Charakterstärken in Aktion
 Share
The version of the browser you are using is no longer supported. Please upgrade to a supported browser.Dismiss

Comment only
 
 
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
1
Anregungen für den Ausbau einer StärkeBeobachtbare Verhaltensweisen bei anderen Personen
2
KreativitätZwei sinnvolle mögliche Lösungen für ein Problem finden.Darüber dann eine kurze Geschichte schreibenBringt häufig neue Ideen ein
3
Für ein Objekt (Büroklammer, Zahnstocher) eine ungewöhnliche Verwendung findenentwickelt leicht neue Ideen, bietet oft neue Lösungsvorschläge an
4
Beginne ein Kreativitätstagebuch, in das Bilder, Zeichnungen, Zeitungsausschnitte und alles Mögliche das Darstellen, was du erlebst. probiert gerne Neues beim Kochen aus (Gewürze, Kombinationen, Beilagen) für bekannte Speisen
5
NeugierProbiere einen neuen Weg nach Hause aus und erforsche die neue GegendHäufig Fragen stellen, besonders in neuen Gesprächen
6
Probiere ein Gericht, was du noch nie gegessen hast
7
In E-mail-Kontakten Interesse am Kommunikationspartner und seinen Themen zeigenSchaut sich in fremden Räumen interessiert um und äußert sich zu Deko, Bilden oder Ähnlichem
8
Beurteilungsvermögen kritisches Denken
Ein politisches Statement respektvoll verfolgen, das einen anderen Standpunkt vertritt als den eigenenSpricht häufig einen neuen Blickwinkel an, wenn eine Kernfrage auf den Tisch kommt.
9
Denke an etwas, woran du fest glaubst und überlege, inwieweit es auch anders sein könnteErkennt die Auswirkung von übergeordneten Zusammenhängen auf eine Sache
10
Jemanden eine oder zwei klärende Fragen stellen, der eine andere Einstellung zu etwas hat als man selbst.Widerspricht einer Annahme, die eine andere Person einbringt und ist fähig, Belege für seinen Widerspruch zu nennen.
11
Liebe zum LernenDie Originalschriften von Gandhi online lesenDie Person hat immer ein Buch dabei. Sie liest Bücher in Pausen.
12
An sein Lieblingsthema denken. Im Internet recherchieren, und überrascht sein über Neuigkeiten zu diesem GebietSie belegt Kurse oder geht zu Vorlesungen, selbst wenn sie schon einen höheren Bildungsabschluß hat.
13
Mit anderen lesen, und besprechen/diskutieren, was die Schlüsselinhalte der Bücher waren.nimmt sich lieber Zeit, um zu lernen oder ein Thema im Internet zu recherchieren, als zu Fernsehen oder in die Kneipe zu gehen
14
Perspektive - Zusammenhänge sehenJemandem gut zuhören. Anschließend die eigenen Gedanken und Ideen teilen und sich dabei auf den Gesprächspartner beziehen. sie begründet Schlussfolgerungen aus verschiedenen Blickwinkeln
15
An einer Veranstaltung teilnehmen, in der sich Menschen über unterschiedliche Standpunkte austauscheninteressiert sich für Menschen, die anders sind als sie selbst
16
Über einen sehr weisen Satz aus einem Zitat nachdenken und überlegen, wie man selbst diesen Satz mehr in seinem Leben umsetzen kann.sie bietet Kommentare an, die allgemein wichtige Themen in großen Zusammenhängen reflektieren
17
Tapferkeitein neues Hobby oder Abenteuer anfangen, das zu einem der eigenen Interessensgebiete pasststellt Vorschläge des eigenen Vorgesetzten infrage
18
Etwas entgegen der verbreiteten Meinung sagen (wenn du es glaubst)schwimmt gegen den Strom, wenn es für richtig hält
19
An eine der persönlichen Ängste denken. Eine kleine Handlung starten, um dieser Angst jetzt gegenüberzutreten. meldet sich auch in öffentlichen Versammlungen und großen Besprechungen zu Wort
20
DurchhaltevermögenEin (kleines) Projekt zu Ende führen, das man angefangen hat.schließt Aufgaben und Projekte ab
21
sich ein Ziel setzen und daran festhaltenplant voraus und setzt das auch um
22
Sich bei einem neuen Ziel im Vorfeld über mögliche Hindernisse klarwerden und wie man sie umgehen kannkonzentriert sich auf die Arbeit, die gerade ansteht.
