Digitalisierungsgrad im Einkauf / Einkauf 4.0
Sehr geehrte Studienteilnehmer/in,

die Digitalisierung im 21. Jahrhundert wird die Art und Weise, wie Unternehmen und öffentliche Institutionen arbeiten, signifikant verändern. Wir richten den Fokus auf die Abteilung Einkauf, um dort den aktuellen Digitalisierungsgrad messbar und transparent darzustellen. Diese Transparenz schaffen wir nur mit Ihrer Unterstützung.

Mit unserer Marktstudie „Digitalisierungsgrad im Einkauf / Einkauf 4.0“ wollen wir Ihnen anhand weniger Fragen entsprechende Benchmarks zur Verfügung stellen und die Digitalisierung im Einkauf weiter vorantreiben. Die Ergebnisse der Studie helfen Ihnen, Einkaufsthemen zu priorisieren, den Digitalisierungsgrad in Ihrer Einkaufsabteilung zu messen und diesen vergleichbar zu machen. In enger Zusammenarbeit mit dem Unternehmensberater und Professor an der Lauder Business School, University of Applied Sciences, Wien, Prof. Christian Mehlich, werden die Antworten analysiert. SCALUE bietet eine praxisorientierte Einkaufscontrolling-Software an, welche auf Knopfdruck monetäre Einsparungen und prozessuale Optimierungspotentiale im Einkauf identifiziert.

Bitte nehmen Sie sich ca. 5 Minuten Zeit für die Beantwortung unserer Fragen und senden Sie Ihre Antworten bis zum 12.02.2018 an uns zurück. Selbstverständlich stellen wir Ihnen gerne die Ergebnisse der Studie zur Verfügung.
Unter den Teilnehmern verlosen wir 5 x itunes und Google Play Gutscheine (50€) und einen einkaufsspezifischen Workshop aus unserem ACADEMY-Programm.

Bei Fragen erreichen Sie uns gerne unter: study2018@scalue.com.

Für Ihre Teilnahme bedanken wir uns bei Ihnen im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

SCALUE GbR
Speditionstr. 15a
40221 Düsseldorf
Deutschland

Email: study2018@scalue.com
Website: www.scalue.com

Möchten Sie die Studienergebnisse erhalten? Dann tragen Sie bitte hier Ihre Email-Adresse ein.
Your answer
Transparente Daten & Strukturen *
Bereits erreicht
Aktuell in Bearbeitung
In Planung
Aktuell nicht relevant
Grundsätzlich nicht relevant
Daten im Einkauf transparent
Prozesse im Einkauf transparent (Process Mining)
Datenqualität überwachen
Einkaufs-KPI's transparent messbar (Bsp. zwischen Einkauf & Controlling)
Konsistente Material-/ Warengruppenstrategie im Einsatz
Risikofaktoren im Einkauf definieren (Bsp. Währungseffekte)
Umfang & Flexibilität des Einkaufsreportings *
Bereits erreicht
Aktuell in Bearbeitung
In Planung
Aktuell nicht relevant
Grundsätzlich nicht relevant
Alle Einkaufsberichte & KPIs sofort und ohne Aufwand abrufbar
unternehmens-/ organisationsweites einheitliches Reporting-System
managergerechtes Reporting implementieren
Nicht manipulierbares Reporting implementieren (Excel-freies Reporting, etc.)
Reportingstrukturen Big-Data fähig
Externe Informationsquellen im Reporting integrieren (Bsp. LME, Indexwerte)
SOLL/IST-Abgleich für Materialgruppen/Maßnahmen auswertbar
Lieferantenbewertungssystem im Einsatz
Auswirkungen/ Entscheidungen simulieren (What-If-Analysen)
Kostentreiber und Ausreißer automatisch erkennbar
Risikofaktoren überwachen
Non-Compliance identifizieren
Einkaufsperformance messbar
Kostenvermeidung messbar (Cost Avoidance)
Kostensenkung messbar (Cost Reduction)
Budgetplanung ermöglichen
Working Capital Auswertungen
Offenheit für neue Tools und Technologien *
Bereits erreicht
Aktuell in Bearbeitung
In Planung
Aktuell nicht relevant
Grundsätzlich nicht relevant
SaaS und Webapplikationen sind im Einsatz
Nutzen Business Intelligence Lösungen
Künstlicher Intelligenz Anwendungen im Einsatz
Anwendung von SRM (Supplier Relationship Management)
Elektronische Ausschreibung und Auktionen
Katalogbasierter Einkauf
Next
Never submit passwords through Google Forms.
This content is neither created nor endorsed by Google. Report Abuse - Terms of Service - Additional Terms