Laborausttattungen IngPsy
 Share
The version of the browser you are using is no longer supported. Please upgrade to a supported browser.Dismiss

 
%
123
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAAABACAD
1
Professur/ArbeitsgruppeLeitungAnsprechpartner*in (E-Mail)OrtSimulatorenRoboterBildgebende VerfahrenEEGEDAEKG/HRVWeitere physiologische MessmethodenEye TrackingFace TrackingBewegungstrackingSonstige WearablesSonstiges
2


Forschungsgruppe
Arbeits- und Ingenieurpsychologie FAI

Technische
Universität Darmstadt
Joachim VogtJoachim Vogt
vogt@psychologie.tu-darmstadt.de
DarmstadtDynamische Motorradsimulation FAI Eigenbau https://www.arbing.psychologie.tu-darmstadt.de/home/laboreinrichtungen/motorrsimulation/motorrad_vr.de.jsp; in Zusammenarbeit mit Mechatronik DriveCeption Simulator https://www.ims.tu-darmstadt.de/forschung_10/pruefstaende_1/driveception/index.de.jsp; nach Absprache auch Zugang zu weiteren Fahr- und Flugeinrichtungen möglich, z.B. https://www.fzd.tu-darmstadt.de/fzd/index.en.jsp https://www.fsr.tu-darmstadt.de/forschung_und_dienstleistung/ausstattung/index.de.jsp sowie zum August-Euler-Flugplatz Testgelände für Realfahrten/flüge, s. https://www.tu-darmstadt.de/universitaet/campus/windkanal_flugplatz/index.de.jsp Mit den technischen Fachbereichen gemeinsam konstruierte robotische Arme und Beine, s. https://www.ims.tu-darmstadt.de/forschung_10/mensch_mechatronik_interaktion/index.de.jsp; die von der FAI eingebrachten Paradigmen waren die Rubber Hand/Foot/Leg Illusions sowie das Human Centred Design; Kleinroboter wie der hüpfende MarcoHopper, seine rundlaufenden und vierbeinigen Kollegen, s. Video unter https://www.arbing.psychologie.tu-darmstadt.de/home/laboreinrichtungen/laboreinrichtung/laboreinrichtungen.de.js; nach Absprachen sind auch Zugänge zu Robotern anderer Fachbereiche möglich, s. https://www.ias.informatik.tu-darmstadt.de/Research/Robots und https://www.mup.wi.tu-darmstadt.de/das_fachgebiet_mup/index.en.jsp EEG Ableitungen mit wenigen Elektroden und Captive möglich; 24-Punkt-Ableitung mit b-alert; in Zusammenarbeit mit der Lichttechnik günstige Eigenbauten (< 350 Euro Materialkosten); letztere wurden mit sehr guten Ergebnissen an Captive und b-alert validiert und ge"benchmarked"EDA-Messung möglich mit 2 Captive und 4 Physiologger 8-Kanal Systemen, 4 movisens, 2 Biopac Student Labs, 1 Biopac Research Lab sowie 2 VarioportsEKG-HRV-Messung möglich mit 2 Captive und 4 Physiologger 8-Kanal Systemen, 4 movisens, 2 Biopac Student Labs, 1 Biopac Research Lab sowie 2 VarioportsSpeichellabor mit Flammenemissionsphotometer, Radialimmundiffusionstechnik, Zentrifuge, Präzisionslaborwaagen, Inkubatoren und Deep Freezer (letztere wurde dem Impfzentrum Darmstadt gespendet, er kann -82° auch bei Stromausfall noch 3 Tage halten und schickt eine SMS, wenn dies gefährdet ist)3 FaceLAB Stereoheads; 2 Softwarelizenzen zur Versuchssteuerung, Video- und Messwertaufnahme (z.B. Augenwinkel-, Mundwinkel. Pupillenkoordinaten); Aufzeichnung von Blickbewegungen, emotionalen Gesichtsausdrücken und physiologischen Reaktionen; selbst programmiertes neuronales Netzwerk, das trainiert und mit 82-85% valide die Emotion des Trainees erkennt (Gerber, Paul, 2012, Diplomarbeit "Computergestütze Auswertung spontaner emotionaler mimischer Ausdrücke")FaceLAB: Aufzeichnung von Blickbewegungen, emotionalen Gesichtsausdrücken und physiologischen Reaktionen