23
Ehrlichkeit, AuthentizitätEtwas aufschreiben, das eine innere Wahrheit ausdrücktZeigt eigene Verletzlichkeiten offen
24
Jemanden treffen, der einem nahesteht und dem man zu einer Sache nur die Teilwahrheit erzählt hat und ihm die vollständigen Details schildern. Gibt konstruktive, aber manchmal unangenehme Kommentare, wenn nach seiner Meinung gefragt
25
Elan, EnthusiasmusAuf dem Bett hüpfenRegelmäßig in Pausen spazierengehen oder Körperübungen machen
26
Mit einem Kind Fangen spielenGeld eher für Erfahrungen mit Leuten ausgeben als für Dinge für sich selbst
27
Sich schwungvoll bewegen Eine Familientanzparty machen, in der jedes Familienmitglied einen anderen Song aussucht, zu dem die Gruppe tanzt.
28
Liebe Jemanden mit einem kleinen Geschenk überraschen, das Zuwendung zeigthört in einer warmen, aufrichtigen und aufmerksamen Weise zu und hält Augenkontakt, wenn er mit anderen spricht.
29
Jemandem von einer Stärke erzählen, die man in ihm entdeckt hat und wie sehr man sie schätzt. Nimmt Körperkontakt mit andern auf (in den Arm nehmen, auf den Rücken klopfen)
30
FreundlichkeitJemandem Geld in die Parkuhr stecken, wenn sie leer gelaufen ist. Stellt die eigenen Planungen zurück, um sich einem Kollegen zuzuwenden, der eine harte Woche hatte.
31
großzügig Trinkgeld gebenhört anderen Leuten zu, wenn ihnen etwas wichtig ist
32
anderen Zeit schenkenbringt einem Kollegen eine Tasse Kaffee, ohne gefragt worden zu sein.
33
Soziale IntelligenzMit jemandem ins Gespräch kommen, den man noch nicht näher kenntsagt in einer Gruppe das Richtige, so dass die meisten Leute nicken.
34
Ein Gefühl der Enttäuschung oder Frustration so ausdrücken, das andere es leicht verstehen können. ist mitfühlend gegenüber jemandem, der gerade aufgeregt und gestresst ist.
35
TeamarbeitAuf Stärken anderer Teammitglieder hinweisen und Anerkennung ausdrückenDie Meinung aller Teammitglieder in einem Projekt abfragen
36
Verantwortung für Aufgaben im Team übernehmenRäumt Müll weg, wenn er ihn sieht oder räumt die Spülmaschine im Büro aus
37
Sich an einen positiven Zwischenfall im Team erinnern und ihn in einem Teamtreffen mit den anderen teilen. Lieber mit anderen zusammenarbeiten und mit ihnen diskutieren als alleine arbeiten
38
FairnessAuf Lebewesen achten (Menschen oder Tiere), die ausgegrenzt werden und aktiv werden, um sie gleichwertig zu behandelnlöst Streit, indem er nach einer gemeinsamen Basis sucht und sie benennt.
