BITTE BEACHTEN: alle auf meiner Internetseite zum Verkauf stehenden Positionen unterliegen nach § 25a UStG der “Differenzbesteuerung”. Hierfür weisen wir in unseren Rechnungen keine Umsatzsteuer aus!

Ausnahmen sind die nach dem Verkaufspreis mit einem * gekennzeichneten Positionen. Dieses unterliegen der gesetzlichen Ust. von 19%, welche in den Rechnungen auch ausgewiesen wird.

ALLIIERTE BESETZUNG: (Lots und Sammlungen mit dem Hinweis “Liquidation” können nur ohne die sonst möglichen Skonto- und Händler-Rabatte erworben werden)

45.

Kontrollrat: ** Spezialpartie mit nur verschied. Material wie Arge-geprüften Farben “Ziffer/Arbeiter”, 937 Y,zweimal 944 Eckrand bzw. Randviererbl. mit DZ „1“ (positiv und negativ), Herzstücke aus Bl. 12 A/B, Zusammendrucke mit u.a. HBl. 123/124, drei verschied. HAN (mit u.a. der seltenen Nr. 949 “4166.47 2”) usw., (1.300,--)

120,00

46a.

Kontrollrat: ** Lot mit 55 Platten-/Walzendruck-Oberrändern, teilw. doppelt, aber evtl. Farbvarianten (nicht bewertet), dazu etwas Bizone-Oberränder (tls. Viererbl.), (180,--)

25,00

47.

Französische Zone, insgesamt sauber * Partie mit verschiedenen, meist besseren Ausgaben. Dabei alle “Rot-Kreuz”- und “Goethe”-Sätze, desw. Baden Nr. 35-37, Bl. 2 (nicht gefalzt, aber leichte Papiertönung), Rheinland-Pfalz Nr. 36 usw., (für * = 520,--)

50,00

48a.

Bizone: durchweg sauber gest. Partie von 17 verschied. besseren geprüften Farben aus der Arbeiter-Serie mit Band-/Netzaufdruck (ex MiNr. 36-51 I/II). Alle geprüft Arge und oft noch mit zusätzl. Prüfung Schlegel BPP bzw. 5 Fotobefunde. Dabei u.a. Nr. 36 Id, 36 IIc, 37 Id, 37 IIb, 38 Iaa, 41 Ib (mit interess. Notstpl., geprüft Schl. und FB), 42 IIc, 43 Ib, 43 IIb, c, d und 51 IId. Teilweise selten anzutreffende Farbvarianten! (1.755,--)

265,00

48b.

Bizone: ** Partie von 18 verschied. besseren geprüften Farben aus der Arbeiter-Serie mit Band-/Netzaufdruck (ex MiNr. 36-51 I/II) sowie zwei aus dem Ziffern-Satz. Alle geprüft Arge und zweimal Schlegel BPP bzw. 5 Fotobefunde. Dabei u.a. Nr. 36 Id, 36 IIc, 36 IId, 37 Id, 37 IIb, 38 Ic, 38 IIc, 39 IId, 42 IIc, 43 Ib, 43 Id, 43 IId, 49 Ib, 51 IId und 53 IIaa. Aus dieser Serie wird eher selten etwas angeboten! (2.060,--)

345,00

49.

Bizone: “52 Werte” kpl. tadellos ** (MiNr. 52-68 I/II, I-IX I/II), alle geprüft Schlegel BPP bzw. D. Schlegel BPP (die römischen Nr. meist noch mit weiteren Signaturen). Dazu die Ziffer 1 RM mit Netzaufdruck (MiNr. A IX/II). Diese geprüft Schlegel BPP und mit altem Fotoattest von Herrn H.G. Schlegel BPP, (3.500,--)

1.150,00

49a.

Bizone: Posthörnchenaufdrucke auf Ziffernmarken (MiNr. 52-68 I und II) bis auf MiNr. 56 II kpl. tadellos gestempelt. Durchweg geprüft Schlegel BPP mit teilw. zusätzlichen Signaturen wie von Herrn Dr. Dub oder “SB” („Süddeutscher Briefmarkenhandel Andreas Werner, München”), (3.600,--)

1.000,00

50.

Bizone: „Bauten“, gest. Doubl.-Posten mit deutlich über 1000 Stück quer durch die Wertstufen. Dabei gar nicht mal so wenige (tls. große) Einheiten und Ränder!

