Befragung Stadtwald Rastatt
Liebe Waldbesucher/-innen,
wir, die Studierenden der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg und die Forstverwaltung der Stadt Rastatt möchten Ihnen die Möglichkeit bieten, das aktuelle Erholungskonzept des Rastatter Stadtwaldes zu bewerten und gemeinsam mit uns zu verbessern. An vier Stationen werden wichtige Eckpfeiler der Walderholung erfragt, um zukünftig ein besseres Erholungskonzept zu ermöglichen. Außerdem bilden die gewonnenen Daten die Grundlage für zwei Abschlussarbeiten künftiger Forstschulabsolventen.

Thematisiert werden zum einen Empfindungen zum Wald und zum anderen wird versucht ein monetärer Wert für diese zu ermitteln. Dazu folgender Hintergrund:

Dem Wald werden 3 Funktionen zugeordnet. Die Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktion. Eine monetäre Bewertung der Nutz- und Schutzfunktion lässt sich vergleichsweise leicht ermitteln. Wie jedoch misst man den Erholungswert des Waldes?
Um sich dieser Frage anzunähern werden in diesem Fragebogen einige Fragen zur finanziellen Bewertung verschiedener Aspekte im Wald gestellt. Bitte beachten Sie, dass es sich dabei lediglich um wissenschaftliche Theorie handelt! Der Waldbesuch ist und bleibt kostenfrei! Wichtig ist vor allem eine ehrliche Einschätzung von Ihnen, welche den Wert der Erholung im Wald eine Zahl verleiht.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Beantworten der Fragen.

Mit freundlichen Grüßen
Maximilian Ullmer und Yannic Graf

1.1 Wissensvermittlung und Beschilderung
Um Abläufe in der Natur oder forstliche Arbeiten zu erklären werden häufig wissensvermittelnde Wegetafeln verwendet. Auch hier möchten wir versuchen deren Aufbau und Vorkommen zu optimieren und bitten Sie folgende Fragen zu beantworten. Zu Frage Nr. 5: Mit Hilfe von QR Codes können Sie mit ihrem Smartphones zusätzliche Informationen zu Sachverhalten direkt auf ihrem Handy lesen.
Wie häufig kommen Ihnen beim Waldbesuch Fragen zu natürlichen oder forstwirtschaftlichen Abläufen auf?
(1) Nie
(2) Selten
(3) Gelegentlich
(4) Oft
(5) Immer
Antwortmöglichkeiten
Fühlen Sie sich durch wissensvermittelnde Wegetafeln gestört?
(1) Nicht gestört
(2) Wenig gestört
(3) Mittelmäßig gestört
(4) Ziemlich gestört
(5) Sehr gestört
Antwortmöglichkeiten
Gibt es zu viele oder zu wenige Wegetafeln?
(1) Zu wenige
(2) Genau richtig
(3) Zu viele
Antwortmöglichkeiten
Welche Themen bevorzugen Sie bei Wegetafeln? (Mehrfachbeantwortung möglich)
Forstwirtschaft
Jagd
Klima
Botanik
Tierwelt
Geschichtliches
Geologie
Antwortmöglichkeiten
Um die Wissensvermittlung zu verbessern, könnte das Medium der QR-Codes verwendet werden. Würden Sie dieses in Anspruch nehmen?
(1) Keinesfalls
(2) Wahrscheinlich nicht
(3) Vielleicht
(4) Ziemlich wahrscheinlich
(5) Ganz sicher
Antwortmöglichkeiten
Wird der Wald für Sie interessanter, wenn Sie besondere Abläufe erklärt bekommen?
(1) Nicht zutreffend
(2) Wenig zutreffend
(3) Mittelmäßig zutreffend
(4) Ziemlich zutreffend
(5) Sehr zutreffend
Antwortmöglichkeiten
Um sich im Wald zu orientieren, hilft eine klare Beschilderung der Wege. Sollte dies im betroffenen Waldgebiet überarbeitet und verbessert werden?
(1) Nicht nötig
(2) Wenig nötig
(3) Mittelmäßig nötig
(4) Ziemlich nötig
(5) Sehr nötig
Antwortmöglichkeiten
Gibt es für Sie weitere Aspekte zum Thema Wissensvermittlung durch Beschilderung, welche von den Fragen nicht aufgegriffen wurden?
