Wie Sie jetzt Ihre Domain retten,  mit der Domain-Notfall-Checkliste, selbst wenn Ihr Hoster bereits insolvent ist.                 . Seite

Leserstimme

“Alle Schritte waqren mir auf Anhieb klar, obwohl Internet und Computer überhaupt nicht mein Metiere ist. Sehr gut erklärt, sehr verständlich und nachvollziehbar. Hat mir meine Domain gerettet und sogar meinen Internetßräsentation!” – Jörg Schmerschneider, www.burg-roland.de Exklusive Ferienwohnungen, Ostseebad Dierhagen

Sonntag den 10.01.2015

Was Sie jetzt tun können damit Ihre Domain wieder dauerhaft erreichbar ist

Liebe Domaininhaberin!

Was können Sie tun, wenn Ihr Hoster insolvent ist?

Wenn Ihre Domain bei Ihrem jetzigen Provider festhängt und dieser auf Ihre Kontaktversuche nicht reagiert, müssen Sie nicht weiter warten!

Oftmals ließt man das Gerücht, dass in einem solchen Fall nichts zu machen sei, bis die Domain von der Denic verwaltet wird (im Transit ist). Das ist erst dann der Fall, wenn Ihr Hoster die Insolvenz erklärt und die Domain an die Denic übergibt. Dies ist übrigens auch der Fall, wenn Sie Ihre Domain beim Hoster nicht bezahlen und dieser die Verwaltung an die Denic abgibt.

Dafür entstehen Ihnen auf jeden Fall unnötige Kosten

Domainregistrierung über DENICdirect einschließlich Domainverwaltung

durch DENICdirect für ein Jahr

116,00 Euro

Wechsel der Domainverwaltung von einem DENIC-Mitglied zu DENICdirect

einschließlich Domainverwaltung durch DENICdirect für ein Jahr

116,00 Euro

Domainverwaltung durch DENICdirect für ein Jahr

58,00 Euro

Zusätzlich funktionieren keine Emails und der Inhalt der Webseite ist auch weg Domainbedingungen.
Mehr Info dazu hier:
https://www.denic.de/domains/de-domains/domainbedingungen/

Auch wenn dieses Gerücht weit verbreitet ist, müssen Sie nicht untätig bleiben und können jetzt Ihre Domain auch ohne Zustimmung Ihres Hosters retten!

Das Schlimmste steht Ihnen vielleicht noch bevor… Wenn Ihr Hoster noch nicht insolvent ist und Ihnen immer wieder aufs neue Versprechungen macht, weil er Sie nicht als Kunde verlieren und eine Insolvenz abwenden will, dann haben Sie das Unangenehmste vielleicht noch vor sich.

Achten Sie genau darauf, was Ihnen als Erklärung vorgebracht wird.

Ist Ihr Hoster telefonisch nicht oder nur eingeschränkt erreichbar?

Ein deutliches Zeichen dafür, dass es sich nicht nur um Serverprobleme handelt!

Sie erhalten hier eine eher unbekannte Möglichkeit an die Hand, wie Sie Ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen können — die "Domain Notfall-Checkliste".