 

35,00

SBZ:

53.

** Partie mit verschied. Marken. Dabei u.a. div. MVP mit u.a. Nr. 19y geprüft, 23-25, 29-40y, dann ab Nr. 42 bis 155 in den Haupt-Nr. kpl. ohne Blocks (aber mit Bl. 3 A),desw. Zusammendrucke WZd.13-SZd.6, (550,--)

60,00

53a.

** Lot mit 29 verschied. Plattenfehlern der kleinen und mittleren Preisklasse. Davon 16 Stück aus der Thüringer Dauerserie (überw. in Paaren mit Normalmarke) mit u.a. Nr. 97 VIII, (470,--)

45,00

54.

Lot mit Paketkartenabschnitten, alle aus Westsachsen (ex Mi.nr. 126-37 gest.) mit vorw. höheren Wertstufen ab 20 Pf.; dabei die 60 Pf. mehrfach, immer bill. WZ/Farbe gerechnet, (800,--)

40,00

54a.

** Partie mit allen A/B/X/Y/Z-Sorten der Leipziger Messe-Marken (Mi.Nr. 162/65) sowie einigen Farbvarianten (u.a. Nr. 165 BYa, gepr. Ströh BPP), (180,--)

30,00

56a.

“Köpfe”, ** Lot mit 9 verschied. Farbuntersorten, alle tadellos und geprüft BPP mit u.a. Nr. 213b, 217b und 218d, (338,--)

50,00

SBZ/DDR:

57.

neuwertiges Leuchtturm-SF-Vordruck-Album mit kpl. SF-Text SBZ 1945-49  sowie DDR 1949-65, Drehstab-Binder blau, Listenpreis des Herstellers ca. 350,-- €, Liquidation (vormals 85,-- €)

60,00

Achtung: die Katalogwertangaben bei den kpl. Sammlungen oder Jahrgängen der Gebiete DDR, Berlin und Bund basieren auf der Michelangabe „Summe der Einzelausgaben“ !

DDR:

61.

1949-52 (bis Nr. 321), kpl. gest. Partie ohne Bl. 7. Prakt. alle mit lesbaren bis z.Tl. vollen Bedarfsrundstempeln (lediglich Nr. 245, 282, 300 und 302 als Gefäll.-Stpl. gerechnet, da die Kriterien für Bedarf hier nicht ausreichen), Durchweg sauber, (1.000,--)

100,00

63.

Kl. Lot mit 12 verschied. sauber gest. Plattenfehlern 1960/80er-Jahre. Davon 5 Michel-PF (u.a. Nr. 2290 I, 2405 I und 2478 I), Rest “Arge”-PF, (420,-- + einer, der nur mit -,- notiert)

25,00

65.

Lot mit 40 verschied. Block- und Kleinbogen-FDC aus 1962-88. Dabei u.a. Bl. 17, 926-33 KB, Bl. 23/24 im Gedenkblatt mit Vignetten-Kleinbogen zur “Intermess”, sonst 70/80er-Jahre mit div. besseren wie z.B. Bl. 41, 42, 45, 52 usw. sowie div. “Märchen”-KB-FDC, tadellose Garnitur, (ü. 1.000,--)

100,00

67.

1985-89, überkpl. ** Slg. auf beschnittenen Lindner-T-Vordruck-Blättern im Leitz-Ordner mit zusätzl. viel Spezialmaterial wie tls. kpl. Zusammendruck-Kombin., kpl. Zsdr.-Bogen, Markenheftchen (u.a. 29 verschied. SMHD), Ganzsachen usw., (950,--), Liquidation (vormals 75,-- €)

50,00

70.

** Jahrbücher 1986-90 kpl. je mit Schuber, (650,--), Liquidation (vormals 40,-- €)

30,00

76.

Einschreibemarken: drei verschied. ** der ersten Zeichnung (Minr. 1Ax “1057”, 1Ax “8022”, 1Cx “8068”, (140,--), Liquidation (vormals 20,-- €)

14,00

77a.

Ganzsachen, Slg. aller Sonder-GA aus 1977-90 (P 82/83, P 99-106 und U 1-11) je (*) und mit SSt. (einige Umschläge zusätzl. gelaufen vorh.). Dazu im Anhang ungerechnet weitere Ganzs. sowie Ausschnitte aus dem Marx-Büchlein, (345,-- +), Liquidation (vormals 40,-- €)

30,00

BERLIN:

80.

