Aktionen für den Tag des guten Lebens in Wuppertal am 30. August 2020
Am 30. August werden mehrere Straßen am Ostersbaum rund um den Platz der Republik autofrei sein und Platz für deine Visionen von einem guten Leben bieten. Du kannst hier deine Aktion verbindlich anmelden.
+++ Aktueller Hinweis: Aufgrund der Verbreitung des Corona Virus können wir noch nicht absehen, ob der Tag des guten Lebens in Wuppertal wie geplant statt finden kann. Wir setzen die Vorbereitungen in den nächsten Monaten wie geplant fort und halten euch auf dem Laufenden. +++

Bitte lies zuerst die organisatorischen Vorgaben für den Tag des guten Lebens durch:

1. Geld/ Kommerz: Der Tag des guten Lebens soll ohne viel Kommerz auskommen. Nur anliegende Geschäfte, dürfen ihrer üblichen Verkaufsaktivität nachgehen. Alles Übrige sollte verschenkt, getauscht oder gegen Spnde abgegeben werden.

2. Aufbauten/ Parkplätze: Wenn ihr etwas aufbauen oder hinstellen möchtet, was sich nicht innerhalb weniger Sekunden wegräumen lässt (z.B. um Platz für Krankenwagen/ Feuerwehr zu machen), müssen dafür Parkplätze geräumt werden. Das gilt z.B. für Sofas, Tische, Pavillons, Grills, etc. Bitte kreuzt es gleich entsprechend beim Raumbedarf an. Je mehr Aktionen es gibt, um so mehr Freiraum gibt es auch.

3. Brandschutz
Bei den Aktionen müssen die gesetzlichen Brandschutzbestimmungen berücksichtigt werden. So müssen bei Kochaktionen Sicherheitsabstände zu umliegenden Gegenständen und Gebäuden eingehalten, elektrische Kabel ordnungsgemäß gesichert werden (Kabelbrücken). Gaskocher oder -grills erfordern das Vorhandensein eines Feuerlöschers.

4. Müll
Viel Müll - kein gutes Leben. Lasst uns alle versuchen, Müll soweit es geht zu vermeiden. Verwendet z.B. Mehrweggeschirr, Pfandsysteme, Spülstationen oder gebt Fingerfood raus. Jeder Anbieter ist selbst für die Entsorgung des eigegen Mülls verantwortlich.

5. Lautstärke
Auch am Tag des guten Lebens hüten Nachbarn das Krankenlager oder schreiben ihre Diplomarbeit am Schreibtisch, darauf bitten wir euch unbedingt Rücksicht zu nehmen. Dies gilt auch für alle Straßenmusiker an dem Tag: bitte keine elektronischen Soundsystems und Konzerte.

6. Ansprechpartner*innen der Anbieter
Jede Aktion braucht eine(n) zentralen Ansprechpartner(in). Der- oder diejenige übernimmt die Verantwortung dafür, dass die Straße für Pflegedienste frei gemacht wird oder nimmt bei Notfällen Kontakt mit dem Veranstalter auf.

Empfehlungen für ein gutes Miteinander
A. Aktivierende Angebote: Mitmachen, spielen, essen + trinken
B. Essen + Trinken: vegan, bio, fair trade, halal, koscher
c. Nutzt den Raum ausgiebig, der euch zur Verfügung steht
D. Achtet, wenn möglich, auf Mehrsprachigkeit
Email address *
Ich werde die genannten Vorgaben einhalten und die Empfehlungen berücksichtigen. *
Next
Never submit passwords through Google Forms.
This content is neither created nor endorsed by Google. Report Abuse - Terms of Service - Privacy Policy