Your answer
1.2 Wissensvermittlung und Beschilderung- Monetärer Wert
Bitte bedenken Sie immer, dass es in keiner Form zu einer tatsächlichen Zahlung kommen wird! Als Anhaltspunkt wird ein monetäres Spektrum von 0 bis 400€ vorgegeben. Innerhalb der genannten Grenzen kann jeder Wert gewählt werden. Alle Antworten werden separat betrachtet und bilden keinen abschließenden Gesamtwert.
Sowohl Bau, Kontrolle, als auch Wartung der Beschilderung und der Wegetafeln sind zeit- und kostenintensiv. Welche Summe wären Sie bereit für die aktuelle Qualität und Häufigkeit der wissensvermittelnden Wegetafeln, sowie der aktuellen Beschilderung jährlich zu entrichten? (Bitte Betrag in € nennen)
Your answer
Beide Teilbereiche können verbessert werden. Die Häufigkeit von Wegtafeln/Schildern nimmt zu, die Qualität wird gesteigert (Umfang/Angebot der Wissensvermittlung, Angabe von Straßennamen, neue Wanderrouten). Welche Summe wären Sie bereit jährlich zu zahlen, um beides umgesetzt zu sehen? (Bitte Betrag in € nennen)
Your answer
Würden Sie einen Spaziergang im Wald mit einem favorisierten Wissensangebot von der Wertigkeit mit einem Museums- oder Ausstellungsbesuch gleichsetzen? Gehen Sie dabei bitte von einer Summe von 7€ pro Museumsbesuch aus.
2.1 Erholungseinrichtungen
Mit Erholungseinrichtungen sind hauptsächlich Sitzbänke gemeint. Diese können vielfältig eingesetzt und genutzt werden. Um die Einbringung von Bänken auf deren Nutzer abzustimmen, möchten wir Sie bitten diese Fragen zu beantworten.
Wie häufig nehmen Sie bei Ihrem Aufenthalt im Wald Sitzbänke in Anspruch?
(1) Nie
(2) Selten
(3) Gelegentlich
(4) Oft
(5) Immer
Antwortmöglichkeiten
Für was nutzen Sie Erholungseinrichtungen? (Mehrfachbeantwortung möglich)
Rast
Beobachten der Natur
Essenspause
Entspannung
Konversation
Antwortmöglichkeiten
Gibt es zu viele oder zu wenige Erholungseinrichtungen im Stadtwald Rastatt?
(1) Zu wenige
(2) Genau richtig
(3) Zu viele
Antwortmöglichkeiten
"Keine Bank ist besser, als eine schlecht gepflegte Bank" - Stimmen Sie dieser Aussage zu?
(1) Stimmt nicht
(2) Stimmt wenig
(3) Stimmt mittelmäßig
(4) Stimmt ziemlich
(5) Stimmt sehr
Antwortmöglichkeiten
Würden Sie Erholungseinrichtungen wenige Meter abseits von Wegen nutzen?
(1) Überhaupt nicht nutzen
(2) Wenig nutzen
(3) Gelegentlich nutzen
(4) Oft nutzen
(5) Immer nutzen
Antwortmöglichkeiten
Würden Sie die Möglichkeit einer Leseecke im Wald nutzen?
(1) Überhaupt nicht nutzen
(2) Wenig nutzen
(3) Gelegentlich nutzen
(4) Oft nutzen
(5) Immer nutzen
Antwortmöglichkeiten
Finden Sie das Bankkonzept einer "Sinus-Bank" ansprechend? (Siehe Bild)
Captionless Image
(1) Nicht ansprechend
(2) Wenig ansprechend
(3) Mittelmäßig ansprechend
(4) Ziemlich ansprechend
(5) Sehr ansprechend
Antwortmöglichkeiten
Fühlen Sie sich beim Nutzen von Erholungseinrichtungen durch andere Waldbesucher gestört?
