Mensch-Roboter-Kollaboration Arbeitsplatzbewertung
Um das Verbesserungspotential ermitteln zu können, bitten wir Sie um die Beschreibung der aktuellen IST-Situation in den Bereichen Ergonomie, Technische Umsetzbarkeit und Wirtschaftlichkeit. Ihre Antworten werden vertraulich behandelt. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.botfellows.de.
Email address *
Benennung des Arbeitsplatzes:
Your answer
Ergonomie
Häufig sind körperlich schwere Arbeitsplätze besonders relevant für den Einsatz von kollaborierenden Robotern. Im Folgenden fragen wir die Rahmenbedingungen des derzeitigen Arbeitsplatzes ab.
Bauteil- oder Werkzeuggewicht
Komplexität der Bedienung
Körperhaltung
nie
selten
häufig
Tiefes Beugen (> 60°)
Knien
Maximale Gelenkstellungen (Anschlagstellungen insbes. Handgelenk)
Unterarm über Schulterhöhe
Arme über Kopf
Statische Zwangslagen des Bedieners erforderlich
Bemerkung
Your answer
Arbeitsumgebung
vorhanden
nicht vorhanden
Zeitdruck
Hitze
Lärm
Vibrationen
Räumliche Enge
Bemerkungen (z.B. Aussage über Akzeptanzverhalten)
Your answer
Bezeichnung kritischer Teilprozesse
Your answer
Technische Umsetzbarkeit
Die technische Realisierbarkeit von Mensch-Roboter-Kooperation muss für jede Anwendung seperat betrachtet werden. Um eventuell auftretende Herausforderungen bereits benennen zu können, fragen wir die Kriterien dazu ab.
Erforderliche Flexibilität
1
2
3
4
> 4
Anzahl unterschiedlicher Bauteile
Anzahl unterschiedlicher Werkzeuge
Häufigkeit des Produktwechsels
Erforderliche Fügeprozesse
Sonstige Herausforderungen (bitte erläutern)
Ausgewählte Herausforderungen bitte näher erläutern
Your answer
Wirtschaftlichkeit
Um wirtschaftlich sinnvolle Anlagen der Mensch-Roboter-Kooperation zu entwickeln, wird eine Erhöhung der Wertschöpfung, ein Vermeiden unnötiger Tätigkeiten oder die Erhöhung des Outputs angestrebt.
In welchem Schichtsystem wird an dem betrachteten Arbeitsplatz produziert?
Ablaufart der Teileproduktion
Dauer des Prozessschrittes in Sekunden
Your answer
Erläuterung zu Prozessdauer (z.B. bei wechselnden Dauern)
Your answer
Kann Nacharbeit nötig sein?
Wenn zutreffend: ungefähre Dauer der Nacharbeit in Sekunden
Your answer
Bemerkungen
Your answer
Fazit
Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Fragebogen.

Interessieren Sie sich für den Einsatz von kollaborierenden Robotern in Ihrem Unternehmen? Kontaktieren Sie uns für die Möglichkeit einer Prozessanalyse vor Ort. Eine Analyse der vorliegenden Prozesse ermöglicht es uns, Ihr Potenzial durch MRK-Anwendungen präzise abschätzen zu können.
Sollten Ihre übermittelten Angaben bereits auf einen großen Nutzen durch kollaborierende Roboter hinweisen, werden wir mit Ihnen in Kontakt treten.

Kontakt:

Kathleen Delang
+49 371 5397-1265
kathleen.delang@iwu.fraunhofer.de

Mehr Informationen erhalten Sie auf unserer Webseite www.botfellows.de

A copy of your responses will be emailed to the address you provided.
Submit
Never submit passwords through Google Forms.
reCAPTCHA
This content is neither created nor endorsed by Google.