Request edit access
Gründung eines Vereins zur Förderung der Germanistik in der MENA-Region (VFGM)

Liebe Germanistinnen und Germanisten! liebe Befürworterinnen und Befürworter!

Sie sind heute recht herzlich eingeladen, Ihre Befürwortung für die Gründung eines Vereins zur Förderung der Germanistischen Studien in den Ländern Nordafrikas und des Nahen Ostens (MENA) öffentlich auszusprechen sowie Ihre Mitwirkung, wie diese auch sein mag, grundsätzlich und unverbindlich zu signalisieren.

Der Verein (VFGM) strebt u. a. an, die germanistischen Studien dort zu fördern, die Qualifizierung und die wissenschaftlichen Publikationsaktivitäten der dortigen Nachwuchswissenschaftler/innen gemäß den international geltenden Standards auszubauen.(Mehr dazu findet sich hier: https://vfgm.wordpress.com/)

Es geht vor allem um die folgenden 20 Länder:

Marokko, Algerien, Tunesien, Mauretanien, Libyen, Ägypten, den Sudan, Syrien, Israel, Palästina, Jordanien, den Irak, Saudi-Arabien, Katar, die arabischen Emirate, Kuwait, Oman, Bahrain, Yemen und den Iran.

Besten Dank für Ihre Zeit und Ihre Unterstützung!
VFGM-Team

Vor- und Nachname *
Your answer
Universität/Hochschule *
Your answer
Position *
Your answer
Email-Adresse *
Your answer
Fachgebiet *
Your answer
MENA-LÄNDER: Wirkungsbereich des VFGM
Germanistik in den MENA-Ländern
Ich betrachte die Gründung einer solchen Organisation nach mehr als 60 Jahren der Germanistikstudien in der Region als *
Ich habe mit einem oder mehreren Ländern der Region wissenschaftlichen Kontakt gehabt *
Ich befürworte Deutschland als Sitz des entstehenden Vereins mit Kontaktstellen in jedem Land *
Ich befürworte, dass der enstehende Verein über Publikationsorgane (z. B. Jahrbuch, Reihe) verfügt *
Ich befürworte, dass der entstehende Verein rotierende Jahrestagungen ausrichtet *
Ich finde, eine solche Gesellschaft wird nicht nur die Germanistik in der Region fördern und das positive Deutschlandbild festigen, sondern auch zur übersichtlichen und effizienten wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen WissenschaftlerInnen über politische Differenzen hinweg beitragen.
Ich bin bereit, der feierlichen Gründungssitzung des Vereins am Rande einer möglichen Fachtagung in Deutschland oder in einem europäischen Land 2017 beizuwohnen
Ich bin grundsätzlich bereit, an einem vorbereitenden Experten-Meeting für die Gründung teilzunehmen
Ich bin damit einverstanden, künftig Email-Nachrichten über den Fortschritt der Gründungsvorbereitung zu erhalten.
Ich habe noch folgende Bemerkungen zu diesem Vorhaben
Your answer
Submit
Never submit passwords through Google Forms.
This content is neither created nor endorsed by Google. Report Abuse - Terms of Service