Risikokompetenz in der Osteopathie
111 responses
Loading...
Loading responses…
1.1: Wie alt sind Sie?
No responses yet for this question.
1.2: In welchem Land wohnen Sie?
No responses yet for this question.
1.3: Welchen Bildungsabschluss besitzen Sie?
No responses yet for this question.
1.4: Welcher Berufsgruppe gehören Sie an?
No responses yet for this question.
Risiken in der Osteopathie
2.1: Wie häufig treten Red Flags in Ihrer osteopathischen Untersuchung auf?
No responses yet for this question.
2.2: Wie häufig treten Orange Flags in Ihrer osteopathischen Untersuchung auf?
No responses yet for this question.
2.3: Wie häufig treten nach Ihrer osteopathischen Behandlung geringfügige Komplikationen (kleine Hämatome, kurzzeitige Schmerzzunahme, etc.) auf?
No responses yet for this question.
2.4: Wie häufig treten nach Ihrer osteopathischen Behandlung mittelschwere Komplikationen (deutliche Schmerzzunahme, Synkopen, etc.) auf?
No responses yet for this question.
2.5: Wie häufig treten nach Ihrer osteopathischen Behandlung schwere Komplikationen (Blutungen, Frakturen, etc.) auf?
No responses yet for this question.
Allgemeine Alarmzeichen
3.1: Wie häufig geben Patienten maligne Tumore in der Anamnese an?
No responses yet for this question.
3.2: Wie häufig geben Patienten einen unerklärlichen Gewichtsverlust (ungewollt, in kurzer Zeit) in der Anamnese an?
No responses yet for this question.
3.3: Wie häufig geben Patienten einen schlechten Allgemeinzustand (ständige Müdigkeit, geringe Belastungsfähigkeit, erhöhte Erkrankungshäufigkeit) in der Anamnese an?
No responses yet for this question.
3.4: Wie häufig geben Patienten vorwiegend nächtliche Schmerzen (die keinen weiteren Schlaf erlauben) in der Anamnese an?
No responses yet for this question.
3.5: Wie häufig geben Patienten Fieber in der Anamnese an?
No responses yet for this question.
3.6: Wie häufig geben Patienten ein Trauma in der Anamnese an?
No responses yet for this question.
3.7: Wie häufig geben Patienten einen zunehmenden, nicht bewegungsabhängigen Schmerz in der Anamnese an?
No responses yet for this question.
3.8: Wie häufig geben Patienten eine Osteoporose in der Anamnese an?
No responses yet for this question.
3.9: Wie häufig geben Patienten eine Persistenz (Beharrlichkeit) der Beschwerden trotz Therapie in der Anamnese an?
No responses yet for this question.
3.10: Wie häufig geben Patienten eine mehrstündige Morgensteifigkeit in der Anamnese an?
No responses yet for this question.
3.11: Wie häufig geben Patienten einen intravenösen Drogenmissbrauch in der Anamnese an?
No responses yet for this question.
3.12: Wie häufig geben Patienten eine längere Kortikoidbehandlung in der Anamnese an?
No responses yet for this question.
3.13: Wie häufig geben Patienten eine Begleitinfektion (Gürtelrose, Harnwegsinfektion, etc.) in der Anamnese an?
No responses yet for this question.
3.14: Wie häufig geben Patienten neurologische Zeichen (bilaterale Symptome in der unteren Extremität, Inkontinenz, Kraftverlust, Lähmungen, Sattelanästhesie)in der Anamnese an?
No responses yet for this question.
3.15: Wie häufig treten die oben genannten Alarmzeichen bei unter 20- Jährigen auf?
No responses yet for this question.
3.16: Wie häufig treten die oben genannten Alarmzeichen bei über 50- Jährigen auf?
No responses yet for this question.
Aufklärung der Patienten
4.1: Werden Ihre Patienten über die Risiken Ihrer osteopathischen Behandlung aufgeklärt?
No responses yet for this question.
4.2: In welcher Form werden ihre Patienten aufgeklärt?
No responses yet for this question.
Statistische Kompetenz
5.1: Eine Person, die Medikament A nimmt, hat ein Risiko von 1%, eine allergische Reaktion zu erleiden. Wenn 1.000 Menschen Medikament A nehmen, bei wie vielen erwarten Sie eine allergische Reaktion?
No responses yet for this question.
5.2: Eine Person, die Medikament B nimmt, hat ein Risiko von 1 in 1.000, eine allergische Reaktion zu erleiden. Welcher Prozentsatz an Personen, die Medikament B einnehmen, wird an einer allergischen Reaktion leiden?
No responses yet for this question.
5.3: Stellen Sie sich vor, dass ich eine Münze 1.000- mal werfe. Wie viele Male von 1.000 Würfen, denken Sie, wird die Münze mit dem Kopf oben landen?
No responses yet for this question.
5.4: Von 1.000 Leuten in einer Kleinstadt sind 500 Mitglied im Gesangsverein. Von diesen 500 Mitgliedern im Gesangsverein sind 100 Männer. Von den 500 Einwohnern, die nicht im Gesangsverein sind, sind 300 Männer. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein zufällig ausgewählter Mann ein Mitglied des Gesangsvereins ist?
No responses yet for this question.
5.5: Stellen Sie sich vor, wir werfen einen fünfseitigen Würfel 50 mal. Bei wie vielen dieser 50 Würfe würde dieser fünfseitige Würfel erwartungsgemäß eine ungerade Zahl zeigen (1, 3 oder 5)?
No responses yet for this question.
5.6: Stellen Sie sich vor, wir werfen einen gezinkten Würfel (6 Seiten). Die Wahrscheinlichkeit, dass der Würfel eine 6 zeigt, ist doppelt so hoch wie die Wahrscheinlichkeit jeder der anderen Zahlen. Von 70 Würfen, bei wie vielen dieser 70 Würfe würde dieser Würfel erwartungsgemäß eine 6 zeigen?
No responses yet for this question.
5.7: In einem Wald wachsen 20% rote, 50% braune und 30 % weiße Pilze. Ein roter Pilz ist mit einer Wahrscheinlichkeit von 20% giftig. Alle anderen Pilze sind mit einer Wahrscheinlichkeit von 5% giftig. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein giftiger Pilz aus diesem Wald rot ist?
No responses yet for this question.
Number of daily responses
This content is neither created nor endorsed by Google. Report Abuse - Terms of Service - Privacy Policy
.