Domain Notfall-Checkliste

  1. Halten Sie Ihre FTP Zugangsdaten bereit (tragen Sie diese weiter unten im vorgesehen Bereich ein) und speichern Sie eine Kopie Ihrer Webseite auf Ihrem PC
  2. Machen Sie Bildschirmfotos Ihrer Email Einstellungen, wenn Sie Zugriff darauf haben.
  3. Vergewissern Sie sich ob Ihre bei der Denic hinterlegte Postanschrift korrekt eingetragen ist
  4. Fordern Sie über Ihren neuen Hoster den Auth2-Code an – hierfür entstehen einmalig Kosten, da Ihnen ganz offiziell von der Denic der Code an Ihre hinterlegte Adresse per Einschreiben gesandt wird. Die Kosten werden deutlich unter 20€ liegen!
  5. Laden Sie die Kopie Ihrer Webseite per FTP auf den Server Ihres neuen Hosters hoch und nehmen Sie die Email Einstellungen vor, wenn Ihr Hoster dies zu diesem Zeitpunkt bereits zulässt. Fragen Sie am besten gleich nach!
  6. Erhalten Sie den Code per Einschreiben und übermitteln ihn unmittelbar an Ihren neuen Hoster
  7. Falls noch nicht geschehen, laden Sie die Kopie Ihrer Webseite bei Ihrem neuen Provider hoch und nehmen Sie die gewünschten Email Einstellungen vor.
  8. Kündigen Sie den Hostingvertrag bei Ihrem alten Hoster, fordern Sie Vorrauszahlungen zurück und kündigen Sie die Geltendmachung von Schadensersatzansprüche an. Machen Sie diese Schritte separat und nacheinander. Ihr alter Hoster wird Ihren Forderungen vielleicht nicht komplett nachgeben, Sie stellen aber so sicher, dass Sie besser behandelt werden als andere Kunden, die durch Schweigen zustimmen.
  9. Sichern Sie alle Zugangsdaten Ihres neuen Hosters, am besten digital und durch Ausdrucken ab und verwahren Sie die Daten sorgfältig. Jeder, der Ihre Daten einsehen kann, kann alles ändern und löschen!

Es gibt vielleicht sogar eine Möglichkeit die Kosten für den Auth2-Code zu umgehen, doch dies ist im Einzelfall zu klären. Dazu später mehr.

Um Ihre Domain jetzt zu retten, besorgen Sie sich zu erst einen neuen Hoster. Beachten Sie dabei wichtige Aspekte, damit Sie eine solche Katastrophe, wie Sie Ihnen gerade widerfährt, nicht noch einmal erleben!

Sicherlich fragen Sie sich jetzt: "Was muss ich bei der Auswahl des richtigen Hosters beachten?"

Einige kritische Punkte für eine intelligente Entscheidung sind im Folgenden für Sie aufgeführt.

Auswahl des richtigen Hosters

DIY- oder Service-Hosting

Wollen Sie alle Domain- und Email-Einstellungen selbermachen und verwalten, dann können Sie einen Hoster wählen, der kaum oder nur wenig Service bietet.

Wenn Sie lieber den vollen Service nutzen möchten, sei es deshalb, weil Ihnen die Materie nicht liegt. Oder sei es schlicht deshalb, weil Ihre Zeit anders eingesetzt deutlich Mehr wert ist, liegt die Wahl für einen Hoster nahe, der Sie persönlich berät und unterstützt. So können Sie zB. in einem Telefongespräch Ihr Anliegen besprechen und die entsprechenden Änderungen werden für Sie umgesetzt.

Achten Sie darauf, das hierfür keine zusätzlichen Gebühren berechnet werden und, dass Sie trotzdem den vollen Zugang zu allen Einstellungen zur Verfügung haben.

Der Unterschied zwischen Preis & Wert

Manches Mal kann Sie “billig” unter Umständen ganz schön teuer zu stehen kommen. Sparen Sie also nicht an der falschen Stelle und drehen jeden Euro lieber noch ein zweites mal um!

So zB. eine ".de-Domain für 0.- €*" verwandelt sich nach 3, 6 oder 12 Monaten ganz sicher automatisch in ein kostenpflichtiges Abonnement. Wie auch sonst wird das kostenlose Lockpaket querfinanziert werden können? — *irgendwo muss das Geld ja herkommen!

Also Finger weg von unwiderstehlichen Angeboten, oder senden Sie es mir gern zur Prüfung zu und ich melde mich dann umgehend mit einer Empfehlung bei Ihnen zurück.

Auch 39 bzw. 59 Cent pro Monat für eine .de-Domain sollte Sie stutzen lassen. Was ist in der Leistung enthalten? Häufig nur die Reservierung bei der Denic, keine Email (jede Domain brauch eine Emailadresse!), kein Speicherplatz, keine oder kaum Möglichkeiten zur Administration oder Weiterleitung und vor allem kein Service. Wenn Sie professioneller Domainhändler sind, kann das ein sinnvolles Angebot sein, da die Domains schlicht geparkt werden bis Sie weiterverkauft werden.