1948-90, bis auf MiNr. 18-20 und Bl.1 kpl. gest. Kollektion im KaBe-Vordruckalbum. Nur geringfügig unterschiedl. Erhaltung und insgesamt sauber und ordentlich gesammelt. Zu Beginn Nr. 17 und 34 gepr. Schlegel BPP (Nr. 33 ungeprüft, aber garantiert echt (ein kurzer Zahn). Ab 1965 dann fast durchweg Berliner ESSt. über Eck. Enthalten auch alle C/D-Werte sowie ATM 1 (die beiden ersten Versandstellensätze) einheitl. auf Briefstücken mit zentr. Berlin-Stpl., (5.400,--)

420,00

81.

1948-59, SAFE-Dual-Vordruckalbum mit noch “Schwarzaufdruck” (Nr. 1-20) und “Grünaufdruck” (Nr.64-67) je gepr. Schlegel BPP sowie Nr. 71-73 und 87, welche alle Neugummi aufweisen, Mi. für ** wäre = 905,--

50,00

82.

1948-51, kleine durchweg sauber rundgest. Partie mit verschiedenen, meist besseren Marken der ersten Jahre ab 24 „Schwarz-„ und „Rotaufdrucken“, desw. u.a. Nr. 38-41 (hier ledigl. Die 1 DM mit Beanst.), 61-63 und 71-74, (etwas ü. 1.000,--)

100,00

82a.

1949/59, Partie mit gest. Paaren und/oder Viererblocks der Dauerserien ab “Bauten I” mit u.a. Nr. 45 Viererbl., 58 senkr. und waag. Paar, 60 senkr. Paar, desw. etwas “Berliner Stadtbilder” sowie ein waag. Paar Nr. 184v (“Heuss” 20 Pf. mit geriff. Papier) sowie desgl. als Viererbl. mit zentr. Stpl. BERLIN 12 (Versandstelle) und voller Originalgummierung, (1.000,--)

100,00

83.

1953-64 kpl. sauber gest. mit allen besseren Ausgaben auf Borek-Blättern, (720,--)

60,00

84.

Posten mit ü. 50 Belegen 1950er-Jahre ab Nr. 27 EF sowie weitere Belege mit zusätzl. Luftpostgebühr, desw. Nr. 76 EF, 93 EF auf Drucksache zu ermäßigter Gebühr (gefalteter DinA5-Couvert), div. interess. MiF sowie wenige Sonderbelege wie z.B. Nr. 71

70,00

86.

1961-90, in den Haupt-Nr. kpl. gest. Slg. im Leuchtt.-SF-Vordruck-Album. Durchweg Frankfurter Versandstellenstpl. (Blocks ESSt.), (1.070,--), Liquidation (vormals 75,-- €)

50,00

88.

1965-74, FDC-Slg. im Ordner, nicht ganz kpl., aber u.a. mit allen Dauermarken als Einzel-FDC, tadellos unbeschriftete Schmuckumschläge, (400,--)

20,00

89.

1969-90, ** Zusammenstellung aller teilgezähnten Marken aus MH (“Unfall”, “B.&S.” und “SWK”). Dazu alle Blockmarken aus Bl. 2-8 und ATM 1, (200,--)

28,00

90b.

Lindner-T-Vordruckalbum mit kpl. Text 1974-90, Listenpreis des Herstellers ca. 185,-- €

45,00

91.

“Unfall”-Serie (Nr. 402-11, 453) und “Burgen & Schlösser” (Nr. 532 ff.) je kpl. als waag. Paare mit Oberrändern **, (116,-- +)

15,00

93.

FDC 1987-90 fast kpl.; es fehlen nur Bl. 8, 807-10 und 824-29. Dabei Nr. 814/15 zusätzl. als waag. Paare und einige ATM. Tadellose unbeschriftete Schmuck-Umschläge mit ESSt. im Briefe-Album, (480,--), Liquidation (vormals 40,-- €)

25,00

94.

1985-90, kpl. “Triple-Collection” (**, gest. und Schmuck-FDC auf einem Sammelblatt) in drei Alben mit Schbern aus Sieger-Abo, (1.500,--), Liquidation (vormals 75,-- €)

50,00

95.

