Bewegt euch: Ideen für ein 30 Tage Programm für Demokraten (Antworten)
 Share
The version of the browser you are using is no longer supported. Please upgrade to a supported browser.Dismiss

Comment only
 
 
ABCDEFHIJKLM
1
ZeitstempelTitel der Aktion
Kurzbeschreibung der Aktion
Konkrete Schritte, die von einer einzelnen Person in den 5-7 Minuten an einem Tag durchgeführt werden können.
URL/Ort wo diese Aktion durchgeführt werden kann
Begründung warum du das für demokratisches Engagement (z.B. im Rahmen der freiheitliche demokratische Grundordnung) hältst.
2
02.02.2017 09:51:04
AG Zeitung lesen an Schulen
Alle Schüler stöbern 10 Minuten durch die Zeitungen der letzten Tage. Dann wird ein Thema identifiziert, das die Schüler interessant finden. Der AG-Leiter erklärt aufkommende Fragen dazu, dann wird diskutiert.
7 Minuten pro Tag = 49 Minuten pro Woche. Ausreichend für eine Unterrichtsstunde.
An jeder weiterfuhrenden Schule.
Weil gesellschaftliche Bildung zu kurz kommt und darum viele politische Diskurse von zu wenigen Menschen verstanden werden.
3
02.02.2017 11:33:43
Rein in die andere Bubble
In der eigenen Timeline kommuniziert man vor allem mit Leuten, die die eigene Überzeugung teilen. Pro Tag sollte man einmal einen prodemokratischen, prorationalen Artikel in einem Kreis teilen, der nicht zur eigenen Bubble zählt.
1. Richtig guten Artikel finden. Correctiv ist eine von vielen guten Quellen.
2. Gruppe suchen. Beispiele: Abiturgruppe, Hochschulgruppe, Strickgruppe - oder für die mutigen: Gruppe aus dem anderen Lager.
3. Artikel teilen. Freundlich sein.
4. Falls Gegenwind kommt: Nicht beirren lassen.
Www.facebook.com
Pluralismus ist Demokratie.
4
02.02.2017 14:19:45Einer Partei beitreten
Trete einer Partei bei, dauert nur ca. 7 Minuten
Mitgliedsantrag ausfüllen
z.B. https://www.gruene.de/ueber-uns/jetzt-mitglied-werden.html
Man wird quasi zum Teilnehmen an der Demokratie gezwungen.
5
02.02.2017 14:24:15Trolle sperren
Einfach mal 7 Minuten pro Tag Menschen auf FB flaggen
Menschen, die fremdenfeindliche und sexistische Ansichten haben an Facebook melden. Findet tut man sie auf fast jeder öffentlichen Seite. 1 / 10 Versuchen hat Erfolg. Meistens verstößt das fremdenfeindliche oder sexistische Gerede aber nicht gegen die Community Guidelines.
Facebook.com
Sich dafür einsetzen, dass nicht alles unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit in Ordnung ist.
6
02.02.2017 14:26:25
7 Minuten über Politik sprechen
Einfach mal darüber sprechen
Politik gehört viel zu wenig in den Alltag. Wir unterhalten uns mehr über die US Wahlen als über die Politik hierzulande. Es wird nicht darüber gesprochen welche Partei man wählt und einer Partei angehören ist eher verpöhnt. Wieso nicht einfach mal anfangen proaktive darüber zu sprechen.
Überall
Mehr Offenheit und Austausch in Sachen Politik. Keine Ahnung zu haben muss auffallen.
7
02.02.2017 14:31:20
Der kleine Politikaustausch
Crowdsourcing von Meinung zu wechselnden Themen
1. Das Anbringen von Zetteln oder das aufhängen einer Kreidetafel in deiner Nachbarschaft
2. "Was ich mir für meine Nachbarschaft wünsch...." darüber schreiben und die Leute kommentieren lassen
Oder
"Was ich mir für die kommende Bundestagswahl wünsche...."
"Was ich mir für den Klimaschutz wünsche...."

