Wissenschaftliche Studie zur Mitarbeiterzufriedenheit im Rettungsdienst
Liebe Kollegin, lieber Kollege,

durch das Angebot akademischer Studiengänge haben viele Rettungsdienstleiter und Geschäftsführer die Sorge, dass „Akademische NotfallsanitäterInnen“ nach dem Studium sofort abwandern und sich einen besser bezahlten Arbeitsplatz suchen. Dass ein akademischer Grad, das Risiko reduziert arbeitslos zu werden, ist bewiesen. Dass aber ein höherer Verdienst das primäre Motiv für einen Arbeitsplatzwechsel ist, muss erst noch bewiesen werden.

Mit unserer Mitarbeiterbefragung, möchten wir Deine Überlegungen und Motivatoren kennenlernen, die Dich in einem Betrieb halten können. Es geht bei der Befragung also nicht darum, Deinen jetzigen Arbeitgeber zu bewerten, bzw. die aktuellen Arbeitsbedingungen, sondern wir möchten erfahren, was Dir in einem Betrieb wichtig ist und was Dich zufriedenstellt, dort auch (einige Jahre) zu bleiben.

Diese Studie möchte Arbeitgebern Hinweise geben, wie sie Ihre Mitarbeiter unterstützen und entwickeln können, sodass Arbeitsbelastung und Wohlfühlen in einem ausgewogenen Verhältnis stehen.

Diese Befragung wird vertraulich durchgeführt. Deshalb interessiert uns weder Dein Name, noch der Name Deines Arbeitgebers. Bitte kennzeichne die Antwortbögen nicht mit Deinem Namen oder dem Namen der Organisation bei der Du tätig bist!

Vielen Dank für Deine Mitarbeit und Unterstützung!

Steinbeis Hochschule Berlin – Business Academy Gaggenau
Fachbereich Präklinische Notfallversorgung

mit Unterstützung des DBRD e.V. - Deutscher Berufsverband Rettungsdienst- e.V.

Institut Patientensicherheit und Qualität im Rettungsdienst (iPAS)

Personalentwicklung muss ganzheitlich sein
eine Initiative des Fachbereiches Präklinische Notfallversorgung der
Unterstützt vom Deutschen Berufsverband Rettungsdienst e.V.
Next
Never submit passwords through Google Forms.
This content is neither created nor endorsed by Google. Report Abuse - Terms of Service - Additional Terms