Clubboot Belegung 2018
 Share
The version of the browser you are using is no longer supported. Please upgrade to a supported browser.Dismiss

 
%
123
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
1
Bitte genau lesen und sorgfältig beachten!
2
Die Benutzung unserer Vereinseigenen Poolboote steht grundsätzlich allen Mitglieder offen. Es gibt jedoch einige Kleinigkeiten zu beachten, die den Bootswarten, dem Vereinsbudget und den Booten selbst sehr zu Gute kommen. Im Folgenden sind alle wesentlichen Schritte aufgelistet und erklärt, die euch eurem hoffentlich erfolgreichen Segeltag ein gutes Stück näher bringen werden.
3
ReservierenIn den unten auswählbaren Listen kann man sich tageweise für das gewünschte Boot eintragen. Was genau in welche Spalte muss, ist nochmal im farbigen Kasten oberhalb der Liste genau erklärt. Es gibt einige fixe Termine, die voreingestellt sind und an denen das Boot dann leider nicht zur Verfügung steht, ansonsten sind alle freien Termine jederzeit belegbar. Wer sich als erstes einträgt, hat grundsätzlich auch Vortritt, falls es mehrere Interessenten für einen Termin gibt. Wer an einem reservierten Termin nicht teilnehmen trägt sich bitte so früh, wie möglich wieder aus der Liste aus um anderen die Möglichkeit zum Segeln zu geben.
4
AbspracheEs gibt in jeder Liste eine Spalte mit dem Titel "Bestätigung". In diese tragen die zuständigen Bootswarte ein, ob die Reservierung feststeht und außerdem, wer die Übergabe des Bootes übernimmt und somit der Ansprechpartner am See ist. Bitte ca. eine Woche vor eurem reservierten Termin dann wieder einen Blick auf die Liste werfen, um diese Eintragung auch mitzukriegen. Wenn weitere Absprachen erforderlich sein sollten, dann bitte per Mail direkt an bfj@segelverein-schluchsee.de wenden.
5
KautionWer zum ersten mal ein Poolboot ausleiht wird aufgefordert, eine Kaution von 50€ in bar zu hinterlegen. Diese kann auch einmalig für die ganze Saison bezahlt werden, wenn das Boot mehrfach genutzt wird. Die Kaution soll den Verein davor bewahren auf eventuell entstehenden Kosten durch Reparaturen von beim Segeln entstandenen Schäden sitzen zu bleiben. Außerdem soll sie auch die Benutzer zur sorgfältigen Prüfung des Bootes vor und nach dem Segeln motivieren. Der Kielzugvogel ist Kautionsfrei.
6
ÜbergabeVor Ort wird euch vom dann vereinbarten Ansprechpartner das Boot übergeben. Hierzu gehört auch ein Rund-Um-Check des Materials und das Ausfüllen eines Protokolls, um die Übergaben auch am Ende der Saison noch nachvollziehen können. Hierfür bitte pünktlich um 10:00 an der Tenne sein, sofern nichts anderes ausgemacht ist.
7
BenutzungDie Benutzung des Clubbootes erfolgt im reservierten Zeitraum äußerst sorgsam und möglichst materialschonend. Der Verein übernimmt keinelei Haftung für entstehende Sach- und Personenschäden während der Nutzung. Wer für seinen Segeltag noch Mitstreiter sucht, der findet diese eventuell in unserer Mitseglerbörse (Link folgt demnächst).
8
RückgabeDie Rückgabe des Bootes findet nach dem Segeltag meist wieder mit der selben Person statt, die auch die Ausgabe durchgeführt hat, sofern nicht anders abgesprochen. Das boot muss vollständig abgebaut und das Material ordentlich verräumt werden. Wenn Schäden entstanden sein sollten, dann bitte direkt von der Ansprechperson dokumentieren lassen, damit diese auch so schnell wie möglich repariert werden können.
9
Rückerstattung der KautionDie Kaution wir entweder nach einmaligem Segeln abends oder zum Ende der Saison zurückerstattet, sofern der Benutzer keine Schäden verursacht hat, für deren Reparatur der Verein die Kaution dann verwenden kann.
10
Und Jetzt:Schnell eintragen und bis bald am See!
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
Loading...
Main menu