20 ambulante Blutdruckmessgeräte
3
Abteilung Human FactorsMartin Baumann
Martin Baumann
martin.baumann@uni-ulm.de
Ulm
1. Statischer Fahrsimulator mit Cockpit drei Leinwänden 190Grad Sicht
2. Kooperativer (statischer) Fahrsimulator bestehend aus 2 Fahrsimulatoren
3. Prototyp statischer Fahrsimulator
4. Prototyp dynamischer Fahrsimulator (elektrische Rollstuhl)
Lio mobile Plattform inklusive Display und GreifarmVirtual Reality (Oculus Rift DK2 ; VIVE-Pro; Oculus – Quest)
Holographisches Display
Diverse Tablets und Bildschirme
Portables LiveAmp System von Brain Products für EEG (32 Kanalsystem), EDA und EKGAtemgurt von Brain Products
Pupil Labs Eye-Tracker
SmartEye Eye-Tracker
Dikablis Eye-Tracker
Diverse Geräte zur Aufnahme von Probanden (Video, Bilder)
Blutdruckmessgerät
Cedrus Response Pad
Nexus Trigger Interface
4
DLR, Institut für Verkehrssystemtechnik, Forschungsgruppe Mensch-Maschine-InteraktionMichael OehlMichael Oehl, michael.oehl@dlr.deBraunschweig und BerlinDiverse Labore mit bspw. statischen Fahrsimulatoren und Möglichkeiten zu VR-/AR-Simulation und Großforschungsanlagen, z.B.
- Dynamischer Fahrsimulator: https://www.dlr.de/ts/desktopdefault.aspx/tabid-11368/19984_read-46629/
- Multi-Fahrer-Simulation (Auto, Fahrrad, Fußgänger): https://www.dlr.de/ts/desktopdefault.aspx/tabid-11368/19984_read-46631/
- Virtual Reality Labor: https://www.dlr.de/ts/desktopdefault.aspx/tabid-11368/19984_read-46628/
- Nutzfahrzeugsimulator: https://www.dlr.de/content/de/grossforschungsanlagen/aim-modulares-mockup-fuer-nutzfahrzeuge.html
- Diverse Realfahrzeuge: https://www.dlr.de/ts/desktopdefault.aspx/tabid-11367/19950_read-46559/
- Diverse automatisierte Fahrzeuge (auch Shuttle): https://www.dlr.de/ts/desktopdefault.aspx/tabid-11367/19950_read-46557/
- Test- und Simulationsinfrastrukturen - Anwendungsplattform Intelligente Mobilität (AIM): https://www.dlr.de/ts/desktopdefault.aspx/tabid-6422/#gallery/25304
- Test- und Simulationsinfrastrukturen - Testfeld Niedersachsen: https://verkehrsforschung.dlr.de/de/projekte/testfeld-niedersachsen-fuer-automatisierte-und-vernetzte-mobilitaet
- etc.
DiverseDiverseDiverseDiverseDiverseDiverseDiverseDiverseDie Forschungsinfrastruktur kann im Rahmen von Kooperationsprojekten genutzt werden.
5
Biopsychologie & Neuroergonomie, TU BerlinKlaus Gramannklaus.gramann@tu-berlin.deBerlin- diverse HMD Systeme (Oculus, Vive, Windows mixed reality)
Diverse mobile und stationäre SystemePhase Space (30 Kameras)Die Forschungsinfrastruktur kann im Rahmen von Kooperationsprojekten genutzt werden.
6
Ingenieurpsychologie, Humboldt-Universität zu BerlinLinda Onnaschlinda.onnasch@hu-berlin.deBerlinSawyer (rethink Robotics): einarmiger Industrieroboter
Nao (Alderbaran): kleiner Roboter für soziale Interaktion
VR-Brille HTC Vive Proeye-tracking Erweiterung (pupil labs) für VR-Brille
7
RWTH Aachen, Werkzeugmaschinenlabor WZL, Forschungsgruppe Augmented IntelligenceIna Heinei.heine@wzl.rwth-aachen.deAachen- AIXPERIMENTATIONlab (prototypische Arbeitsplätze aus dem Kunden- und Servicebereich mit KI-basierten Unterstützungssystemen)
- AR-/VR Equipment
- Prototypischer Montagearbeitsplatz mit projektionsbasierter AR-Unterstützung
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100