Kontinenz- und Beckenbodenprobleme: Umfrage zur Kommunikation verschiedener Gesundheitsberufe

Betrifft: 5 Minuten Ihrer Zeit

Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege!

Kontinenz- und Beckenbodenprobleme sind sehr häufig und können für Betroffene, ihr Umfeld und die Gesellschaft schwerwiegende Konsequenzen haben. Als Beitrag zur Erforschung dieser Thematik möchten wir Sie daher einladen, fünf Minuten Ihrer wertvollen Zeit zu opfern, um sich an dieser Umfrage zu beteiligen, in deren Zielgruppe Sie aufgrund Ihrer Qualifikation fallen. Ihre individuelle Meinung zu diesem Thema ist wichtig, um ein umfassendes Bild zur derzeitigen Situation zu bekommen. In dieser Studie, die als Diplomarbeitsprojekt an der Medizinischen Universität Wien (MUW) durchgeführt wird, geht es um das Management von Kontinenz- und Beckenbodenproblemen durch verschiedene damit befasste Gesundheitsberufe.

Das Projekt wurde von der Ethikkommission (EK Nr.: 1204/2011) und der Inneruniversitären Datenschutzkommission der MUW bewilligt. Die Umfrage sowie die Ergebnisse sind anonym und ohne Personenbezug. Das Studienprotokoll und eine ausführliche Einverständniserklärung können Sie gerne anfordern, weiters schicken wir Ihnen auf Wunsch auch einen schriftlichen Fragebogen zu (alles über Email unter: e.schneckenleithner@gmail.com).

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

cand. med. PT Elisabeth Schneckenleithner (Studentin an der MUW und Physiotherapeutin)
ao. Univ. Prof. Dr. Engelbert Hanzal (Universitätsklinik für Frauenheilkunde, MUW)

Sollten Sie an dieser Umfrage nicht teilnehmen wollen, so füllen Sie dies bitte im Folgenden unter "Einverständniserklärung" aus und drücken auf "Weiter" bis der Button "Senden" kommt. Vielen Dank!

    This is a required question