Markenheftchen: MH 3-15 kpl. **. Die alten bis auf ein Heftchen alle noch geschlossen! (240,--),

25,00

96a.

Markenheftchen 9-15 kpl. mit Rundstpl. BERLIN 12, (310,--)

50,00

97.

1989, kpl. FDC-Garnitur der Zusammendrucke aus MH 14/15 (SWK), tadellos auf 6 Schmuck-FDC mit Berliner Sonderstpl. vom (inoffiziellen) Ersttag, (Michel für lose gest. bereits 654,--)

60,00

98.

Ganzsachen: kl. (*) Lot 1952/59 mit u.a. P 28/29 (Glocke Klöppel rechts, diese M€ 80,--€), P 40 usw., (140,--)

22,50

BUNDESREPUBLIK:

101.

1955, kpl. ** Jahrgang, (180,--)

20,00

102b.

1954 (ab Nr. 197) bis 1960 kpl. ** inkl. Heuss lumogen und lieg. WZ. auf alten Lindner-Blättern. Desw. noch Einzelmarken und Zusammendrucke aus Bl. 2, (750,--), Liquidation (vormals 75,-- €)

50,00

102d.

1955-90, kpl. gest. Kollektion aller Zuschlagmarken (ohne Blockmarken) in sehr schöner Qualität (fast nur zentr./halbzentr. Orts-Rundstpl.), (550,--)

50,00

104.

Form-Nr.; schöner ** Posten von ca. 200 Eckrandviererblocks (wenige auch Paare oder Dreierstr.) 1960/90er-Jahre. Alle mit Form-Nr. und nicht gefalteten Rändern! Hauptwert ab 1980er-Jahre

100,00

108.

1960-97, in den Haupt-Nr. fast kpl. ** Slg. in zwei Leuchtt.-SF-Vordruck -Alben. Desw. enthalten sind “Heuss-lumogen” und “lieg. WZ.”, alle Blockeinzelmarken, C/D-Werte (nicht alle), ATM 1 (1. und 2. VS-Satz), (ü. 2.500,--)

150,00

109.

1959-2000, alle Blockeinzelmarken aus Bl.2-53 kpl. **, (200,--)

20,00

110.

1971-2000, ** Kollektion aller Einzelmarken aus Blocks, (170,--)

15,00

112.

Blocks 28-50 ohne Bl. 39-41 kpl. gest. (ESSt.), (115,--)

12,00

114.

SAFE-Dual-Vordruckalbum 1987-2001, zwei Ringbinder “Yokama” in braun, Listenpreis des Herstellers ca. 320,-- €, Liquidation (vormals 70,-- €)

50,00

117.

“Burgen und Schlösser” sowie “SWK”, nette Slg. von 150 Belegen in zwei Briefealben. Dabei u.a. viele Rollenendstreifen RE5+1, Bogenecken, Zusammendrucke, Heftchenblätter, wenige FDC (vorw. “SWK” mit Rändern oder in Paaren), desw. eine kleine Abteilung “Deutsche Post” 1990 mit u.a. dreimal der 500 Pf., einige Privat-Ganzsachen

50,00

118.

Leuchtturm-SF-Vordruck-Album 1995-2007, Ringbinder in blau, neuwertig, Listenpreis des Herstellers ca. 360,-- €

70,00

119a.

1995-2014: FDC-Slg., nicht ganz kpl., oft fehlen selbstklebende, aber ansonsten tadellose unbeschriftete Schmuckumschläge mit ESSt., (ca. 3.370,--)

225,00

120.

Safe-Ringbinder mit schwarzen Steckseiten. Hierauf ein Bestand mit modernen Belegen wie einige kpl. ATM-Sätze auf FDC, (*)/gest. Ganzsachen, ü. 50 Vignetten verschied. Art, einige besondere Maxikarten usw., desw. Einzelmarken mit u.a. ZD aus Blocks gest. usw., insges. ü. 150 Belege/Vign. + weiteres, Liquidation (vormals 40,-- €)

30,00

121.

2001-04, „Atelier-Edition“ (Faltblätter mit den Marken und Esst., sowie den Konkurrenzentwürfen und Vorstellung der Grafiker). 4 Bände aus Abo der Post AG

 

40,00

122.