(1) Nicht gestört
(2) Wenig gestört
(3) Mittelmäßig gestört
(4) Ziemlich gestört
(5) Sehr gestört
Antwortmöglichkeiten
Gibt es für Sie weitere Aspekte, um Erholungseinrichtungen zu verbessern, welche nicht von den Fragen aufgegriffen wurden?
Your answer
2.2 Erholungseinrichtungen - Monetärer Wert
Bitte bedenken Sie immer, dass es in keiner Form zu einer tatsächlichen Zahlung kommen wird! Als Anhaltspunkt wird ein monetäres Spektrum von 0 bis 400€ vorgegeben. Innerhalb der genannten Grenzen kann jeder Wert gewählt werden. Alle Antworten werden separat betrachtet und bilden keinen abschließenden Gesamtwert.
Gehen Sie bitte davon aus, dass das Betretungsrecht des Waldes nicht gesetzlich kostenfrei erfolgen muss, sondern, dass Sie für jeden Waldbesuch separat Eintritt zahlen müssten. Welche Summe wären Sie bereit für eine Tageskarte zu zahlen, um den Stadtwald zu Erholungszwecken betreten zu dürfen? (Bitte Betrag in € nennen)
Your answer
Welche Summe wären Sie bereit für eine Jahreskarte zu zahlen? (Bitte Betrag in € nennen)
Your answer
Würden Sie für den Fall, dass Waldbesuche kostenpflichtig wären die Häufigkeit Ihrer Besuche reduzieren oder diese beibehalten?
Bau und Pflege der aktuellen Einrichtungen sind kostenintensiv. Welche Summe wären Sie bereit jährlich zu zahlen, um: a) Häufigkeit und Qualität der aktuellen Erholungseinrichtungen (Bänke, Tische, Grillstellen) beizubehalten oder b) die Häufigkeit und die verwendeten Materialien zu erhöhen/verbessern? (Bitte Betrag in € nennen)
Your answer
Falls der Bau neuer Erholungseinrichtungen (Sinunsbank, Leseecke) Ihr Interesse geweckt haben sollte, was würden Sie für beides jährlich zahlen? (Bitte Betrag in € nennen)
Your answer
3. Waldästehtik
Verschiedene Landschafts- und Waldbilder erzeugen unterschiedliche Empfindungen. Dieses Kapitel befasst sich mit drei Themen der Waldästhetik: Offenlandflächen als Ergänzung zum Wald, nicht bewirtschaftete Flächen (sogenannter „Bannwald“) im Vergleich zu bewirtschafteten Flächen und besonders alte Bäume. Um zukünftig bei der Gestaltung des Waldes bevorzugte Waldbilder fördern zu können, bitten wir Sie diese Fragen zu beantworten.
3.1.1 Offenland
Wie wichtig ist Ihnen ein abwechslungsreiches Landschaftsbild beim Waldbesuch?
(1) Nicht wichtig
(2) Wenig wichtig
(3) Mittelmäßig wichtig
(4) Ziemlich wichtig
(5) Sehr wichtig
Antwortmöglichkeiten
Wird die Waldidylle von offenen Flächen wie z.B. Wiesen bei Ihrem Waldbesuch gestört?
(1) Keine Störung
(2) Geringe Störung
(3) Mittelmäßige Störung
(4) Ziemliche Störung
(5) Starke Störung
Antwortmöglichkeiten
Offene Flächen könnten von Weidetieren beansprucht werden. Würde eine Sichtbarkeit von Tieren den Waldbesuch aufwerten?
(1) Keine Aufwertung
(2) Geringe Aufwertung
(3) Mittelmäßige Aufwertung
(4) Ziemliche Aufwertung
(5) Starke Aufwertung
Antwortmöglichkeiten
Gibt es im betroffenen Waldgebiet des Stadtwalds Rastatt zu wenige oder zu viele Freiflächen wie z.B. Wiesen?
(1) Zu wenige
(2) Genau richtig
(3) Zu viele
Antwortmöglichkeiten
3.1.2 Offenland - Monetärer Wert
Bitte bedenken Sie immer, dass es in keiner Form zu einer tatsächlichen Zahlung kommen wird! Als Anhaltspunkt wird ein monetäres Spektrum von 0 bis 400€ vorgegeben. Innerhalb der genannten Grenzen kann jeder Wert gewählt werden. Alle Antworten werden separat betrachtet und bilden keinen abschließenden Gesamtwert.
