Arabisch leicht gelernt - für Personen, die ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe tätig sind.
Seit 2 Jahren bin ich - Claudia Lux - ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe tätig. Gerade zu Beginn habe ich erlebt, wie "sprachlos" man ist, wenn man so gar kein Wort in der anderen Sprache versteht.

Nach kurzer Zeit hatten wir das große Glück, dass in unserer Flüchtlingsunterkunft im Ort ein sehr sympathischer Syrer (Mohammed Alabboud) gelandet ist, der nicht nur perfekt Englisch sprach, sondern auch noch Dozent für Arabisch an der Uni in Damaskus war. Darüberhinaus unterrichtete er Erwachsene, die Arabisch als Fremdsprache lernten mit einer besonderen Technik. Hier beginnt man nicht mit Hocharabisch sondern findet sich über die Alltagssprache ein.

Meine Idee war zu Beginn einfach nur ein paar Wörter zu lernen (Begrüßung, "wie geht es dir?" und nach dem Namen fragen). Hatte ich doch einen riesigen Respekt vor dieser Schrift und nicht im Traum daran gedacht mehr zu lernen.

Nach der ersten Stunde mit unserem "Professor Mohammed" war ich überrascht. Konnte ich doch schon die Araber begrüßen und fragen wie es geht und mich vorstellen. So bildete sich schnell eine Gruppe von ca. 10 Personen, die von ihm unterrichtet wurden. Wir trafen uns einmal pro Woche vor Ort. Da einige von uns auch mal keine Zeit hatten oder beruflich unterwegs waren entwickelten wir einen "Online-Kurs".
Jetzt treffen wir uns immer noch einmal wöchentlich - aber meist über das Internet. Der Unterricht wird aufgezeichnet, so kann jeder der nicht dabei war das gut nacharbeiten.

Die Gruppe ist jetzt ein bisschen kleiner (6 Pers.) und wir sind inzwischen fasziniert von der logischen arabischen Sprache und haben natürlich auch die Schrift gelernt. Aber langsam Schritt für Schritt. Übrigens, war zu Beginn die Unterrichtssprache noch Englisch - nach 2 Monaten unterrichtete unser Professor uns dann schon auf Deutsch.

MEIN WARUM: Oft werde ich gefragt, warum ich denn Arabisch lerne. Die Leute sollen doch Deutsch lernen.
Meine Antwort: Es zaubert den Menschen ein Lächeln ins Gesicht. Ja und es schafft Vertrauen.
Und übrigens, die Leute mit denen ich Arabisch und Deutsch spreche, die können meist sehr viel schneller und besser unsere Sprache.

Wir bekommen immer wieder Anfragen nach einem Arabischunterricht und überlegen jetzt gerade, ob und wie wir für die Menschen, die mit arabischen Flüchtlingen arbeiten einen Kurs gestalten können.

Wenn Du Dich jetzt schon bis hier durchgelesen hast ;) dann nimm Dir doch bitten noch ein paar Minuten Zeit und beantworte unsere Umfrage "Arabisch leicht gelernt".

Als Dankeschön für Deine Zeit bekommst Du von uns ein Video "Begrüßung auf Arabisch" (das wird in den nächsten Tagen erstellt). Du kannst das dort Gelernte dann sofort umsetzten und wirst Dich über die überraschten und freundlichen Gesichter freuen.
Herzlichen Dank für Deine Unterstützung
Claudia Lux mit Mohammed Alabboud

Arabisch leicht gelernt
Claudia Lux
Wacholderbergstr. 29
90587 Veitsbronn

arabischleichtgelernt@gmail.com

Arbeitest Du selbst in der Flüchtlingshilfe? *
Ich bin *
Altersgruppe *
Hast Du mit Flüchtlingen zu tun, die Arabisch sprechen? *
In welchem Bereich bist du aktiv? *
Required
Wie und wo müsste der Arabischunterricht für Dich sein? *
Required
Würdest Du lieber in Einzel- oder Gruppenunterricht investieren? *
Hast Du Ideen und Vorschläge zum Thema Arabisch leicht gelernt - für Flüchtlingshelfer?
Your answer
Als Dankeschön für Deine Zeit bekommst Du von uns ein Video "Begrüßung auf Arabisch"
Auch das Umfrageergebnis sende ich Dir gerne für Dich und Deine Mithelfer zu.
Vorname
Your answer
Email
Your answer
Submit
Never submit passwords through Google Forms.
This content is neither created nor endorsed by Google. Report Abuse - Terms of Service