Eine .de-Domain für 99 Cent oder darüber sollten Sie in jedem Fall prüfen, da hier schon eine enorme Leistung enthalten sein muss, um diesen recht hohen Preis zu rechtfertigen.

Achten Sie darauf, dass der Wert nicht unter dem Preis liegt, sonst machen Sie in Wahrheit kein Schnäppchen beim Verkäufer, sondern umgekehrt.

Garantierte Uptime vs. tatsächlich Uptime

Gibt es eine Garantie, wie hoch der maximale Zeitraum pro Jahr ist, in der Ihre Domain zB. aufgrund von Wartungsarbeiten am Rechenzentrum, nicht erreichbar sein darf? Hier gilt es zwischen der garantierten und der tatsächlichen Uptime zu unterscheiden. Sie sollten sich nicht mit einer tatsächlichen Uptime von 99% zufrieden geben, da es bedeutet, dass Ihre Domain bis zu 3,65 Tage pro Jahr nicht erreichbar sein kann – und das völlig legal. Die Messlatte ist hier 99,9% tatsächlicher Uptime. Branchenüblich sind bei den besseren Hostern 99% garantiert und nur bei wenigen werden 99,9% geliefert.

Professionalität

Werden die Server, auf denen Ihre Domain bzw. Webseite liegt, von einem Selbständigen im Keller o.ä. selbst versorgt? Oder handelt es sich um einen professionellen Dienstleister, der dies als seine Kernaufgabe sieht und 24 Stunden am Tag die Server auf denen Ihre Domain liegt beobachtet und pflegt.

Der Scheinbare Vorteil von einem selbständigen Wald-und-Wiesen-Hoster ist der persönliche Ansprechpartner. Doch was bringt Ihnen dieser, wenn die Professionalität für die Dienstleistung nicht gegeben ist?

Wie Sie auf den persönlichen Ansprechpartner nicht verzichten müssen, erfahren Sie im nächsten Punkt.

Persönlicher Ansprechpartner

Wenn Sie alles selber managen, brauchen Sie keinen festen Ansprechpartner, da Sie selten Hilfe in Anspruch nehmen brauchen (siehe oben unter Punkt DIY-Hosting).

Wenn Sie allerdings bevorzugen Service-Hosting in Anspruch zu nehmen, kann es für Sie unter Umständen vorteilhaft sein einen festen Ansprechpartner zu haben. So brauchen Sie nicht jedem Sachbearbeiter ständig Ihr Anliegen wieder von vorn zu schildern. Sie müssen sich auch nicht erinnern, mit welchem Sachbearbeiter Sie letztes Mal gesprochen haben. Und Sie erhalten keine unterschiedlichen Informationen von unterschiedlichen Sachbearbeitern.

Wenn Sie nur einen Ansprechpartner wünschen, der über Ihre Situation voll im Bilde ist, dann achten Sie bei der Auswahl Ihres neuen Hosters darauf, das dies angeboten wird – ohne Zusatzkosten.

Zu diesem Punkt gehört ebenfalls die kritische Prüfen des Punktes Professionalität oben.

Sie müssen nicht zwischen Professionalität und persönlichem Ansprechpartner wählen. Sie können beides haben, wie Sie im nächsten Punkt unter ideales Hosting erfahren.

Ideales Hosting

Sie sollten bei der Auswahl Ihres neuen Hosters keine Kompromisse eingehen. Es kann Sie unter Umständen viel Geld, aber vor allem Zeit und Nerven Kosten, wenn Sie bei einem der Punkte die falsche Wahl treffen. Im Nachhinein wird sich Ihre Entscheidung nicht ohne Weiteres ändern lassen.

Was können Sie also von optimalem Hosting erwarten?

