Vorschlags-Tabelle
 Share
The version of the browser you are using is no longer supported. Please upgrade to a supported browser.Dismiss

 
%
123
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAAABACADAE
1
ich fürchte, dass ich es nicht mehr schaffe, das datenmodell vor ende juli noch anpassbar zu machen. damit wir trotzdem anfangen können, daten zu sammeln, schlage ich vor, wir verwenden erstmal die felder der limeskarte und bennennen sie entsprechend um. früher oder später ziehen wir sowieso nach wikidata um, dann werden wir evtl. diese tabelle nicht mehr brauchen. natürlich werden bereits gesammelte daten dann importiert.
der datentyp der felder (jahreszahl/freitextfeld/geokoordinate) muss also vorerst gleich bleiben, die namen der felder können beliebig geändert werden.
das "bearbeiter/ok" feld war in der limeskarte optional und kann frei verwendet werden, genauso wie alle felder, die danach kommen -- die werden momentan von der kartensoftware nicht ausgewertet.
unten die vorschläge. ich bin mir noch nicht sicher, ob wir teildevastierte orte noch unterbringen können. schauen wir mal, wie weit wir damit kommen! --johannes
2
verwendung in der limeskarteLEMMAALTERNATIVNAME(N)LIMESABSCHNITTBEGINN MÖGLICHBEGINN SICHERENDE MÖGLICHENDE SICHERZEITRAUM TEXTKASTELLTYPKOORDINATENPROVINZPROJEKTBEARBEITER / OK
3
erklärung/datentypfreitext (wird zusammen mit 'projekt' zu url!)freitextfreitextjahreszahljahreszahljahreszahljahreszahlfreitextfreitext/ggf. zur unterscheidung von layernformat wie bei limeskartefreitextxy.wikipedia.orgfreitext
4
5
vorschlag 1 zur verwendung in der tagebaukarteOrtsname (deutsch)Ortsname sorbischName des Tagebaus, dem der Ort zum Opfer fielzeitpunkt des abbruchszeitpunkt der ersterwähnungAnzahl der umgesiedelten EinwohnerGeokoordinatenletzter kommunalrechtlicher Status ???
6
Beispiel 1AltliebelStary LubolńTagebau Reichwalde1993159018 51° 23′ 11″ N, 14° 42′ 54″ O Ortsteil der Gemeinde Rietschen
7
Beispiel 2 (Teilabbruch)Deutsch OssigNěmski WósykTagebau Berzdorf19881335/36627 51° 5′ 54″ N, 14° 58′ 39″ OOrtsteil der Stadt Görlitz
8
Deutsch Ossig wurde 1988 leergezogen aber nur teilweise abgebrochen.
9
beispiel 2 würde ich so eher nicht machen. ich würde die teil-abgebrochenen und die komplett abgebrochen nicht vermischen, sonst kann man die später nicht mehr unterscheiden und hat dann doppelte arbeit. leider gibt es noch dinge im code der limeskarte, die spezifisch für die 4 jahresfelder sind. ich würde zuerst nur die komplett abgebrochenen dörfer eintragen. später werde ich mir überlegen, wie wir die teilabgebrochenen vernünftig unterbringen (ggf. wikidata, etc). inzwischen wird es für mich höchste zeit, mich um die einbindung der limeskarte in die wikipedia-artikel zu kümmern. --j.
10
11
Ich meine, wir brauchen nicht so viele Ziffernfelder wie in der Limeskarte. Es sei denn, wir tragen die Anzahl der Umsiedler als Zahl ein. Da gibt es aber "von bis"-Angaben. Die gehören in ein Textfeld. Das Jahr der Ersterwähnung kann auch als Zahl eingetragen werden. Ist aber ebenfalls nicht immer sicher. D.h. diese Unsicherheiten müssten wir so lösen, wie in der Limeskarte. Damit würden wir die Ziffernfelder belegen. --L
12
13
verwendung in der limeskarteLEMMAALTERNATIVNAME(N)LIMESABSCHNITTBEGINN MÖGLICHBEGINN SICHERENDE MÖGLICHENDE SICHERZEITRAUM TEXTKASTELLTYPKOORDINATENPROVINZPROJEKTBEARBEITER / OK
14
erklärung/datentypfreitext (wird zusammen mit 'projekt' zu url!)freitextfreitextjahreszahljahreszahljahreszahljahreszahlfreitextfreitext/ggf. zur unterscheidung von layernformat wie bei limeskartefreitextxy.wikipedia.orgfreitext
15
16
vorschlag 2 zur verwendung in der tagebaukarteOrtsname (deutsch)Ortsname sorbischName des Tagebaus, dem der Ort zum Opfer fielzeitpunkt der ersterwähnungBeginn des AbbruchsAbschluss des AbbruchsAnzahl der umgesiedelten EinwohnerAbbruch einer DorfkircheGeokoordinatenletzter kommunalrechtlicher Status ???devastiert / teildevastiert
17
Beispiel 1TranitzTšawnicaCottbus-Nord146319831984171ohneeigenständige Gemeindevollständig devastiert
18
Beispiel 2WeißagkWusokaJänschwalde139019851986321quadratischer Westturm mit 2 Fachwerkobergeschossen; Kirchenschiff spätmittelalterlicher flachgedeckter Feldsteinbau51° 46′ 9,84″ N, 14° 33′ 20,52″ Omit Abbruch Ortsteil von Forstvollständig devastiert
19
als Wyschogk erstmals 1390 erwähnt
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
Loading...
Main menu