO Gateways in NEO eingebunden werden.Es können beliebig viele AIO Gateways in NEO eingebunden werden.
13
auch autark, ohne Internet-Anschluss oder Zwang zur Cloud nutzbar (j/n) 5)janein 7)jajajajaja
14
Automatisierung; Verknüpfung von Geräten (z.B. Taster-> Schaltsteckdose)jajajajajajaja
15
Automatisierung: Auslöser/Bedingung/Aktionjajajajajajaja
16
Automatisierung: beliebig komplexe Algorithmen zur Auswertung von Zuständen und Auslösung von Aktionen (Skriptsprache)JaneinjajajaneinJa (JavaScript)
17
Automatisierung: Absetzen von HTTP Requestsjaneinjajajajaja
18
(sicherer) Zugriff aus dem Internet (via cloud/Via VPN oder reverse Proxy auf Drittgerät (z.b. Router)/Via VPN oder reverse Proxy auf der Zentrale selbst)per Cloudmatic, reverse Proxy in einem separaten Server, VPN (z.B. im Router) oder verschiedene
Partnerlösungen
kostenfreie App-Nutzung
iOS (ab 9.3) und Android (ab 4.1
per Cloudmatic, reverse Proxy in einem separaten Server, VPN (z.B. im Router) oder verschiedene
Partnerlösungen,
Mediola Cloud Services (29,90 € Jahr; vorinstalliert)
per Cloudmatic, reverse Proxy in einem separaten Server, VPN (z.B. im Router) oder verschiedene
Partnerlösungen,
Mediola Cloud Services (29,90 € Jahr; vorinstalliert)
per Cloudmatic, reverse Proxy am selben Raspi, VPN (am Raspi oder im Router) oder verschiedene
Partnerlösungen,
Mwdiola Cloud Services (29€/Jahr)
Zugriff auf das AIO Gateway über spezische Adresse des AIO Gateway,
einzurichten über das AIO Gateway Config Tool. Wenn man zusätzlich
Zugriff aus IFTTT, Conrad Connect, Alexa, Google usw. braucht ist
zusätzlich Mediola Cloud Services zu nutzten.
Zugriff auf das AIO Gateway über spezische Adresse des AIO Gateway,
einzurichten über das AIO Gateway Config Tool. Wenn man zusätzlich
Zugriff aus IFTTT, Conrad Connect, Alexa, Google usw. braucht ist
zusätzlich Mediola Cloud Services zu nutzten.
19
Hersteller-Support (j/n)jajajanur HW (SW ist Community Projekt) 4)nur HW (SW ist Community Projekt) 4)jaja
20
Arten von Software, die auf der Zentrale zusätzlich installiert werden kann (keine/nur CCU Addons/bel. Raspbian SW / etc.)CCU2 Addons (E-Mail, CUxD...)keineCCU3 Addons (E-Mail, CUxD, RedMatic...)
Mediola NEO Server ist standardmäßig vorinstalliert.
CCU3 Addons (E-Mail, CUxD, RedMatic...)
CCU3 Addons (E-Mail, CUxD, RedMatic...)

Raspbian Software
NEO Plugins (kostenpflichtig)NEO Plugins (kostenpflichtig)
21
Speicherung umfangreicher Logging Daten (SD/USB-Stick/...)SDn/aUSB StickUSB Stick
externe USB Festplatte
USB Stick
externe USB Festplatte
neinnein
22
Administration und Bedienung (WebUI, ...)HM WebUI via LAN (Web Server in der CCU)
Auch Zugriff per Smartphone möglich mit der EASY-App (über CloudMatic connect)
Sprachsteuerung mit Amazon Alexa möglich (über CloudMatic connect)
3)
Handy via Cloud (IOS und Android)HM WebUI via LAN (Web Server in der CCU)
Auch Zugriff per Smartphone möglich mit der EASY-App (über CloudMatic connect)
Sprachsteuerung mit Amazon Alexa möglich (über CloudMatic connect)
3)
Siri Sprachsteuerung über Redmatic Homekit Addon
HM WebUI via LAN (Web Server in der CCU)
Auch Zugriff per Smartphone möglich mit der EASY-App (über CloudMatic connect)
Sprachsteuerung mit Amazon Alexa möglich (über CloudMatic connect)
3)
Siri Sprachsteuerung über Redmatic Homekit Addon
HM WebUI via LAN (Web Server in der CCU)
Auch Zugriff per Smartphone möglich mit der EASY-App (über CloudMatic connect)
Sprachsteuerung mit Amazon Alexa möglich (über CloudMatic connect)
3)
Siri Sprachsteuerung über Redmatic Homekit Addon
AIO Gateway Config Tool und NEOAIO Gateway Config Tool und NEO
23
Performance Administrations-Funktion 6)gut bis brauchbar?sehr gutsehr gutsehr gutsehr gutsehr gut
24
CCU2 WebUI Steuer-Programme laufen (Aufwärtskompatibilität)janeinjajajaneinnein
25
Verbindung der Zentrale zum lokalen Netzwerk (Ethernet/WLAN/...)Ethernet
(USB zur Administration)
EthernetEthernetEthernetEthernet
(WLAN; onboard Adapter aber nicht empfohlen)
WLANEthernet
26
Dritt-SW (OpenHAB, FHEM etc.) kann via Zentrale auf HM Geräte zugreifen (j/n)ja ja (dzt nur Conrad Connect als offizielle Lösung)jajajaJa. Anbindung an IP-Symcon über Modul, ansonsten über http Befehle von Fremsystemen zu schalten.Ja. Anbindung an IP-Symcon über Modul, ansonsten über http Befehle von Fremsystemen zu schalten.
