Anmeldung Die Macht des Visums
Sonntag 19.5.: 14.00 – 17.00 im Kultursalon, Franz-Stockbauer-Weg 3, 94032 Passau

Workshop „Die Macht des Visums. Koloniale Kontinuitäten in der Visavergabepraxis", Kampagnengruppe VisaWie?

Menschen mit deutschem Pass dürfen in fast jedes Land der Welt reisen. Wer aber darf andersherum nach Deutschland kommen? Den meisten Menschen bleibt diese Möglichkeit verwehrt. Warum? Die Visavergabe wird oft als Mittel zur rassistischen und machtmotivierten Ausgrenzung von Menschen, die aus beruflichen oder privaten Gründen die Grenze nach Deutschland überschreiten möchten, benutzt. Sie manifestiert die Macht und Privilegien des Globalen Nordens.

Im Workshop werden wir das als vermeintlich "normal" gesehene System hinterfragen und uns mit Geschichte und Ursprung von Visaverfahren, ebenso wie eigenen Denkmustern und möglichen Zukunftsvisionen beschäftigen. So werden beispielsweise Zahlen und Fakten rund um die deutsche und europäische Visavergabepraxis vermittelt. Anhand eines Planspiels wird erlebbar, wie unterschiedlich der Visavergabeprozess für Menschen mit verschiedener Herkunft ist. Mittels eines Zeitstrahls erfährt man etwas über die Geschichte des Reisepasses in Verknüpfung mit der deutschen Kolonialgeschichte.

Der Workshop ist kostenlos.


Die „VisaWie?“-Kampagne ist eine Gemeinschaftsaktion zahlreicher Akteur*innen, die sich für umfassende Veränderungen in der deutschen bzw. europäischen Visavergabepraxis einsetzen. Angestoßen vom Verein „Zugvögel, interkultureller Süd-Nord-Austausch e.V.“, zählen mittlerweile zahlreiche Einzelpersonen und Vereine aus entwicklungspolitischem und antirassistischem Kontext zu den Unterstützer*innen der Kampagne.
Email address *
Name *
Your answer
A copy of your response will be emailed to the address you provided.
Submit
Never submit passwords through Google Forms.
reCAPTCHA
This content is neither created nor endorsed by Google. Report Abuse - Terms of Service