Empfehlung

Wenn Sie alles selber machen wollen, nutzen Sie für DIY-Hosting das Rechenzentrum Neue Medien Münnich (schneided bei allen Punkten spitzenmässig ab), oder wenn Sie sich lieber einen persönlichen Ansprechpartner wünschen fragen Sie direkt bei mir ("MaxyCosy — Hosting, bequem!") an, welcher Tarif maßgeschneidert auf Ihre Bedürfnisse passt. Ich arbeite bereits über ein Jahrsiebt mit dem obigem Hoster zusammen und nutze deren branchenführende professionelle Serverinfrastruktur für mein Hostingangebot. Durch mich erhalten Sie zusätzlich persönlichste Betreuung und professionellste Leistung in einem. Also Hosting bequem!

In jedem Fall erhalten Sie die volle Zugangssicherheit und können auch selbständig handeln, wenn dies notwendig oder erforderlich ist!

Außerdem wissen Sie ja nun auch, wie Sie wieder weg könnten ;-).

Im Folgendem erfahren Sie, was bequemes Hosting für Sie bedeuten kann.

 Was beeinhaltet “MaxyCosy — Hosting, bequem!" konkret?

Kontaktieren Sie jetzt "MaxyCosy — Hosting bequem!", um alle genannten Vorteile für sich nutzen zu können und erhalten Sie unverbindlich Ihre individuelle Empfehlung für Ihre Domain. Anschließend können Sie Ihre Domain auch ohne die Zustimmung Ihres alten Hosters umziehen. Ich bin dabei an Ihrer Seite!

Sie erreichen mich unter der Telefonnummer 040-202 35 45 8 oder unter der Emailadresse visitme@dankorebec.de und ich rufe Sie auf Wunsch auch gern zurück.

Ich hoffe dieser Leitfaden hilft Ihnen Ihre Situation möglichst schnell und unbeschadet zu verbessern und wenn Sie meine Hilfe in Anspruch nehmen wollen, erwarte ich von Ihnen rasch zu hören. Dann werden wir auch klären, ob Ihre Domain ohne die Kosten durch die Involvierung der Denic gerettet werden kann.

Viel Erfolg und alles Gute wünscht Ihnen bei der Rettung Ihrer Domain,

Danko Rebec
Ihr Ansprechpartner bei MaxyCosy – Hosting bequem!

PS.
Sollte Ihnen noch nicht klar sein, dass jetzt die Zeit zum Handeln gekommen ist, möche ich Sie bitten die Informationen und Erkenntnisse aus diesem Leitfaden in Ruhe zu überdenken. Es geht hier nicht um eine schnelle, sondern die richtige Entscheidung!
Konnten Sie erkennen, wie Sie Ihre Domain sicher retten, auch ohne Zustimmung Ihres alten Hosters?

In eigener Sache:

Was ist Ihnen, unmittelbar nach dem Lesen des Leitfadens, in den Sinn gekommen?
Bitte nehmen Sie sich nun ein Augenblick Zeit und geben Sie mir eine kurze Rückmeldung.
Sagen Sie mir bitte wie Ihre Wertung dabei ausfiel:
Schlecht, Geht so oder Gut. Danke für Ihr Feedback!

https://transit.secure.denic.de/fileadmin/public/documents/transit/TRANSIT-Flyer_DE_1013.pdf

https://transit.secure.denic.de/fileadmin/Domains/Formulare/DENICdirect-Preisliste_DE.pdf

https://transit.secure.denic.de/fileadmin/public/documents/DENIC-Domainbedingungen_DE.pdf

Raum für Notizen • Notieren Sie Ihre wichtigsten Daten für die Rettung Ihrer Domain hier:








































MaxyCosy – Hosting bequem! • Telefon 040-202 35 45 8 Email visitme@dankorebec.de • Ihr Ansprechpartner: Danko Rebec

Was Sie jetzt tun können damit Ihre wieder Domain dauerhaft erreichbar ist

Dieser Leitfaden (Vers. 1.2) wird kostenlos herausgegeben von Dipl.-Ing.(fh) Danko M. Rebec