27
Backup (Programme, Verknüpfungen etc.)Backupfunktion im WebUIkeine, bzw. Backup durch Cloud-BetreiberBackupfunktion im WebUIBackupfunktion im WebUIBackupfunktion im WebUIBackupfunktion in NEOBackupfunktion in NEO
28
Typische AnwendungGünstige Smart Home Zentrale, ready to run out of the box, sehr zuverlässige Hardware. Für Benutzer, die kleine und mittlere, aber auch durchaus komplexe Smart Home Lösungen aufbauen wollen, sich einen Upgrade Pfad offenhalten wollen, keine Betriebssystem SW installieren und keine HW zusammenbauen möchten. Laufende Bereitstellung neuer Releases durch HomeMatic (3-4 pro Jahr, mit meistens kurz nach Release nachgeschobenen Hotfixes), die man einspielen kann, wann man will. Programmiererfahrene Benutzer können auch sehr komplexe Lösungen, die viele unterschiedliche Geräte in Steuerungsprogrammen und Skripten mit einander verbinden, realisieren, bietet Upgrade-Pfad per Backup/Restore zur CCU3, RaspberryMatic oder piVCCU3. Sehr einfache Inbetriebnahme, ready to run out of the box, laufende Wartung durch HomeMatic (ohne Einflußmöglichkeit des Benutzers). Administration via Handy-Oberfläche spricht Benutzer an, die keine komplexen und keine sehr großen Lösungen brauchen, mit einer vorgegebenen Lösungsarchitektur zufrieden sind, über einen sehr zuverlässigen Internet-Anschluß verfügen, keine SW installieren und keine HW zusammenbauen möchten und nicht programmieren wollen. Falls aber einmal Programmlogik benötigt wird, die über einfache "wenn dies und das dann..."-Regeln hinausgeht, muss der HM-IP AP durch eine CCU2 oder CCU3 ersetzt werden. Die Logik muß dann im WebUI neu eingerichtet werden. Die HM-IP Sensoren und Aktoren können aber weiterverwendet werden. Leistungsfähige Smart Home Zentrale, schnellle Administrationsoberfläche auch für große Installationen mit 100+ Geräten, ready to run out of the box. Für Benutzer, die kleine aber auch sehr große Smart Home Lösungen aufbauen wollen, keine Betriebssystem-SW installieren und keine HW zusammenbauen möchten. Laufende Bereitstellung neuer Releases durch HomeMatic (3-4 pro Jahr, mit meistens kurz nach Release nachgeschobenen Hotfixes), die man einspielen kann, wann man will. Programmiererfahrene Benutzer können auch sehr komplexe Lösungen, die viele unterschiedliche Geräte in Steuerungsprogrammen und Skripten mit einander verbinden, realisieren. Existierende Smart Home Lösungen können per Backup/Restore von der CCU2 übernommen werden. Leistungsfähige Smart Home Zentrale, schnellle Administrationsoberfläche auch für große Installationen mit 100+ Geräten, für Anwender die an häufigeren Releases und neuen Features frühzeitig interessiert sind (EQ3 übernimmt oft Features und Fixes aus dem RapberryMatic Projekt in die CCU2 und CCU3 Firmware) und die Hardware selbst aufbauen und Betriebssystem und die Firmware selbst installieren wollen. Sonst wie CCU3. Leistungsfähige Smart Home Zentrale, schnellle Administrationsoberfläche auch für große Installationen mit 100+ Geräten, für Anwender die die Hardware selbst aufbauen, Linux Erfahrung haben, aber die Original CCU3 Firmware haben wollen und daneben am selben Gerät weitere Raspbian Software (z.B. einen reverse Proxy oder Visualisierungs-Lösungen) betreiben wollen sowie sich die Option offenhalten wollen ihre Smart Home Lösung (die in einem Container läuft) einfach auf eine andere Hardware zu portieren . Sonst wie CCU3. Für Benutzer, die sich Ihre HM Zentrale zwar selbst zusammen bauen wollen, aber die HW an einer Quelle beschaffen wollen.Für Benutzer die nicht an der HM WebUI interssiert sind aber neben HM Geräten auch Geräte einer Vielzahl anderer Hersteller bzw. solche steuern wollen, die nicht an einer CCU angelernt werden können.Für Benutzer die nicht an der HM WebUI interssiert sind aber neben HM und HM-IP Geräten auch Geräte einer Vielzahl anderer Hersteller bzw. solche steuern wollen, die nicht an einer CCU angelernt werden können.
