The version of the browser you are using is no longer supported. Please upgrade to a supported browser.Dismiss

Nutzungsvereinbarung für DrittnutzerInnen
Raum D / q21 - "users contract"
Präambel
Der Raum D / Q21 ist Teil des Q21 im MQ. Die Museumsquartier E+B GmbH (MQ E+B) hat den Raum D / Q21 dem Verein Quartier für Digitale Kultur (QDK) zur Verwaltung und zum Betrieb überlassen. In diesen Betrieb gehen ehrenamtliche Arbeit und private Betriebsmittel des QDK ein. Diesem Aufwand Rechnung tragend, bitten wir um die genaue Einhaltung der Nutzungsvereinbarung, die Verwendung der korrekten Ortsbezeichnung und die Verwendung der Logos (Q21 sowie QDK, Downloads unter http://qdkwien.blogspot.co.at/p/service.html) wird daher großen Wert gelegt.
Übereinkunft
Der Verein Quartier für Digitale Kultur überlässt den Raum D / Q21 sowie die angschl. WC-Anlagen zur eigenverantwortlichen Nutzung, an den/die VeranstalterIn ...
Herrn / Frau / Firma / Verein
Your answer
Anschrift
Your answer
Mobilnummer
Your answer
eMail
Your answer
... wobei folgende Rahmenbedingungen als hiermit vereinbart gelten:
Umfang der Bereitstellung
Raum D ist ein voll ausgestatteter Veranstaltungsraum (132 m2, siehe http://qdkwien.blogspot.co.at/p/veranstalten.html), mit

*) fix montiertem Beamer
*) Beschallungsanlage (3xMIC, 1xDVD/CD, div. Kabeln)
*) Bar mit Kühlschrank
*) 5 Multifunktionstischen
*) 52 Stühlen + zusätzlicher Reservebestuhlung von ca. 20 Stk
*) Lichtinstallation
*) Lagerbereich

Der Raum ist nach dem Veranstaltungsabbau umgehend in den gleichen Zustand rückzuführen, in dem er übergeben wurde. Der Gebrauch der Einrichtungen wurden dem/der VeanstalterIn erläutert. Grundsätzlich dürfen Veränderungen an der Substanz der Gebäude sowie an der Standardeinrichtung nicht ohne schriftlicher Vereinbarung mit dem QDK durchgeführt werden.

weitere Notizen zur Raumübergabe
Your answer
Programmkoordination und Sponsornennung
Für die inhaltliche Programmierung, Verrechnung und Zeitplanung von Veranstaltungen im Raum D / Q21 ist allein der Verein QDK im Rahmen einer zwischen ihm und der MQ E+B getroffenen Vereinbarung zuständig. Dieser "users contract" ist jeweils vor Beginn der Veranstaltung von dem/der VeranstalterIn auszufüllen und spätestens 1 Woche vor dem Aufbau an das QDK (qdk.wien@gmail.com) zu übermitteln.

Die Veranstaltung wird obligat im Terminkalender des QDK (http://qdkwien.blogspot.co.at/p/termine.html) angekündigt. Hierzu werden folgende Veranstaltungsdetails herangezogen.

Titel der Veranstaltung
Your answer
Kurzbeschreibung
max. 250 Zeichen
Your answer
Veranstaltungszeitraum
offizielle Beginnzeit
MM
/
DD
/
YYYY
Time
:
offizielle Endzeit
MM
/
DD
/
YYYY
Time
:
Auf- und Abbau
Your answer
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Es gelten folgende Schreibweisen:
Raumbezeichung: Raum D / Q21,
Ortsbezeichnung: QDK / Electric Avenue, MQ, Museumsplatz 1, A-1070 Wien

Auf allen Drucksachen ist das Q21-Logo, sowie das Logo des QDK zu verwenden (Downloads unter www.qdk.at). Sollte die Ortsbezeichnung auf eigenen Printsorten, Aussendungen und Websites unvollständig wiedergegeben werden oder die Logos nicht abgedruckt werden, so wird eine Pönale von EUR 200,- in Rechnung gestellt (die an die MQ E+B weitergeleitet wird).

