Request edit access
Rahmenvertrag 2019
Email address *
Vereinbarung zur Aufwandsentschädigung für FoB Freizeitbegleiter (gemäß §3 Nr. 26 EStG)

Zwischen dem Verein Freizeit ohne Barrieren Paderborn e.V., Bleichstraße 39a, 33102 Paderborn
(im Folgenden "Verein" genannt) und
Vorname *
Your answer
Name *
Your answer
Straße, Hausnummer *
Your answer
Postleitzahl, Ort *
Your answer
(Im Folgenden "Reisebegleiter" genannt)

wird Folgendes vereinbart:

1. Der Reisebegleiter übernimmt für den Verein eine Tätigkeit als Betreuer für die Reisen der Mitglieder des Vereins. An den Reisen nehmen Menschen mit Behinderungen teil. In den Aufgabenbereich des Reisebegleiters fällt die Reisevorbereitung, die Betreuung, Begleitung und Pflege der Reiseteilnehmer, die Programmgestaltung und Reisenachbereitung.
Der Reisebegleiter führt die im Rahmen dieses Vertrages erteilten Aufträge mit der Sorgfalt eines ordentlichen Übungsleiters aus. Dabei hat er zugleich auch die Interessen des Vereins und seiner Mitglieder zu berücksichtigen. Es sind fachliche Vorgaben des Vereins soweit zu beachten, als dies die ordnungsgemäße Vertragsdurchführung erfordert


2. Die Reiseeinsätze werden von dem Verein mit dem Reisebegleiter abgestimmt. Die Abstimmung ist für beide Vertragspartner verbindlich.


3. Die Vereinbarung wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

4. Der Reisebegleiter erhält eine Aufwandsentschädigung, diese richtet sich nach der jeweils geltenden Honorationsregelung. Diese ist auf der Homepage einsehbar oder wird auf Wunsch zugesandt. Die vereinbarte Aufwandsentschädigung wird auf folgendes Konto gezahlt. Eine Barauszahlung ist in keinem Fall möglich.

Kontoinhaber *
Your answer
IBAN *
Your answer
Bank *
Your answer
5. Der Reisebegleiter wird darauf hingewiesen, dass Einnahmen aus nebenberuflichen Tätigkeiten gemäß § 3 Nr. 26 EStG nur bis zur Höhe von derzeit 2.400 € im Kalenderjahr steuer- und sozialversicherungsfrei sind. Sollte er eine weitere Tätigkeit im Sinne § 3 Nr. 26 EStG bei einer anderen gemeinnützigen Organisation aufnehmen, ist er verpflichtet, dieses unverzüglich dem Verein mitzuteilen.


6. Im Falle der Absage eines Einsatzes aufgrund von Krankheit, hat der Reisebegleiter unaufgefordert ein ärztliches Attest vorzulegen.


7. Bei der Zusage zu einer Flugreise erklärt sich der Reisebegleiter damit einverstanden, dass bei einer Absage die Kosten für die Stornierung des eigenen Flugtickets selbst getragen werden. Die Kosten liegen je nach Airline und Kurzfristigkeit zwischen 200€ und 600€. Dieses gilt nicht, wenn die Absage auf Grund einer Erkrankung erfolgt und unaufgefordert ein ärztliches Attest als Nachweis beim FoB e.V. vorgelegt wird.


8. Notwendige Voraussetzungen

a. Der Reisebegleiter erklärt, dass er an keiner ansteckenden Krankheit leidet. Auch bestehen keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen, Alkohol- oder Drogensucht, durch die die Eignung für die vorgesehene Tätigkeit (insbesondere im pflegerischen Bereich) im Rahmen der vereinbarten Aufträge eingeschränkt ist.

b. Sonstige Umstände, die der Aufnahme der Tätigkeit des Auftragsnehmers in absehbarer Zeit entgegenstehen (Operation, Kur etc.) oder sie wesentlich erschweren, liegen nicht vor.

c. Der Reisebegleiter bestätigt, dass keine Vorstrafe in Zusammenhang mit der vorgesehenen Tätigkeit ausgesprochen ist. Der Freizeitbegleiter legt dem Verein unaufgefordert ein aktuelles erweitertes Führungszeugnis vor.


9. Während der Einsätze entstandene Fotos können vom Verein und seinen Mitgliedern, insbesondere der ASBH e.V. und YAT Reisen GmbH, zu Zwecken des Marketings genutzt werden. Der Freizeitbegleiter tritt in diesem Rahmen sein Recht am persönlichen Bild (gem. §22 KunstUrhG) an den Verein ab.


10. Alle beiderseitigen Ansprüche aus dem jeweiligen Auftrag und solche, die mit der Abwicklung des Einsatzes in Verbindung stehen, müssen spätestens innerhalb eines Monats nach dem jeweiligen Einsatzendes schriftlich geltend gemacht werden. Anderenfalls sind sie verwirkt.


11. Nebenabreden und Änderungen der Inhalte dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Dieses Schriftformerfordernis kann weder mündlich noch stillschweigend aufgehoben oder außer Kraft gesetzt werden. Sollten sich einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise als unwirksam oder undurchführbar erweisen, bleiben die übrigen Vertragsbestimmungen und die Wirksamkeit des Vertrages im Ganzen hiervon unberührt.


12. Der Reisebegleiter verpflichtet sich weiter, Stillschweigen über den Verein, seine Mitglieder sowie sonstige vertrauliche Vorgänge und personenbezogenen Daten, die ihm im Rahmen seiner Tätigkeit bekannt werden, zu wahren. Dies gilt auch über das Ende der Tätigkeit hinaus.
*
Required
Datenschutzhinweis
Liebe Reisebegleiter,

der Schutz deiner Daten ist für den FoB e.V. schon immer besonders wichtig und wird es auch in Zukunft sein. Wir nehmen unsere Verantwortung hinsichtlich der Sicherheit deiner personenbezogenen Daten sehr ernst.

Wir verpflichten uns zum Schutz deiner personenbezogenen Daten wie auch zur Transparenz darüber, welche Daten wir über dich erfassen und zu welchem Zweck wir diese verwenden.

Um den neusten Änderungen in der europäischen Datenschutzgesetzgebung zu entsprechen und unsere Verpflichtung zur Transparenz aufzuzeigen, haben wir unsere Datenschutzhinweise aktualisiert. Wir sind sehr stolz auf dein ehrenamtliches Engagement und wissen, dass dieses Engagement großes vertrauen deinerseits bedarf. Dieses vertrauen ist uns sehr wichtig.

Wenn du genauere Einzelheiten erfahren möchtest, schau bitte unsere Datenschutzhinweise unter: http://www.fob-paderborn.de/datenschutzhinweise/ an. Diese gelten ab dem 25.08.2018.


Wir freuen uns auf noch viele gemeinsame Reisen mit dir.

Dein FoB Vorstand + Team
*
Required
A copy of your responses will be emailed to the address you provided.
Submit
Never submit passwords through Google Forms.
reCAPTCHA
This content is neither created nor endorsed by Google. Report Abuse - Terms of Service