Die Entstehung und der Erhalt von Offenlandflächen sind für die Forstwirtschaft mit Kosten belegt (wo Offenland ist, kann keine Forstwirtschaft betrieben werden). Was wären Sie bereit jährlich zu entrichten, um Offenland aus naturästhetischen Gründen (ein abwechslungsreicheres Waldbild durch Waldwiesen/Weideflächen) zu erhalten? (Bitte Betrag in € nennen)
Your answer
Zur vorherigen Frage: Was wären Sie bereit jährlich zu entrichten, um das vermehrte Vorkommen von Offenland zu verhindern bzw. eine Rückbildung des Offenlandes durch Bewaldung zu erhalten ? (Bitte Betrag in € nennen)
Your answer
3.2.1 Unbewirtschafteter Wald (Bannwald)
Bevorzugen Sie Wälder mit klaren Strukturen und geordneter Bewirtschaftung oder Wälder, welche nicht bewirtschaftet werden und einen "wilderen" Charakter haben? (Bitte betrachten Sie die Bilder)
Geordnet und bewirtschaftet (Quelle: http://eichenwald.bskw.de)
"Wilder" und unbewirtschaftet (Quelle: http://www.nature-motion.de)
Wie bewerten Sie Ihr Sicherheitsgefühl, wenn Sie sich im Stadtwald aufhalten?
(1) Nicht sicher
(2) Wenig sicher
(3) Mittelmäßig sicher
(4) Ziemlich sicher
(5) Sehr sicher
Antwortmöglichkeiten
Ein weites Blickfeld in den Wald hinein erzeugt für die meisten Waldbesucher ein Gefühl von Sicherheit. Stellen Sie sich dicht bewachsene Wälder vor mit nur wenigen Metern Sichtweite in den Wald. Wie sicher würden Sie sich im Vergleich zu einem weiten Sichtfeld fühlen?
(1) Sehr unsicher
(2) Etwas unsicher
(3) Kein Unterschied
(4) Etwas sicherer
(5) Deutlich sicherer
Antwortmöglichkeiten
Verstärkt das Vorhandensein von "unberührter" Natur (wenig Bewirtschaftung, viele absterbende Bäume) ihr Naturerlebnis?
(1) Keinesfalls
(2) Wahrscheinlich nicht
(3) Vielleicht
(4) Ziemlich wahrscheinlich
(5) Ganz sicher
Antwortmöglichkeiten
Gibt es im betroffenen Waldgebiet des Stadtwalds Rastatt zu wenige oder zu viele unbewirtschaftete Waldflächen?
Zu wenige
Genau richtig
Zu viele
Antwortmöglichkeiten
3.2.2 Unbewirtschafteter Wald (Bannwald) - Monetärer Wert
Bitte bedenken Sie immer, dass es in keiner Form zu einer tatsächlichen Zahlung kommen wird! Als Anhaltspunkt wird ein monetäres Spektrum von 0 bis 400€ vorgegeben. Innerhalb der genannten Grenzen kann jeder Wert gewählt werden. Alle Antworten werden separat betrachtet und bilden keinen abschließenden Gesamtwert.
Sowohl die Bewirtschaftung wie auch das Verwildern von Flächen, ist mit direkten Kosten (Ernte, Transport, Pflanzung) oder indirekten Kosten (kein Mehrwert, da keine Flächennutzung) verbunden. Gleiches gilt auch für den Erhalt absterbender Bäume (Absterben ist ein naturnaher Prozess/nicht Nutzen der Bäume bedeutet Wertverfall). a) Was wären Sie bereit jährlich zu zahlen, um ein geordnetes und bewirtschaftetes Waldbild zu erhalten? (Totholz wird ebenfalls entfernt) (Bitte Betrag in € nennen)
Your answer
b) Wie viel wären Sie bereit für ein "wilderes" und natürlicheres Waldbild (Erhalt absterbender Bäume inbegriffen) jährlich zu zahlen? (Bitte Betrag in € nennen)
Your answer
3.3.1 Alte Bäume
"Alte Bäume bieten faszinierende Eindrücke." - Stimmen Sie dieser Aussage zu?
