OPEN ARTS - Partizipative Praktiken zwischen Kunst, Wissenschaft und Forschung.
Eine Weiterbildungsreihe der Akademie der bildenden Künste Wien und der Ludwig Boltzmann Gesellschaft

Bewerbung: KUNST FORSCHUNG GESELLSCHAFT (OPEN ARTS. WORKSHOP II)

Datum: 17. Juni 2021
Uhrzeit: 10:00 – 17:00 Uhr
Ort: Villa Schapira, Max-Emanuel-Straße 17, 1180 Wien

Bewerbungsschluss: 14. Juni 2021
Maximale Teilnehmer_innenzahl: max. 12 Personen
Die ausgewählten Personen werden im Anschluss an die Jury-Sitzung am 15. Juni 2021 informiert.
Vortragssprache: Deutsch

Ästhetiken spielen in der Vermittlung und dem Transfer von Information und Wissen eine tragende Rolle. Gerade beim Erreichen von neuen Zielgruppen und der Inklusion von Gesellschaftsschichten "außerhalb der eigenen Bubble" ist es wichtig, diese Aspekte zielführend im Zusammenhang mit Open Innovation präziser zu erkennen und in Folge aktiv gestalten zu können.
Im Workshop von Eveline Wandl-Vogt setzen wir uns mit Art Driven Innovation und Artistic Activism auseinander bzw. wenden diese prototypisch an, um mit Hilfe von emergierenden Technologien beizutragen, die Sustainable Development Goals umzusetzen.
Der Workshop von eSeL (Lorenz Seidler) bietet Anregungen dazu, die eigene Praxis und die persönlichen Interessen als Künstler:in, Wissenschafter:in (bzw. in Ausübung individueller Formen von Artistic Research) in Wechselwirkung zu Möglichkeiten, aber auch formalen Herangehensweisen gesellschaftlicher Wirkung zu reflektieren, und im Hinblick auf Methodik und mögliche Schnittstellenarbeit zu spezifischen Communities bis hin zur Arbeit in digitalen Öffentlichkeiten und Massenmedien zu präzisieren.
Wir werden partizipativ mit Methodenentwicklung, -adaption und -übertragung experimentieren sowie unsere eigenen Stärken und Unsicherheiten im Kontext von ästhetischer Vorstellung, (künstlerischer/wissenschaftlicher) und Offenheit zu reflektieren und zu nutzen.

WER KANN SICH BEWERBEN?
Bewerben können sich Studierende sowie Absolvent_innen und Jungforscher_innen von Universitäten und Fachhochschulen, die entweder bereits mit offenen Forschungsmethoden arbeiten und ihre Methodenkenntnisse vertiefen oder diese erwerben wollen. Ein Hintergrund aus Themenbereichen wie Open Science, Open Design, Open Access, Open Knowledge ist von Vorteil.
Email *
NAME *
Wo studierst du bzw. hast du studiert, und was ist deine aktuelle Tätigkeit? *
Welche offenen Methoden (z.B. Open Science, Open Design, Open Knowledge, Open Access) interessieren dich besonders? Hast du bereits Erfahrungen damit gesammelt? *
Was bedeutet Impact für dich? Wie möchtest du in der Welt wirken? *
Welche Erfahrungen konntest du mit Projekten im öffentlichen Räumen (ggfs. auch digital) sammeln? *
RICHTLINIEN & COVID-19-PRÄVENTION
Durch die Bewerbung und das Absenden des Formulars erklärt sich der/die Einreicher:in mit den folgenden Richtlinien einverstanden. Die eingereichten Daten werden an die Jury weitergegeben. Die Kontaktdaten werden verwendet, um weiterhin über Aktivitäten des Wissenstransferzentrums der Akademie der bildenden Künste Wien und der Ludwig Boltzmann-Gesellschaft zu informieren.

Für die ausgewählten Teilnehmer:innen ist die Weiterbildungsreihe OPEN ARTS kostenlos.

Keine Barablöse, kein Anspruch auf Teilnahme. Die Juryauswahl kann nicht angefochten werden und erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Die Jury ist zur Geheimhaltung verpflichtet und verwendet die Materialien ausschließlich zu Einreichzwecken.

Einreichen bis 14.06.2021 (Juryauswahl: 15.06.2021).
Zu- und Absagen erfolgen schriftlich per E-Mail.

Die Veranstaltung wird dokumentiert. Mit der Bewerbung erklärt man sich einverstanden, dass Ausschnitte der Veranstaltung gegebenenfalls publiziert werden.

COVID-19-PRÄVENTION

1.) Ein gültiger Nachweis eines negativen Coronatests entsprechend der Verordnungen ist beim Check-in vorzuweisen: Gültigkeit der Tests: PCR-Test 72 Stunden, Antigen-Test 48 Stunden, Schnelltest 24 Stunden mit Nachweis (!)
2.) Es gilt die FFP2-Maskenpflicht.
3.) Ein Abstand von 2 Metern zu haushaltsfremden bzw. nicht zur Besuchergruppe gehörenden Personen ist einzuhalten.
Submit
Never submit passwords through Google Forms.
This content is neither created nor endorsed by Google. Report Abuse - Terms of Service - Privacy Policy