eLBrawl: Hearthstone

1. Allgemeines

Zur Organisation gehören alle Mitglieder von eSports Ludwigsburg, welche das Turnier ausrichten. Diese können daneben Streamer oder Schiedsrichter sein und entscheiden bei Streit oder Regelkonflikten.

Anfragen an die Organisation sind nur über kontakt@esports-ludwigsburg.de möglich.

Der Stream erfolgt durch eSports Ludwigsburg und grundsätzlich können alle Spiele gestreamt oder Aufgezeichnet werden. Bitte achtet auf dies und fügt den unten genannten Account zur euren Freundesliste hinzu! “eSportsLB#2174”

2. Anforderung an Teilnehmer

Jeder Spieler hat anderen Spielern und der Organisation gebührendem Respekt entgegen zu bringen. Beleidigungen, unfaires- und/oder respektloses Verhalten gegenüber Spielern und der Organisation wird nicht toleriert und kann zum sofortigen Ausschluss des Spielers vom Turnier führen.

Jeder Spieler ist damit einverstanden, dass Spielernamen auf der Webseite, den Social-Media-Kanälen und anderen Community-Webseiten veröffentlicht werden.

Jede natürliche Person, die einen legalen und zum Zeitpunkt der Turnieranmeldung nicht gesperrten Blizzard Account besitzt ist berechtigt am Wettbewerb teilzunehmen.

Alle Spiele finden auf dem EU Hearthstone / BattleNet Server statt.

Mit der Teilnahme an dem Turnier erkennen Spieler dieses Regelwerk an und verpflichten sich Anweisungen der Organisation zu folgen.

Das Turnier findet am Montag den 27. Mai 2018 um 18 Uhr an der Pädagogischen Hochschule in Ludwigsburg in den Zimmern 5.207 & 5.210 statt und geht Voraussichtlich bis ca. 21 Uhr (Abweichung möglich!).


3. Turnierregeln / Durchführung

Die Anmeldung zum Turnier erfolgt über die Seite von Toornament (www.toornament.com). Alle Spieler müssen sich auf dieser Seite registriert und für den Wettbewerb eingeschrieben haben. Die Angaben müssen wahrheitsgemäß ausgefüllt werden,da Falschangaben oder unvollständige Angaben zum Ausschluss von der Teilnahme am Turnier führen.Das Turnier findet in den Räumlichkeiten von eSports Ludwigsburg statt.

Das Turnier wird in einem K.O. / Double-Elimination - System ausgetragen. Die einzelnen Spiele werden dabei im Best-of-Three (Bo3) Modus gespielt. Im Turnier dürfen nur Karten aus dem „Standard Modus“ genutzt werden. Entspricht das genutzte Deck im Spiel dieser Regel nicht, so entscheidet die Organisation zu welchen Konsequenzen dies für den Spieler führt.

Best-of-Three: Jeder Spieler wählt drei Klassen aus mit denen er antreten möchte. Aus diesen drei Klassen wird eine gebannt. Das bannen erfolgt über die Seite www.deckselect.eu. Wer mit einer Klasse gewonnen hat darf diese in diesem Match nicht nochmals wählen.

Damit Spieler miteinander in Kontakt treten können, müssen diese sich in Battle.net als Freund hinzufügen. Den benötigten Battletag (Nickname#Nummer) findet man auf auf der Toornamentseite unter den Profilen der Teilnehmer (Anklicken des Namens).

Jeder Spieler muss sich darum kümmern, dass er die Mitteilungen der Organisation entgegen nimmt. Mitteilungen der Organisation erfolgen per E-Mail an die vom Spieler hinterlegte E-Mail Adresse oder eine sonstige hinterlegte Kontaktmöglichkeit.

Sollte ein Spieler nicht zum Match (plus 5 Minuten) erscheinen, wird dies für ihn als verloren gewertet.

Die Spieler dürfen während des Spiels keine Hilfe durch Dritte erhalten. Verstößt ein Spieler dagegen, so kann dies zum Verlieren der Runde führen. Die Entscheidung dazu, fällt die Organisation. Auch Hilfe durch Programme wie Decktracker ist nicht erlaubt.

Sollte ein Spiel in einem Unentschieden enden (beide Teilnehmer sinken unter 0 Lebenspunkte innerhalb eines Zuges; beide Spieler sehen am Abschluss des Spiels einen „Niederlage“ Bildschirm), erhalten beide Spieler einen Punkt und die Klasse darf nicht mehr gespielt werden. Handelt es sich um ein Entscheidungsspiel (beide Spieler haben jeweils ein Spiel gewonnen), gewinnt derjenige Spieler, der höheren Summe an Lebens- und Rüstungspunkten.

Bei Technischen Störungen entscheidet die Organisation wie es weiter geht.

Zur Sicherstellung der Fairness des Turniers muss jeder Spieler ein Screenshots seines Sieges als Beweismittel machen, über welche auch geurteilt werden kann. Diese sind bis zum Ende des Turniers aufzubewahren und müssen bei Nachfrage der Organisation zur Verfügung gestellt werden.