Deliverables - Beispiel Marketingkampagne
 Share
The version of the browser you are using is no longer supported. Please upgrade to a supported browser.Dismiss

View only
 
 
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAA
1
Phase01234567
2
Name des TeilschrittsReadiness-CheckKunden-OnboardingStrategie-Kick-offContent AuditKampagnen-KonzeptionUmsetzungGo-liveErfolgsauswertung
3
BeschreibungDamit es überhaupt zu einer Zusammenarbeit kommen kann, muss der Kunde einen gewissen Reifegrad haben. Beispiele wären: Er muss ein Newsletter-System haben, eine bestehende E-Mail-Liste, bereits bestehenden Content etc. Mit dem Self-Assessment wird dieser Reifegrad geprüft.Im Willkommenspaket werden die gegenseitigen Erwartungshaltungen für das gemeinsame Projekt konzipiert, es wird über die Logistik informiert und auf die nächsten Schritte aufmerksam gemacht, die der Kunde tätigen muss.Im Strategie-Kick-off wird gemeinsam mit dem Kunden ein Arbeitsbuch ausgefüllt. Der Kunde beantwortet die wichtigsten Fragen, die für den Erfolg der Kampagne wichtig sind. Beispiele wären. "Wer ist der Kunde?", "Wann wäre die Kampagne erfolgreich für dich?" etc.Im Content Audit wird geschaut, welcher bestehende Content überhaupt für die Kampagne genutzt werden kann und ob es ggf. Lücken in den Inhalten gibt, die noch produziert werden müssen. In der Kampagnen-Konzeption wird genau ausgearbeitet, welcher Content über welche Kanäle ausgespielt wird. In der Umsetzung werden alle einzelnen Schritte für die Kampagne vorbereitet und in die entsprechenden Systeme eingepflegt.Die Kampagne geht über zwei Wochen. In dieser Zeit braucht es eine konstante Beobachtung, ob alles nach Plan läuft.In der Erfolgsauswertung schauen wir uns an, ob wir unsere Ziele erreicht haben und ob das Projekt als Erfolg deklariert werden kann. Außerdem wird hier festgehalten, welche Fehler wir ggf. in der Durchführung gemacht haben und welche Erkenntnisse wir gewonnen haben, die wir für zukünftige Projekte nutzen können.
4
Input vom KundenDas Self-Assessment wird selbständig vom Kunden durchgeführtKein Input vom Kunden nötig.Kunde muss beim Termin dabei sein und auf die Fragen antworten.Kunde muss uns Zugang zu sämtlichem Content geben, damit wir ihn durchsehen können.Kein Input vom Kunden nötig.Zugänge zu allen relevanten Systemen vom Kunden nötig.30-Min.-Call für Go-live1h-Call mit Kunden
5
Deliverable / OutputSelf-AssessmentWillkommenspaket
Zoom-Call mit Arbeitsbuch
Excel-Tabelle
Zugänge zu allen relevanten Systemen vom Kunden nötig.
ChecklisteChecklisteReport
6
Freigabe / Abnahme durch den KundenKeine Freigabe nötig.Keine Freigabe nötig.Keine Freigabe nötig.Keine Freigabe nötig.Freigabe nötig.Keine Freigabe nötig.Freigabe nötig.Keine Freigabe nötig.
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
Loading...