(1) Stimmt nicht
(2) Stimmt wenig
(3) Stimmt mittelmäßg
(4) Stimmt ziemlich
(5) Stimmt sehr
Antwortmöglichkeiten
"Alte Bäume laden zum Verweilen ein." - Stimmen Sie dieser Aussage zu?
(1) Stimmt nicht
(2) Stimmt wenig
(3) Stimmt mittelmäßig
(4) Stimmt ziemlich
(5) Stimmt sehr
Antwortmöglichkeiten
Würden Sie gerne mehr über die Geschichte eines alten Baumes erfahren?
3.3.2 Alte Bäume - Monetärer Wert
Bitte bedenken Sie immer, dass es in keiner Form zu einer tatsächlichen Zahlung kommen wird! Als Anhaltspunkt wird ein monetäres Spektrum von 0 bis 400€ vorgegeben. Innerhalb der genannten Grenzen kann jeder Wert gewählt werden. Alle Antworten werden separat betrachtet und bilden keinen abschließenden Gesamtwert.
Alte Laubbäume (Eichen, Eschen, Ahorn) können in bestimmten Fällen sehr wertvoll sein. Aus wirtschaftlicher Perspektive wäre es Verschwendung diese Bäume nicht zu nutzen. Was wären Sie bereit jährlich zu zahlen, um zu verhindern, dass diese Bäume gefällt und verkauft werden? (Bitte Betrag in € nennen)
Your answer
Gibt es noch weitere Aspekte, welche ein schönes Waldbild ausmachen und nicht in den Fragen aufgegriffen wurden?
Your answer
4.1 Infrastruktur
Dieses letzte Kapitel befasst sich mit infrastrukturellen Belangen im betroffenen Waldgebiet. Auch hier versuchen wir Verbesserungen umzusetzen und bitten Sie die folgenden Fragen auszufüllen.
Welche Form der Anreise nutzen Sie für Ihre Aktivitäten im Wald? (Mehrfachbeantwortung möglich)
Auto
Bus
Fahrrad
Zu Fuß
Antwortmöglichkeiten
Ist die Parksituation für einen Waldbesuch im betroffenen Waldgebiet des Stadtwalds Rastatt zufriedenstellend?
(1) Nicht zufriedenstellend
(2) Wenig zufriedenstellend
(3) Mittelmäßig zufriedenstellend
(4) Ziemlich zufriedenstellend
(5) Sehr zufriedenstellend
Antwortmöglichkeiten
Wie empfinden Sie das Wegenetz im betroffenen Waldgebiet des Stadtwaldes Rastatt?
(1) Sehr monoton
(2) Etwas monoton
(3) Mittelmäßig abwechslungsreich
(4) Etwas abwechslungsreich
(5) Sehr abwechslungsreich
Antwortmöglichkeiten
Wird ihr Walderlebnis durch die stetige Sichtbarkeit von anderen Waldbesuchern negativ beeinflusst?
(1) Starke Beeinträchtigung
(2) Leichte Beeinträchtigung
(3) Mittelmäßige Beeinträchtigung
(4) Wenig Beeinträchtigung
(5) Keine Beeinträchtigung
Antwortmöglichkeiten
Gibt es bei der Beanspruchung der Waldwege Konflikte mit verschiedenen Waldbesuchern?
(1) Starke Konflikte
(2) Leichte Konflikte
(3) Mittelmäßige Konflikte
(4) Wenige Konflikte
(5) Keine Konflikte
Antwortmöglichkeiten
Falls es Konflikte gibt, welche sind diese?
Your answer
Ist die Verfügbarkeit von Mülleimern zufriedenstellend?
(1) Nicht zufriedenstellend
(2) Wenig zufriedenstellend
(3) Mittelmäßig zufriedenstellend
(4) Ziemlich zufriedenstellend
(5) Sehr zufriedenstellend
Antwortmöglichkeiten
Ist die Verfügbarkeit von Hundekotbeuteln zufriedenstellend?
