RADKOMPETENZ-CHECK
Wo können Radfahrende fahren, wie parken, wodurch wird Radverkehr sicher, wie bringt man die Bürger aufs Fahrrad? Die Plattform „Radkompetenz Österreich“ stellt hier wichtige Fragen, bei deren Beantwortung Sie selbst überprüfen können, wie es um die Rahmenbedingungen für den Radverkehr in der Gemeinde steht und wo es noch Handlungsbedarf gibt.

Wie oft stehen die Ampeln in diesem Fragebogen bei Ihnen auf Grün? Jede rote Ampel signalisiert Handlungsbedarf auf dem Weg zur fahrradfreundlichen Gemeinde.
Falls Sie einzelne Fragen auf Grund der Größe Ihrer Gemeinde oder fehlender Datengrundlagen nicht beantworten können, übergehen Sie diese Fragen bitte einfach.

(Das Ergebnis senden wir Ihnen gerne im Überblick zu, Adressdaten-Eingabe folgt am Ende des Fragebogens.)
VERWALTUNG
Gibt es in Ihrer Gemeinde eineN RadbeauftragteN?
Gibt es in Ihrer Gemeinde finanzielle Förderungen für den Ankauf von z.B. Rad-Anhängern, Lastenrädern, Falträdern oder E-Bikes?
Wie hoch sind die jährlichen Radverkehrsinvestitionen pro EinwohnerIn?
Stehen den MitarbeiterInnen Ihrer Gemeinde Dienstfahrräder zur Verfügung?
Hat Ihre Gemeinde bereits eine Rad-Evaluierung oder Fahrradberatung durchgeführt?
Gibt es einen Radstammtisch oder eine örtliche Radlobby-Gruppe, die mit der Gemeindevertretung im Dialog steht?
Next
Never submit passwords through Google Forms.
This content is neither created nor endorsed by Google. Report Abuse - Terms of Service - Privacy Policy