39
Jemanden in das Gespräch einbeziehen, der üblicherweise ausgeschlossen ist oder neu in einer Gruppe istholt Leute ins Gespräch, die am Rande stehen
40
FührungMit jemanden darüber sprechen, wie er seine Signaturstärken stärker in seine Arbeit einbringen kannorganisiert ein Treffen unter Freunden
41
Eine Lerngruppe organisierenorganisiert ein Familienpicknick - Logistik, Essen, Abendprogramm
42
Eine Gruppe zusammenbringen um eine Sache zu unterstützen, an die man glaubt. Visionen und Ideen mit anderen teilen und sie überzeugen und hinter sich sammeln
43
Vergebungsbereitschaft, GüteEinen geringfügigen Ärger loslassenEinem Freund eine zweite Chance geben, nachdem der Freund einen angegriffen hat
44
Jemandem, über den man sich geärger hat, einen Brief schreiben, in dem du das Thema abschließt und positiv beendestversucht die Absicht zu erkennen, wenn jemand etwas tut, was er nicht verstehst
45
sich selbst Erlaubnis geben, Fehler zu machenBei Ärger bewusst ruhig durchatmen, um den Streß besser loslassen zu können
46
Bescheidenheit, Demutsprich einen Tag lang nicht über dich selbsthält anderen den Rücken frei für ihre Anliegen
47
Eine Interaktion, in der man üblicherweise viel spricht und mitteilt so verändern, dass andere Personen mehr sprechen oder teilen.hört in Gesprächen mehr zu als zu versuchen, den eigenen Standpunkt einzubringen
48
Jemanden, dem man vertraut, um Rückmeldung zu den eigenen Kämpfen und Wachstumsbereichen bittenbetont die Gruppenleistung und die Beiträge von anderen,wenn etwas Wichtiges erreicht wurde
49
BesonnenheitVor einer Entscheidung, die nahezuliegen scheint, eine Minute nachdenken, bevor man handeltverschiedene Email-Ablagen nutzen
50
vor einer Antwort eine Denkpause machenKlar gegenüber den Kindern sein, wann die Zeit zum Schlafen ist und wann die Schlafenszeitroutinen (Pyjama, Zähneputzen usw.) anfangen sollen.
51
Eigene Tagesziele aufschreibenpünktlich oder etwas zu früh zu Verabredungen kommen
52
Selbstregulationwenn man sich irritiert oder nervös fühlt, das Gefühl bewußt wahrnehmen und 10mal atmentreibt mehrmals die Woche Sport
53
für Ordnung sorgensorgt dafür, dass er genug schläft
54
auf das achten, was man isstsich gesund ernähren mit viel Gemüse
55
Sinn für das SchöneDraußen in einer schönen Umgebung 20 Minuten bleiben und schauenbesucht öfters Theater, Oper, Konzert oder andern kulturellen Veranstaltungen
56
Musik hören, die besonders ist und an die Person denken, die sie gemacht hatumgibt sich zuhause und am Arbeitsplatz mit Bildern und schönen Dingen
57
DankbarkeitSich bei jemandem bedanken, der es verdient, aber normalerweise keinen Dank bekommtbedankt sich häufig für Gefälligkeiten oder Dingen, die für ihn oder sie gesagt oder getan wurden
58
Sich für Dienstleistungen bedanken, die du ansonsten für selbstverständlich hältst. legt Notizzettel der Anerkennung auf den Tisch von Kollegen.
59
HoffnungÜber eine Schwierigkeit nachdenken und dazu zwei Gedanken aufschreiben, die realistisch und optimistisch sind. spricht über persönliche und berufliche Ziele und woraufhin sie arbeitet
60
Wenn man Hoffnung bei anderen Menschen oder in einem Film wahrnimmt, über die eigne Art damit umzugehen nachdenkenLegt den Fokus eines Gesprächs immer auf einen Hoffnungsschimmer, egal wie schwermütig das Thema ist.
61
SpiritualitätÜber eine Religion lesen, die nicht die eigene ist und Parallelen zum eigenen Denken suchenHat religiöse Symbole zuhause oder als Schmuck oder Teil der Kleidung
62
sich erlauben, im gegenwärtigen Augenblick Sinn zu findenNimmt sich regelmäßig Zeit für ruhige Reflexion, Meditation oder Kontemplation
63
HumorMit jemandem spielerisch umgehen
Erzählt Witze, lustige Geschichten und macht witzige Bemerkungen in Gruppen
64
eine klassische Kommödie anschauen und sich gut amüsierenzieht andere auf oder ist spielerisch in Zweiersituationen
65
Comics lesenbringt öfters andere zum Lachen
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
Loading...
Main menu