(1) Nicht zufriedenstellend
(2) Wenig zufriedenstellend
(3) Mittelmäßig zufriedenstellend
(4) Ziemlich zufriendestellend
(5) Sehr zufriedenstellend
Antwortmöglichkeiten
Würden Sie es befürworten, wenn es im betroffenen Waldgebiet kleinere Schleichwege durch die Waldbestände gäbe?
(1) Nicht befürworten
(2) Wenig befürworten
(3) Mittelmäßig befürworten
(4) Ziemlich befürworten
(5) Sehr befürworten
Antwortmöglichkeite
Gibt es für Sie weitere Aspekte der Infrastruktur, welche in den Fragen nicht aufgegriffen wurden?
Your answer
4.2 Infrastruktur - Monetärer Wert
Bitte bedenken Sie immer, dass es in keiner Form zu einer tatsächlichen Zahlung kommen wird! Als Anhaltspunkt wird ein monetäres Spektrum von 0 bis 400€ vorgegeben. Innerhalb der genannten Grenzen kann jeder Wert gewählt werden. Alle Antworten werden separat betrachtet und bilden keinen abschließenden Gesamtwert.
Das Wegenetz bedarf ständiger Ausbesserung und Überarbeitung (Füllen von Schlaglöchern, Schotterung der Wege, Reinigung der Gräben). Was wären Sie bereit jährlich zu zahlen, um das Wegenetz in seinem aktuellen Zustand zu halten um dort Ihre bevorzugte Aktivität auszuüben? (Bitte Betrag in € nennen)
Your answer
Was wären Sie bereit jährlich zu entrichten, um die Wegführung (abwechslungsreichere Wanderwege, Einbeziehung der Umgebung bei der Wegführung, Gestaltung der Wegränder) und die Qualität (Überarbeitung des Untergrunds, häufigere Wegpflege) zu verbessern? Die Verbesserungen würden sich positiv auf Ihre Aktivitäten auswirken. (Bitte Betrag in € nennen)
Your answer
Die Sauberkeit im Wald ist eine relevante Angelegenheit, die Zeit und Geld beansprucht. Welche Summe wären Sie bereit zu zahlen, um die Sauberkeit im Wald auf dem aktuellen Niveau zu halten? (Bitte Betrag in € nennen)
Your answer
Zur vorherigen Frage: Welche Summe wären Sie bereit zu zahlen, um die Sauberkeit im Wald zu verbessern? (Mehr Mülleimer, weniger Müll auf den Wegen, mehr Hundekotbeutel) (Bitte Betrag in € nennen)
Your answer
Gehen Sie bitte davon aus, dass Sie den Wald nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln/dem Auto erreichen können. Hätte dies Auswirkungen auf die Häufigkeit Ihrer Besuche? (Bitte zutreffendes ankreuzen)
Gehen Sie bitte ebenfalls davon aus, dass die Nutzung des Busses/das Parken Ihres Fahrzeuges auf dem Parkplatz mit einem Aufwand von 3€ verbunden wäre. Wären Sie bereit diese Summe zu entrichten, um den Wald aufsuchen zu können? (Bitte zutreffendes ankreuzen)
Demographische Angaben
Um die Auswertung der Fragen zu optimieren, bitten wir Sie einige persönliche Daten anzugeben. Diese werden vertraulich behandelt und anonym ausgewertet.
Wie alt sind Sie?
Unter 20
20 bis 29
30 bis 39
40 bis 49
50 bis 59
60 bis 69
Über 69
Antwortmöglichkeiten
Wo wohnen Sie? (Bitte PLZ angeben)
Your answer
Geschlecht
Welche Aktivitäten und Motive verfolgen Sie bei Ihren Waldbesuchen? (Mehrfachbeantwortung möglich)
Wie häufig besuchen Sie das betroffene Waldgebiet?
Haben Sie Lob, Kritik oder Verbesserungsvorschläge zur Veranstaltung oder auch zum Fragebogen?
Your answer
Vielen Dank für Ihre Teilnahme!
Wir bedanken uns für Ihre Teilnahme an der Befragung und wünschen Ihnen für die Zukunft viele weitere schöne Waldbesuche im Stadtwald Rastatt!
Submit
Never submit passwords through Google Forms.
This content is neither created nor endorsed by Google. Report Abuse - Terms of Service - Additional Terms