Kooperationsdatenbank
 Share
The version of the browser you are using is no longer supported. Please upgrade to a supported browser.Dismiss

 
View only
 
 
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAAABACADAEAFAGAHAIAJ
1
ZeitstempelVornameNachnameE-Mail-AdresseTelefonProjektnameLage des ProjektesRechtsform des ProjektträgersKurzbeschreibung des ProjektsHandlungsfelder des ProjektesIhr Kooperationsangebot ist gültig bis?
2
01.01.2017 15:07:46AndréProetelandre.proetel@gmx.de0151-43132488EM Aktiv Garten AkademieLAG Uckermark e.V.andere Juristische Person des PrivatrechtsDie EM Aktiv Garten Akademie versteht sich als Praxisort für den Anbau von gesundem Obst, Gemüse, Beeren und Früchten. Darüber hinaus wird in Seminaren und in Workshops in Verbindung mit touristischen Angeboten Wissen durch aktive Teilnahme an der Gestaltung eines „Großgartens“ auf ca. 1,5ha Land (Wiese oder Acker) in Permakulturweise durch die Teilnehmer gewonnen.
Schwerpunkte sind dabei der Aufbau von Humus, die Wasserspeicherfähigkeit des Bodens, die Herstellung von Pflanzenkohle zur CO2 Bindung, die Herstellung von Terra Preta für einen ertragreichen und gesunden Boden. Die Erhöhung der biologischen Vielfalt ist ein weiteres Ziel – die insbesondere durch den Anbau von alten Kultursaaten - in Kooperation mit dem Vern e.V. - erreicht werden soll.
Durch die Herstellung und den Einsatz von Effektiven Mikroorganismen (kurz EM) wird eine Ausbalancierung in den Elementen Luft-Boden und Wasser angestrebt und kann in regionalen und überregionalen Handlungsfeldern erfolgreich angewandt werden. Insbesondere in den Bereichen Gewässer und Boden soll der Nachweis einer Gesundung in Zusammenarbeit mit den Naturschutz- und Gewässerbehörden unter wissenschaftlicher Begleitung erbracht werden. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Herstellen und die Verwendung von Pflanzenkohle durch Pyrolyse als Wasserspeicher, CO2 Binder und Nährstoffspeicher für ertragreiche Böden. Gesunder Boden=gesunde Pflanzen=gesunde Nahrung für Mensch und Tier.
Die angebauten Lebensmittel werden in der Region unter einer eigenen Marke angeboten und stärken regionale Kreisläufe.
Landwirtschaftliche und forstwirtschaftliche Abfallprodukte setzen bei der Zersetzung CO2 in großen Mengen frei. Diese Abfallprodukte werden in der Garten Akademie in Pflanzenkohle zur CO2 Bindung - klimafreundlich umgewandelt.
Güter und Dienstleistungen des täglichen Bedarfs, Förderung regionaler Wirtschaftsstruktur und gewerblicher Unternehmen, Innovationsförderung, Fachkräftegewinnung, Aus- und Weiterbildung, Tourismus- und Gesundheitswirtschaft, Nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, Flächeninanspruchnahme, Kultur- und Naturlandschaften, Biologische Vielfalt, Klimaanpassung und Klimaschutz, Küsten- und Hochwasserschutz, Freizeit und Erholung, Bürgerschaftliches Engagement31.12.2020
3
30.01.2017 11:12:58HolgerKodimholger-kodim@t-online.de030/4223862NostalgieeisenbahnstiftungLAG Barnim e.V., LAG Elbe-Elster, LAG Energieregion im Lausitzer Seenland e.V., LAG Fläming-Havel e.V., LAG Havelland e.V., LAG Märkische Seen e.V., LAG Obere Havel e.V., LAG Oderland e.V., LAG Ostprignitz-Ruppin e.V., LAG Rund um die Flaeming-Skate, LAG Spree-Neiße-Land e.V., LAG Spreewaldverein e.V., LAG Storchenland-Prignitz e.V., LAG Uckermark e.V., Land Brandenburgandere Juristische Person des PrivatrechtsWir wollen in Brandenburg eine historische gemeinnützige Nostalgieeisenbahnstiftung aufbauen. Damit soll das brachliegende und zum Teil abgebaute Schienennetz auf dem Lande wiederbelebt und ausgebaut werden. Durch attraktive historische Züge und attraktive Zugverbindungen sowie besseren Service wollen wir wieder mehr Reisende von der Straße auf die umweltfreundliche Schiene holen und somit auch den Tourismus auf dem Lande stärken. Unser Hauptschwerpunkt liegt im Ausflugs-, Tourismus- und dem Reiseverkehr zu Urlaubs- als auch zu Kurorten. Aber auch eine vollständige Wiederaufnahme des Bahnbetriebes von stillgelegten und abgebauten Eisenbahnstrecken, die als Nostalgieeisenbahnen ausgebaut werden, wird angestrebt. Ebenso sollen die Bahnhöfe wieder geöffnet und zu Reisezentren entwickelt werden. Die Bahnreisen sollen selbst wieder ein Erlebnis werden.Innen- und Ortsentwicklung, Kinderbetreuung und Bildung, Mobilität und Verkehrswege, Tourismus- und Gesundheitswirtschaft, Klimaanpassung und Klimaschutz, Freizeit und Erholung, Verbesserung der Eisenbahninfrastruktur31.12.2030
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
Loading...
 
 
 
Formularantworten 1
Tabellenblatt1