Unterzeichnung des Offenen Briefs zur aktuellen Situation der "Innovationsstiftung für Bildung"
Bei einem alternativen Zusammentreffen anstelle des geplanten und leider abgesagten "Innovationsdialog für Bildung" am 15. März 2018 haben sich die anwesenden TeilnehmerInnen für das Aufsetzen eines Offenen Briefs an den National- und Bundesrat sowie die Bundesregierung entschlossen.

Mit diesem Formular können Sie/könnt ihr eure Unterstützung und virtuelle Unterschrift unter diesen Offenen Brief setzen. Umso mehr, umso besser. Der Brief mit der Auflistung der bis dahin Unterzeichneten ging am Di, 20.3.2018 an alle Abgeordneten und Mitglieder der Bundesregierung sowie an ausgewählte MedienvertreterInnen.
Wir sammeln trotzdem noch weitere Unterschriften!


==== Offener Brief ====

Sehr geehrte Abgeordnete zum Nationalrat!
Sehr geehrte Abgeordnete zum Bundesrat!
Sehr geehrte Mitglieder der Bundesregierung!

Bildung geht uns alle an. Aus diesem Grund gibt es neben den vielen engagierten Pädagoginnen und Pädagogen an österreichischen Schulen, Kindergärten und Bildungseinrichtungen viele Initiativen aus der Zivilgesellschaft, die sich seit Jahrzehnten – größtenteils ehrenamtlich – für positive Veränderungen im Bildungssystem einsetzen.

In den letzten 18 Monaten war in der Bildungsszene eine Aufbruchsstimmung zu bemerken. Das vom Nationalrat am 14. Dezember 2016 beschlossene Innovationsstiftung-Bildung-Gesetz (ISBG) förderte diese im Besonderen und wurde flächendeckend positiv aufgenommen. Dabei wurde zur Förderung von Innovation im Bildungsbereich eine Stiftung mit dem Namen „Innovationsstiftung für Bildung“ und einem Vermögen von 50 Millionen Euro errichtet. Das ISBG verlangt explizit nach kreativen, experimentellen und system-verändernden Ansätzen, die von außerschulischen Organisationen und Initiativen in Kooperation mit Schulen umgesetzt werden. In der Vorbereitung und Konzeption der „Innovationsstiftung für Bildung“ wurde die sog. „Open Innovation“ Strategie angewandt und viele Organisationen und Einzelpersonen aus der Zivilgesellschaft wurden eingeladen mitzuwirken. Ein Bildungsdialog lud zur Partizipation, neue AkteurInnen wurden auf das Thema aufmerksam. Die Motivation und Hoffnung zur positiven Entwicklung und aktiven Förderung von Innovationen im Bildungsbereich war deutlich zu spüren. Privaten Geldgebern wurde mit der Möglichkeit, Substiftungen zu bilden, Investitionen in den Bildungsbereich schmackhaft gemacht. Eine riesige Chance mit großer Hebelwirkung.

Die Entwicklungen der letzten Tage hat uns alle jedoch sehr verunsichert. Wir sind besorgt, dass diese großartige Chance verpasst wird. Die kurzfristige Absage des geplanten Innovationsdialogs für Bildung am 15. März 2018 und die insgesamt unklare Zukunft der „Innovationsstiftung für Bildung“ beunruhigt und frustriert viele in der Bildungsszene. Investierten doch sehr viele von uns nicht nur Hoffnungen, sondern auch Ideen, Zeit und Vertrauen in den Aufbau sowie die Entwicklung dieser Innovationsstiftung.

Aus diesem Grund appellieren wir heute an Sie persönlich, unsere gewählten politischen VertreterInnen, diese ursprüngliche und kraftvolle Intention des ISBG nicht kurzfristigen budgetären Zwängen zu opfern. Die Hebelwirkungen durch ein verstärktes Engagement zivilgesellschaftlicher AkteurInnen und die Förderung der Finanzierung von Bildungsinnovationen durch private GeldgeberInnen würde empfindlich leiden, wenn der Anreiz durch gut dotierte, staatliche Förderausschreibungen oder die Hebelung von Substiftungen wegfällt. Können und wollen wir uns das leisten? In einer Zeit des Wandels und großer Veränderungen, in denen frei nach John F. Kennedy nur eines teurer ist als Bildung: keine Bildung.

Lassen Sie das ISBG in vorliegender Version wirken. Lassen Sie die „Innovationsstiftung für Bildung“ ihre Arbeit aufnehmen. Lassen Sie uns gemeinsam in Bildung investieren – für unsere Kinder, für unsere Zukunft, für Österreich.

Die unterzeichnenden Organisationen, Initiativen und Einzelpersonen in alphabetischer Reihenfolge:

Ich bin bzw. spreche für eine ... *
Mein Name *
Your answer
Meine Organisation / Initiative / Einrichtung
Your answer
Meine E-Mail-Adresse *
Your answer
Hiermit bestätige ich, dass ich für mich / meine Organisation / Initiative die Unterschrift unter den Offenen Brief setze *
Submit
Never submit passwords through Google Forms.
This form was created inside of talentify GmbH. Report Abuse - Terms of Service - Additional Terms