Orte für die Karte der Freien Szene Berlins
Please scroll down for English version


Liebe Freie Szene Berlin, liebe Orte, Betreiber- und VertreterInnen,

wir brauchen Eure Mithilfe.

Wie die meisten von Euch sicher wissen, haben in Berlin gerade wieder Haushaltsverhandlungen begonnen, die auch den Kulturhaushalt und darin die Etats der Freien Szene betreffen.

Wie erstmals vor zwei Jahren und unter dem Motto "Freie Szene stärken" wollen wir auch diesmal wieder gemeinsam, öffentlichkeitswirksam und mit vielen verschiedenen Mitteln auf die nach wie vor katastrophale Situation der freischaffenden KünstlerInnen in Berlin aufmerksam machen.

Ein Mittel zur Darstellung der Vielfalt und Größe der Freien Szene ist die vor zwei Jahren begonnene interaktive Karte aller Orte der Freien Szene in Berlin: http://www.erikstreb.de/temp/freie/.

Diese Karte soll ein möglichst umfassendes und dynamisches Abbild der Freien Szene bzw. ihrer Verortungen in der Stadt bieten und gleichzeitig Verluste und Bedrohungen darstellen.

Zu diesem Zweck – die Orte der Freien Szene darstellen und in ihrer Entwicklung erfassen – soll die Karte nun erweitert, präzisiert und aktualisiert werden. Und dafür brauchen wir Eure Hilfe, Eure Informationen.

Die Karte ist aktuell ein in erster Linie kulturpolitisches Instrument und Argumentationshilfe bei den nun anstehenden Haushaltsverhandlungen. Sie kann und soll sich darüber hinaus auch als Informationsquelle für alle Interessierten weiterentwickeln. Eine Gesamtschau, der möglichst umfassende Überblick ist daher enorm wichtig.

Wir bitten Euch daher um die Beantwortung des ersten Fragenteils zu Adresse, Charakter, Funktion und Gründung Eures Ortes im folgenden Online Formular. All diese Informationen werden dann auf der Karte sichtbar.

Um die jeweiligen Orte besser hervorzuheben, sollen die Fenster der Orte, die sich beim Anklicken öffnen, in einer technischen Überarbeitung der Karte vergrößert und um mehr Details ergänzt werden. Dazu bitten wir Euch um die Zusendung von jeweils 1 Abbildung (Foto) Eures Ortes und/oder Eures Logos. Schickt diese Dateien - möglichst im Webformat an die Emailadresse: karte@koalition-der-freien-szene-berlin.com

Angesichts des drastischen Schwindens von Räumen für die Kunst in Berlin, dem entgegengewirkt werden muss, möchten wir Euch ebenfalls bitten, uns - durch die Beantwortung der Fragen im zweiten Teil - Eckdaten der Raumsituation Eurer Orte zukommen zu lassen. Der Arbeitskreis Räume der Koalition der Freien Szene erarbeitet derzeit gemeinsam mit der Kulturverwaltung Berlin und Vertretern des Abgeordnetenhauses Förderstrategien räumlicher Infrastruktur für künstlerische Arbeit. Dazu wären konkrete und belastbare Informationen von Seiten der Räume der Freien Szene extrem hilfreich. Diese Informationen zur Raumsituation werden ausschließlich anonymisiert verwendet und erscheinen nicht auf der Karte.


Verbreitet diese Umfrage an weitere Orte der Freien Szene Berlins. Wir bitten, eventuelle crosspostings zu entschuldigen. Einmal ausfüllen reicht.

Vielen Dank für Eure Mithilfe!

Bettina Bohle, Sandra Manhartseder und Anne Passow/ Sprecherkreis Koalition der Freien Szene Berlin


****************************************

Dear independent arts community of Berlin, dear locations, managers and representatives,

We need your help.

As most of you certainly know, budget negotiations have just begun again in Berlin, which affect the cultural budget and the amount of it intended for the independent arts community.

As we did for the first time two years ago with the motto "Freie Szene stärken" (“Strengthen the Independent Arts Community”), we intend to again draw attention to the catastrophic situation for independent artists in Berlin collectively, publicly and through a wide variety of actions.

One tool for presenting the size and diversity of the independent arts community is the interactive map of all of the sites of the community in Berlin which was started two years ago: http://www.erikstreb.de/temp/freie/.

This map is intended to offer a comprehensive and dynamic depiction of the independent arts community and its locations in the city while simultaneously highlighting those locations that have been lost or which stand under existential threat.

For this purpose - presenting the locations of the independent arts community and documenting their development - we intend to expand, specify and update this map. And to do that, we need your help and your information.

The map is currently primarily a cultural policy tool and argumentation aid for the coming budget negotiations. It can and should be further developed beyond this as a source of information for all interested parties. A complete picture that provides the most comprehensive overview possible is thus of enormous importance.

In order to achieve this, we ask you to please answer the following questions regarding the address, character, function and history of your location. All of this information will then be visible on the map.

In order to better emphasize the respective locations, the windows of the location that open after being clicked on will be enlarged and augmented with additional details over the course of a technical revision of the map. Please send us 1 image (photo) of your location and/or your logo. Please send these files, in a web format, if possible, to the following email address: karte@koalition-der-freien-szene-berlin.com

In light of the drastic disappearance of space for the arts in Berlin which must be fought against, we also ask you to inform us of the basic information regarding the space your location uses by answering the questions in the second part of the questionnaire. The Spaces task force of the Coalition of the Independent Arts Community is currently working together with Berlin Senate Chancellery for Cultural Affairs and representatives from the Berlin Parliament to elaborate funding strategies for spatial infrastructure for artistic work. For this, specific, detailed information about the spaces used by the independent art community is extremely helpful. This information will only be used anonymously and will not appear on the map.

Please spread this questionnaire to further locations of the independent arts community Berlin. We ask you to please excuse any possible crosspostings. You only need to complete the questionnaire once.

Thank you very much for your help!

Bettina Bohle, Sandra Manhartseder und Anne Passow/ Sprecherkreis Koalition der Freien Szene Berlin

1. Name des Orts/ Name of venue *
Your answer
2. Adresse (Straße und Hausnummer)/ address (street and house number) *
Your answer
3. Postleitzahl / Post code *
Your answer
4. Stadt / City *
Your answer
5. Link Website *
Your answer
6. Email address *
Your answer
7. Kontaktperson / person responsible
Your answer
8. Funktion des Ortes / function of venue *
Mehrfachnennung möglich/ multiple ticking possible
Required
9. Welcher Sparte gehört der Ort an? Which genre is the venue related to? *
Mehrfachnennung möglich/ multiple answers possible
Required
10. Welche Art der Förderung erhält der Ort?
 What kind of funding is the location receiving?
11. Wann wurde der Ort gegründet? / When was the location founded? *
Your answer
12. Wann wurde der Ort ggf. geschlossen? / If so, when was the location closed?
Your answer
I. Ist eine untragbare Mieterhöhung angekündigt?/ Is an unacceptable rent increase announced?
Interne, nicht sichtbare Information, die von der Koalition der Freien Szene ausschließlich anonymisiert verwendet wird.
Your answer
II. Ist ein Ende der Nutzung (z.B. durch Nichtverlängerung eines Mietvertrages) bereits angekündigt?/ Is the current use of the location limited (e.g. no prolongation of the rental agreement)?
Interne, nicht sichtbare Information, die von der Koalition der Freien Szene ausschließlich anonymisiert verwendet wird.
Your answer
Submit
Never submit passwords through Google Forms.
This content is neither created nor endorsed by Google. Report Abuse - Terms of Service - Additional Terms