Ähnlich wie hier: http://candychang.com/work/neighborland/
Weil es ein offener und kreativer Austausch ist.
8
02.02.2017 19:34:07
Science March Hamburg
Am 22. April demonstrieren Menschen weltweit für die Bedeutung von Wissenschaft - auch in Hamburg!
Die Aktion bekannter machen - Tweets teilen, Bekannte im Gespräch aufmerksam machen, bestenfalls - aber das sprengt den Zeitrahmen: mitmachen und mitdemonstrieren.
www.twitter.com/sciencemarchgermany
In Zeiten "alternativer Fakten" und "Fake News" müssen Wissenschafts-Skeptiker aufgeklärt werden. Nur eine aufgeklärte Gesellschaft kann demokratisch handeln.
9
12.02.2017 09:38:58
Integration von Geflüchteten
Auch wenn die Geflüchteten in unserem Dorf nach dreieinhalb Monaten nicht mehr in der Notunterkunft wohnen, pflegen wir noch immer einen intensiven Kontakt zu Ihnen/Integrieren sie in unsere gemeinsamen Aktivitäten
1) Mittels Anruf, Chatnachricht, eMail fragen wie es geht, was sie derzeit machen, ob man etwas gemeinsam unternehmen kann, wie das Deutschlernen funktioniert, was sie sich vorgenommen haben, etc. p p
Zu Hause
(Die 2. Person Singular von halten lautet im Indikativ Präsens [du] hältst. Das t nach dem l darf nicht weggelassen werden, da es zum Wortstamm gehört und deshalb in allen Formen des Verbs erhalten bleibt.) So viel vorab zur Frage 8-) Die Integration der Geflüchteten zeigt den "besorgten Bürgern" das gesellschaftliche Teilhabe und Engagement sich lohnt und dem Gemeinwohl dient.
10
12.02.2017 10:41:29
Ich zahle gerne Steuern!
Überzeugt die Menschen in Eurem Umfeld davon, dass es gut ist, seine Steuern zu zahlen! Immer wieder höre ich Leute, denen es finanziell ziemlich gut geht, über zu hohe Steuern meckern. Jaaaa….man gibt viel ab und es werden mit Sicherheit nicht alle steuerlichen Mittel so verwendet, wie man es gerne hätte, aber: Ich bin überzeugt davon, dass wir ohne diese Mittel nicht in einem so sicheren und freien Land leben würden. Der Staat braucht Geld, um seine demokratischen Strukturen und seine Institutionen zu finanzieren (Sicherheit, Bildung, Gesundheitswesen). Was passiert, wenn alles privatisiert wird, sieht man zum Beispiel an den wirtschaftlich geführten Krankenhäusern, in denen der kranke Mensch häufig kein Mensch mehr ist, sondern nur noch betriebswirtschaftlich betrachtet wird.
Natürlich sollte man in diesem Zuge aber auch über die Art der Besteuerung diskutieren (Mehr Erbschaftssteuer? Höhere Konsumsteuern, dafür niedrigere Einkommenssteuern etc. pp.)
Aktiv widersprechen, wenn Leute sich über zu hohe Steuern beschweren. Und sich für staatliche Institutionen aussprechen.
Hier ein paar Beiträge mit Argumenten:
http://diepresse.com/home/meinung/weiberrede/4668637/Warum-ich-gerne-Steuern-zahle
http://www.zeit.de/wirtschaft/2010-07/steuern
http://www.capital.de/themen/warum-skandinavier-gerne-steuern-zahlen.html
Überall! Toll wäre eine Seite mit positiven Aspekten staatlicher Institutionen
Weil den Menschen klar sein muss, dass eine Demokratie nicht umsonst zu haben ist. Demokratie ist wertvoll!
Wenn die Menschen verstehen, dass sie mit ihrer Arbeit, ihren Steuern dazu beitragen, dass es uns so gut geht, wie es uns geht, dass wir in Deutschland in Sicherheit und Frieden leben, dann entsteht vielleicht auch eine andere Grundhaltung und die Demokratie wird wieder mehr wertgeschätzt.