2006-09, kpl.gest. Slg. im Leuchtt.-SF-Vordruck-Album. Dabei auch alle Blockeinzelmarken sowie ATM Nr. 6/7 als kpl. Versandstellensätze. Einige selbstklebende aus 2006 mit Tages-Rundstpl., ansonsten alles mit Berliner ESSt. über Eck, (550,--)

45,00

124.

2018/19, zwei Kontaktbücher (gebunden, Marken auf Büttenpapier mit ESSt. entwertet). Darin die beiden Jahre ohne selbstklebende kpl., (lose Marken = 287,--)

40,00

124a.

2018, Kontaktbuch wie vorstehend, allerdings nur der Jahrgang 2018, (135,--)

18,00

124b.

leere Jahrbücher 2001-12 kpl. mit Schutzkassetten, alleine die enthalten Schwarz-/Hologrammdrucke haben einen Michelwert von 600,--

40,00

125.

** Lot mit nicht ganz 100 Rollenmarken-Banderolen. Davon ca. ein Viertel “Burgen u. Schlösser”, der Rest “SWK”-Serie, quer durch die Wertstufen. nach Typen usw. nicht durchgesehen

25,00

126.

Zusammendrucke: prakt. kpl. ** Slg. ab “Dürer” (1961) bis “Burgen und Schl.” (1980) auf Vordruckblättern. Dabei auch “Olympiade” kpl. sowie Zsdr. aus Blocks (nicht alle), (ü. 400,--)

40,00

127.

Zusammendrucke: Kleines Lot mit 21 ** Kehrdruckpaaren mit HAN inkl. einiger doppelte “Bed. Deutsche” und “Bauwerke”. Dabei K2b und K5 je mit besserer “615er”-HAN, (194,--)

25,00

128.

Dauerserien: ** Lot mit Viererblocks in kpl. Sätzen von “Heuss III” (Nr. 302-06), “Bauwerke” (Nr. 454-61) und “SWK” bis 1996 (Nr. 1339 ff.). Dazu “Posthorn” 2, 4, 10 und 20 Pf. (Nr. 123, 124, 128 und 130), (695,--), Liquidation (vormals 85,-- €)

60,00

130.

Markenheftchen 61-76 (aus 2006-09) kpl. mit selbstabgeholten Hamburger Tagesrundstempeln, dazu Folienblatt MiNr. 2515, (340,--)

50,00

130a.

ETB 1996-2018 kpl. in nicht weniger als 23 neuwertigen Leuchtturm-ETB- Alben mit Schutzkassetten. Ein Objekt, dass sich auch hervorragend in der Schrankwand neben dem Brockhaus macht! Zudem enormer Einstandspreis, (Michel ca. 2.500,--)

175,00

BUND/BERLIN:

131.

Privatganzsachen: sehr schöner und vielseitiger Posten mit 116 (*)/¤ Stücken ab Posthorn bis 80er-Jahre. Dabei neben einigen älteren und teilw. recht seltenen Stücken bis „Heuss“ auch viel „Bedeutende Deutsche“ und „Unfall“. Auch im modernen eine Menge nicht häufiger Ausgaben. Der Berlin-Anteil überwiegt

120,00

DEUTSCHLAND ALLGEMEIN:

132.

Zwei Bogenmappen mit ca. 50 kpl. Bögen sowie div. Bogenteilen Zonen und Bund/Berlin bzw. ein Bogen Dt. Besetzung Lettland Nr.5. Dabei div. Bögen SBZ, französ. Zone mit Zwischenstegen, Kontrollrat, mehrere Bögen Bund Nr. 281 (davon zwei mit Plattenfehler I) etc., sehr hoher Katalogwert

180,00

134.

Alte Kiloware: Schachtel mit ca. 1 kg. überw. Paketkartenabschnitten mit Bizone „Bauten“, Bund „Posthorn“ und etwas SBZ „Köpfe“, naturgemäß vielfach die etwas höheren Wertstufen. Ein wenig Ausland ist auch noch mit reingerutscht. Für den Spezialisten dieser Ausgaben Fundgrube!

100,00

136.

Karton voll mit **/gest. Teil- und Rest-Slg. Bund/Berlin/DDR mit einer Menge Material. Teilweise kpl. ** Jahrgänge. Auch Dublettenalben mit reichlich ** DM-Nominalware enthalten. Dazu etwas vor 1945, enormer Katalogwert!

 

 

150,00