Fragebogen zur Einbeziehung und Konsultation von Interessenvertretern
Was ist das Projekt Water2Return?

Water2REturn (W2R) ist eine von der Europäischen Kommission im Rahmen ihres Programms Horizont 2020 (H2020) kofinanzierte Innovationsaktion. Water2REturn schlägt ein praktikables, sektorübergreifendes und integriertes Demonstrationsverfahren in vollem Umfang zur Behandlung von Schlachthofabwässer vor, das eine neuartige Kombination biochemischer und physikalischer Technologien nutzt und eine positive Energiebilanz aufweist.
Nitrat- und Phosphatkonzentrate, die aus dem Abwasser von Schlachthöfen gewonnen werden, werden als neue Rohstoffe wieder in die Wirtschaft eingeführt und werden zu einer Ressource, die als organischer Dünger in der Landwirtschaft verwendet werden kann. Darüber hinaus beruht die Neuheit von W2R auf der Verwendung eines innovativen Fermentationsprozesses, der für die Verwertung von Schlämmen ausgelegt ist und hydrolysierte Schlamm- und biostimulatorische-Produkte produziert. Biostimulantien haben niedrige Entwicklungskosten und einen hohen Mehrwert für Pflanzenernährung und Landwirtschaft.
Darüber hinaus wird auch Algenbiomasse produziert, indem das aus einer Biogasanlage freigesetzte CO2 aufgefangen wird. Dies wird verwendet, um ein biostimulatorische Produkt auf Algenbasis zu formulieren. Das Projekt wird drei hochwertige agronomische Produkte - Nitrat- und Phosphatkonzentrate, Biostimulantien und biostimulatorische Produkte auf Algenbasis - produzieren, die frei von Krankheitserregern, Schwermetallen und neuen Schadstoffen sind.
Neben dem Nachweis der Vorteile, die mit dem Recycling von Nährstoffen verbunden sind, wird W2R verschiedene Geschäftsmodelle für jedes der zu entwickelnden Produkte testen und daran arbeiten, das Bewusstsein für die Möglichkeiten der Abwasseraufbereitung für den Agrarsektor zu schärfen.

Was ist der Zweck dieses Fragebogens?
Dieser Fragebogen wurde entwickelt, um eine Gemeinschaft von Interessengruppen rund um Water2REturn aufzubauen und ihr Engagement im Projekt zu maximieren. Ziel ist es, die Ansichten der Interessengruppen zu sammeln, um die Diskussion zu erleichtern und den Dialog über die durch das Projekt identifizierten übergreifenden Herausforderungen zu fördern. Der Fragebogen wird eine evidenzbasierte Bewertung der wichtigsten Anliegen und Interessen der Interessengruppen liefern und sie für das Water2REturn-Projekt nutzen.

Die Befragten werden darüber informiert, dass: die Antworten vertraulich sind und nur für das Water2REturn-Projekt verwendet werden. Die Befragten und ihre Organisationen werden nicht direkt im Abschlussbericht zitiert. Fragebogenteilnehmer werden später im Projektzyklus konsultiert.
Email address *
Offizieller Name des Interessenvertreter *
Zuständige Person *
Land *
1. Zu welcher Art von Entität gehören Sie? *
2. Auf welcher Ebene arbeitet Ihre Institution / Organisation / Verband? *
3. Welcher Branche gehören Sie an? *
Required
4. Was ist ihr Hauptgrund, sich für das Water2REturn-Projekt zu engagieren? *
5. Glauben Sie, dass Sie vom Water2REturn-Projekt profitieren können? Wenn ja, wie? Bitte geben Sie bis zu drei Vorteile an, die Sie sich vorstellen können. *
6. Die meisten in Europa angewandten Wasseraufbereitungstechniken konzentrieren sich auf die Nährstoffeliminierung anstelle der Nährstoffgewinnung. Die Nährstoffrecyclingraten sind niedrig. Was hat Ihrer Meinung nach eine stärkere Aufnahme des Nährstoffrecyclings verhindert? *
7. Welche Art von Technologie verwenden Sie derzeit in Ihrem Unternehmen / Ihrer Branche, um Abwasser zu recyceln? *
8. Wie groß ist ihr Fabrikgelände? *
9. Welche Arten von Nährstoffen werden in Ihrer Anlage recycelt? *
10. Können Sie einige Angaben in Bezug auf die Anlageneffizienz geben?Zufluss versus Abfluss gereinigtes Abwasser (Kubikmeter oder Liter) / Tag *
11. Können Sie einige Angaben in Bezug auf die Anlageneffizienz geben? Tonnen verarbeitetes Fleisch / Tag *
12. Können Sie einige Angaben in Bezug auf die Anlageneffizienz geben? Energieverbrauch Kw: h pro Kubikmeter WW (bitte auch die Energiekosten angeben) *
13. Gibt es in dem Bezirk, in dem Sie tätig sind, bereits innovative Kläranlagen? Wenn ja, könnten Sie bitte weitere Details angeben (Name der Firma, Stadt, Technologie die sie verwenden) *
14. Was währen in Ihrer Meinung nach, die Maßnahmen um die Nährstoffrecyclingrate zu erhöhen? *
15. Möchten Sie weitere Kommentare zu den in diesem Fragebogen gestellte Fragen abgeben? *
16. Möchten Sie über die Projektentwicklung informiert werden, indem Sie den Water2REturn-Newsletter abonnieren? *
Clear selection
Submit
Never submit passwords through Google Forms.
reCAPTCHA
This content is neither created nor endorsed by Google. Report Abuse - Terms of Service - Privacy Policy