11
12.02.2017 11:27:51Tiefere Recherche
Ein politisches Fremdwort oder einen komplexen Vorgang dank einer Kurzrecherche im Web tiefer verstehen. Und zwar möglichst so, dass man es einem anderen gut erklären könnte.
Bei der Lektüre eines Artikels zum Beispiel bei einem komplizierten Wort aufmerken und dies recherchieren. Zum Test im Laufe des Tages einem Mitmenschen erklären.
Überall, immer
Demokratie braucht Bürger, die sie verstehen und verteidigen können. Wissen ist dafür die Grundlage. Außerdem wird durch die Erklärung im Laufe des Tages ein fachliches Gespräch geführt. Das ist immer gut...
12
12.02.2017 13:01:56Adopt a Hater
Fakten-basierte Auseinandersetzung mit Hassrede und populistischen Kommentaren
Jeden Tag den Kommentar eines Haters durch faktenbasierte Antwort dekonstruieren. Durch ehrliches Interesse am Anderen den konstruktiven Austausch fördern. Eine objektive Auseinandersetzung fördern und in eine sachliche Argumentation lenken.
Facebook, Kommentarspalten bei Online Seiten , Blogs
Im deliberativen Demokratiemodell ist der Austausch von Argumenten Grundlage einer politisch vernunftorientierten und rationalen Entscheidung
13
12.02.2017 23:09:29Bildet (Social) Banden
Sich in Gruppen in sozialen Medien zusammenfinden und Rechtspopuliaten (prominent bis privat) argumentativ(!) angreifen, nicht(!) beleidigen
Vorbereitung:
- in eigener Gruppe Ziele aussuchen und passende Argumente vorbereiten
Durchführung
- vereinbarte Ziele mit Argumenten angreifen
Nachbereitung
- was lief gut, was lief schlecht, Vernetzung mit anderen Gruppen

Facebook, Twitter.. Wahlstände (eigene Sicherheit beachten, Aktionen müssen friedlich, argumentativ überzeugend, sympatisch sein.
Weil der Diskurs eins der schärfsten Schwerter einer Demokratie ist
14
08.03.2017 08:34:41Informationen teilen
Per Mail/Anruf den Betriebsrat fragen ob sie Informationen aus der eigenen Abteilung brauchen und ob man sie unterstützen kann.
Betriebsrat anrufen und fragen woran sie arbeiten, fragen ob sie Informationen aus der eigenen Abteilung brauchen und was in in Zukunft geplant ist. Überlegen wobei man helfen will und kann
auf Arbeit
Betriebsratswahlen sind in vielen Unternehmen das einzige demokratische Element was zur Verfügung steht um die Wirtschaftlichen Strukturen auszubalancieren.
15
14.07.2017 08:35:32
"Fake news" in Web-Beiträgen entkräften
Die Digital Polarization Initiative bietet eine simple Architektur zum Verfassen und Veröffentlichen von kurzen Web-Beiträgen. In gdoc templates können Fakten, Belegen und Referenzen zusammengetragen und innerhalb von Minuten im Web veröffentlicht werden.

Besonders hilfreich ist diese Architektur für Seminare an Hochschulen oder Oberstufenkurse. Kein google account erforderlich.
Finden einer "fake news"; Beginn eines gdoc (1. Tag)
Zusammentragen von Fakten und Referenzen, Veröffentlichen (2. Tag)
https://hapgood.us/2017/07/13/weve-made-it-ridiculously-easy-to-contribute-to-the-digital-polarization-initiative/
Zweifelhafte Meldungen können granular und öffentlich bewertet und widerlegt werden; literacies bei den Teilnehmern (Recherche, Veröffentlichen, Schreiben) werden ausgebildet
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
Loading...
Main menu