Fallstudie
Pressemitteilung (ins Deutsche übersetzt)
Quelle: griechische online Zeitung: www.in.gr, vom 14.11.2012
http://news.in.gr/greece/article/?aid=1231221927


Zwangsversetzung einer Erzieherin nach Intervention der nationalistischen Partei „Goldene Morgenröte“


Eine griechische Lehrerin, die als Erzieherin in einem Kindergarten in Lefkada (Westgriechenland) arbeitet, wurde an einen anderen Kindergarten verwiesen, weil sie in den Tagen vor dem 28.Oktober (griechischer Nationalfeiertag, Ergänz.) in ihrer Gruppe Zeichnungen der Kinder, welche griechische sowie albanische Flaggen abbildeten, im Raum aufgehängt hatte, wobei acht (8) der insgesamt zwanzig (20) Kinder albanischer Abstammung waren.

Diese Angelegenheit wurde bekannt durch einen Beschwerdebrief von Eltern, der sich an die Partei „Goldene Morgenröte“ richtete und sie über den Vorfall informierte.

In Folge dessen (und durch das Aktivwerden der entsprechenden Leitungsinstanz, Ergänz.) wurde die Kindergärtnerin vorerst zwangsversetzt mit der Begründung, sie habe „außerhalb des vorgesehenen pädagogischen Rahmens“ agiert.

(...)

Die Lehrerin selbst betont: "eine Woche vor dem 28. Oktober und anlässlich der Feier zu Ehren der griechischen Fahne forderte ich die Kinder auf, Flaggen zu malen, und manche Kinder zeichneten ihre eigenen Flaggen. Natürlich sagte ich den Kindern, wir feiern hier die griechische Fahne, und wir haben sogar das entsprechende Lied gesungen. Im Kindergarten werden immer alle Kunstwerke der Kinder an die Wand gehängt und so habe ich alle Zeichnungen nebeneinander angebracht. Als am nächsten Tag manche Eltern die anderen Flaggen gesehen haben, waren sie empört ... Die Art und Weise wie ich mich dem Thema des Nationalfeiertages angenährt habe, entspricht den Kenntnissen, die ich im Rahmen von Fortbildungen zur interkulturellen Pädagogik erworben habe“.

Sie können die Fragen jeweils so ausführlich beantworten, wie Sie es für richtig halten!

Was denken Sie, wenn Sie diese Pressemeldung lesen? *
Your answer
Angenommen, Sie könnten an beliebiger Stelle in die Vergangenheit eingreifen, was würden Sie tun, um diesen Ereignisverlauf zu verhindern? *
Your answer
Denken Sie, dass sich ein ähnlicher Vorfall auch in anderen Ländern Europas ereignen könnte? *
Your answer
Wie beurteilen Sie die pädagogische Haltung der Lehrerin? Wie wären Sie an ihrer Stelle vorgegangen? *
Your answer
Bitte kreuzen Sie an inwieweit, Ihrer Einschätzung nach, folgende Aussage auf Sie zutrifft *
Ich bin politisch interessiert
Required
Bitte kreuzen Sie an inwieweit, Ihrer Einschätzung nach, folgende Aussage auf Sie zutrifft *
Ich bin interkulturell interessiert
Required
Haben Sie in Ihrem bisherigen Studium an Veranstaltungen teilgenommen zu *
Required
Bitte geben Sie Ihr Alter an *
Your answer
Bitte geben Sie Ihr Geschlecht *
Required
Semesterzahl: *
Your answer
Studiengang: *
Your answer
Wenn Sie jemand fragen würde, ob Sie einen Migrationshintergrund haben, was würden Sie antworten? Begründen Sie kurz Ihre Antwort! *
Your answer
Submit
Never submit passwords through Google Forms.
This content is neither created nor endorsed by Google. Report Abuse - Terms of Service