eMore

Sind Sie jemals Opfer oder Zeuge von Hassverbrechen, Hasstiraden oder einer anderen Form von Vorurteilen geworden?
Glauben Sie, dass Ausdrucksformen des Hasses häufiger werden und in unserer Gesellschaft alltäglich sind?
Wenn Ihre Antwort Ja ist, dann beantworten Sie bitte diesen Fragebogen.

Wir sind eine Gruppe von Wissenschaftlern, die über Erfahrungen mit Hassverbrechen oder Straftaten aufgrund von Vorurteilen forschen. Das Project eMORE ist durch die europäische Kommission mitfinanziert und möchte die Kenntnisse zu den Themen Hassverbrechen und Hasstiraden, sowohl offline als auch online, vertiefen. Ziel ist es, die Reaktionen bzw. die Prozessabläufe zu diesem Phänomen innerhalb Europas abzustimmen. Auf unserer Website www.emoreproject.eu können Sie mehr zu unseren Zielen und Aufgaben finden.

Dieser Fragebogen ist Teil einer umfassenden Forschung, weshalb wir Sie bitte die folgenden Informationen mit uns zu teilen:
• Persönliche Angaben (Teil 1)
• Ihre Erfahrung als Opfer oder Zeuge von Hassverbrechen, Hasstiraden oder anderen Formen von Vorurteilen (sowohl offline als auch online) (Teil 2), und
• Ihre Meinung zum Thema hassmotivierte Verbrechen und Vorurteile (Teil 3).

Ihr Beitrag ist für unsere Forschung sehr wichtig. Um Ihre Privatsphäre zu schützen, ist dieser Fragebogen anonym und es wird nicht möglich sein Sie aufgrund Ihrer Antworten zu identifizieren. Wir respektieren alle entsprechenden Bestimmungen des Datenschutzes.

Vielen Dank im Voraus.
Wir vertrauen auf eine sorgfältige und ehrliche Beantwortung.


Bevor Sie starten...

Die Definitionen innerhalb des eMore Projekts sind folgende:
• Hassverbrechen beinhalten jegliche Ausdrucksformen oder Aktionen, die eine kriminelle Straftat darstellen und Vorurteile oder Voreingenommenheiten bezüglich Rasse, Ethnie, Nationalität, Religion, sexuelle Orientierung, Geschlechtsidentität oder Behinderungen beinhalten.
• Hastiraden/ Verhetzungen beinhalten jegliche Ausdrücke (in Wort und Schrift), die Vorurteile oder Voreingenommenheiten bezüglich Rasse, Ethnie, Nationalität, Religion, sexuelle Orientierung, Geschlechtsidentität oder Behinderungen beinhalten.
• Online Hasstiraden/ Verhetzungen beinhalten jegliche Ausdrucksformen (mit Bezug auf geschriebene Worte und Symbole), die über das Internet und Soziale Medien veröffentlicht werden und Vorurteile oder Voreingenommenheiten bezüglich Rasse, Ethnie, Nationalität, Religion, sexuelle Orientierung, Geschlechtsidentität oder Behinderungen
beinhalten.

Los geht’s...

Next
Never submit passwords through Google Forms.
This content is neither created nor endorsed by Google. Report Abuse - Terms of Service - Additional Terms