Aufsicht
Der/die VeranstalterIn benennt hiermit gegenüber dem Verein QDK sowie der MuseumsQuartier E+B eine Aufsichtsperson, die während Auf- und Abbau sowie Veranstaltung die hier getroffenen Vereinbarungen auf ihre Umsetzung hin gewährleistet, sowie für Dritte (inbesondere Privatmieter, Polizei, AKM) als zentrale Ansprechperson vor Ort fungiert. Die Daten dieser Person werden an beteiligte Dritte weitergegeben.
Name und Mobilnummer
Your answer
Haftung
Der/die VeranstalterIn haftet gegenüber dem QDK für alle Schäden, die im Zuge der Veranstaltung entstanden sind und hält das QDK hinsichtlich sämtlicher Schäden schad- und klaglos. Der/die VeranstalterIn kommt im vereinbarten Zeitraum die Aufsichtspflicht in versicherungstechnischer Hinsicht zu. Dies betrifft vor allem die Sorgfaltspflicht zu Vermeidung von Schäden an Personen und Dingen, im Zuge der Nutzung des Raumes D / Q21 bzw. der WC-Anlagen. Der Verein Quartier für Digitale Kultur geht dabei auch ohne explizite vorherige Raumübergabe davon aus, dass alle Einrichtungsgegenstände sowie der Raum (incl. WC) selbst im ordnungsgemäßen Zustand ist. Der/die VerantalterIn hat also vor Nutzungbeginn etwaige vorgefundenen Beschädigungen mittels Foto (mit Zeitstempel, zu senden an qdk.wien@gmail.com) zu dokumentieren, um diesbezüglichen Schadensersatz für sich abzuwenden.

Jede/r VeranstalterIn hinterlegt vorab eine Kaution in Höhe von 200 Euro (in bar oder als Überweisung auf das unten genannte Konto). Regelmäßige VeranstalterInnen werden gebeten, diese Kaution einmalig zu hinterlegen. Bei auftretenden Schäden oder Hinterlassung von Müll wird die Kaution in entsprechender Höhe einbehalten.

Veranstaltungen nach 22:00 gelten als private Veranstaltungen und wir weisen darauf hin, dass polizeiliche Anzeigen bzw. Mieterbeschwerden direkt über den/die Veranstalter/in abgewickelt werden. Der/die Veranstalter/in hat der gesetzlichen Anmeldepflicht (siehe Wiener Veranstaltungsgesetz – Information: MA36, Herr Mag. Oberbauer, Tel: 4000-84786) und aller gesetzlichen Abgaben (wie AKM usw.) selbstständig nachzukommen.

Bei fahrlässigem Auslösen eines Brandalarms werden die anfallenden erheblichen Kosten dem/der zuständigen VeranstalterIn verrechnet.

Zusätzliche Empfehlungen:

Der Abschluss einer separaten privaten Veranstaltungsversicherung wird empfohlen. Handliche technische Geräte wie Beamer, Handys, Laptops usw. sind stark diebstahlgefährdet! Vorsicht Brandmeldeanlage, also in der Halle nicht flexen, kein Einsatz von Kunstnebel usw. Räume aufgrund der Diebstahlshäufigkeit niemals unbeaufsichtigt oder unversperrt hinterlassen. Fenster immer schließen. WC-Anlagen nur während der Veranstaltung offen halten, danach wieder versperrt hinterlassen.

Reinigung
Die öffentlichen Flächen werden täglich morgens grundgereinigt. Der Barbereich ist von dem/der VeranstalterIn sauber zu halten. Es ist zu beachten, dass der Asphaltboden weich und empfindlich ist. Der Einsatz von Lösungsmitteln, wie z. B. Benzin, Öl oder Paketklebeband zerstört ihn. Es darf auf keinen Fall in den Boden gebohrt oder genagelt werden, da sich darunter die Bodenheizung befindet. Die Not- (blau markierte Deckenlampen) und Fluchtwegsbeleuchtung darf nicht verändert werden, Kabelwege gehören gesichert. Eventuell notwendige Sonderreinigungen (wie z. B. der WC Anlagen oder Bar) werden dem/der VeranstalterIn verrechnet.
Aufwandsentschädigung
Der Verein QDK betreibt den Raum D / Q21 non-for-profit. Entsprechend der jeweils gültigen Betriebskostenaufstellung für den Raum D / Q21 werden die Kosten pro rata temporis für die Berechnung einer Aufwandsentschädigung herangezogen.Auf Wunsch kann der Verein technische Assitenz zu einem Honorarsatz von 70,- € / 4h vermitteln. Ebenso können über PartnerInnen des Vereins Leistungen für Bar und Catering bezogen werden. Um diese Buchung endgültig einzutragen ist der Betrag bitte vor Veranstaltungsbeginn zu überweisen. Der Verein freut sich natürlich über Spenden, wenn Sie mit unserem non-for-profit gestalteten Service zufrieden waren. Wir stellen Ihnen eine Spendenbestätigung über die zusätzliche Summe gerne aus (Zusendung automatisch an oben genannte Adresse).
Bestätigung
Für Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben ist der/die VeranstalterIn verantwortlich.
Submit
Never submit passwords through Google Forms.
This content is neither created nor endorsed by Google. Report Abuse - Terms of Service - Additional Terms