29
30
Anmerkungen1) piVCCU läuft nicht nur auf Raspberry Pi sondern auch auf Orange Pi, TinkerBoard und weiteren Plattformen. Es stellt die CCU3 (oder CCU2) Firmware in einem lxc Container für diese Plattformen zur Verfügung.
31
2) Über Neo Plugins sind eine Vielzahl weiterer Komponenten von über 100 Herstellern anschließbar
32
3) Da alle CCU Zentralen offene, dokumentierte HTTP-Schnittstellen anbieten, lassen sich Geräte-Zustände auch von anderer (auch selbst-programmierter) Software (auch über das LAN) abfragen, verändern und Geräte auch steuern . Das nutzt eine Vielzahl von Drittanbieter-Systemen, die das Smart Home visualisieren aber auch von außen steuern können. z.B.: Mediola Cloud Services, IP-Symcon Connect, HomeBridge oder everHome. Mit Homebridge, das etwa auf einem Raspi läuft, kann man mit Siri Sprachsteuerung die CCU bzw. HM Geräte steurn. Bei Zentralen mit piVCCU können solche Systeme tw. auf der gkeichen HW laufen wie die CCU SW.
33
4) Die Zentralen-Software in CCU3, RaspberryMatic und piVCCU(?) basiert auf dem Open Source Projekt HM-OCCU (open CCU), das von der Software der CCU2 abgeleitet worden ist und auf GitHub gehostet ist. Aus diesem Grund können WebUI-Steuerprogramme, die in der CCU2 entwickelt wurden ganz einfach auf eine CCU3, RaspberryMatic oder piVCCU übertragen werden. Aus dem selben Grund gibt es eine Vielzahl von mehr oder weniger häufig genutzen Portierungen z.B. auch auf X86 Systeme (PC's) unter Debian oder Docker Images für Sinology DiskStation NAS. Portierungen können überall dort Sinn haben, wo man ein HM Funk-Modul zur Kommunikation über das BidCOS-Protokoll mit den HM und HM-IP Geräten anschließen kann (alternativ kann man auch den HM LAN Konfigurations-Adapter HM-CFG-LAN verwenden um mit einigen HM-Geräten zuu kommunizieren) . Siehe u.a. Abschnitt "Homematic OCCU" unter https://homematic-forum.de/forum/viewforum.php?f=21
34
5) die Nutzung von HM-IP Geräten an einer CCU gänzlich ohne Internet-Anschluss kann bei einem Hardwaredefekt des Funkmoduls riskant sien. Wenn man das Funkmodul tauscht, braucht man Internet für den Schlüsseltausch oder muss komplett alle Geräte zurücksetzen und neu anlernen.
35
6) Auflistung von etwa 100 Geräten im WebUI benötigt nach Messungen von technik-kram.net auf der CCU2 ca. 10 Sekunden, auf RaspberryMatic ca. 2 Sekunden. Das ist vor allem ein Komfort-Gewinn bei der Administration großer Systeme. Diese Messungen haben nichts mit der eigentliche Steuerung der Smart Home Geräte zu tun. Dafür ist auch die CCU2 schnell genug.
36
7) Der HM-IP AP braucht zwar eine ständige Verbindung zum Internet, Homematic verlangt aber bei der Anmeldung keine persönlichen Daten, auch keine Standort-Daten. Die Server befinden sich in Deutschland.
37
8) Siehe Liste:
https://www.mediola.com/smart-home-consumer/hersteller-liste
38
39
Weitere Vergleiche zwischen HM ZentralenCCU2 v.s. CCU3
https://technikkram.net/2018/05/vergleich-zwischen-der-homematic-zentrale-ccu2-und-der-neuen-smart-home-zentrale-ccu3
40
HM-IP AP v.s.CCU3
https://technikkram.net/2018/05/vergleich-zwischen-dem-homematic-ip-access-point-und-der-neuen-smart-home-zentrale-ccu3
41
HM v.s. HM-IP
https://www.smarthomeassistent.de/die-unterschiede-zwischen-homematic-homematic-ip/
42
Performance CCU2 v.s. Raspi
https://technikkram.net/2017/03/homematic-performance-vergleich-ccu2-vs-raspberrymatic
43
RaspberryMatic v.s. andere
https://homematic-forum.de/forum/download/file.php?id=48428
44
Artikel im ELV Journal. Für Anfänger sehr empfehlenswert
https://www.elv.de/HomeMatic-Know-how-Teil-29-Steuerzentralen-und-Gateways-des-HomeMatic-und-Homematic-IP-Systems/x.aspx/cid_726/detail_62723
45
Tabelle in Artikel
https://www.elv.de/journal_pic.aspx?id=1588082&size=1
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
Loading...