Jonas Kehrbaum - Experte für

✓ internationale Ausbildung ✓ internationales Empfehlungsgeschäft ✓ internationale Geschäftsmodelle


Provisionsvereinbarung

Zwischen

Provisionsnehmer:

Jonas Kehrbaum

Erich-Mendelsohn-Allee 12, 14469 Potsdam

www.jonaskehrbaum.com hi@jonaskehrbaum.com

Telefon: +49 162 366 9497

Steuernummer: 046/238/02529

und

Provisionsgeber:

Firma/Organisation:                _______________________________________________________


Kontaktperson:                        _______________________________________________________

         

Addresse:                        _______________________________________________________

                

E-Mail Addresse:                _______________________________________________________

Telefonnummer:                        _______________________________________________________

(Optional) URLS, von denen die Webseite www.jonaskehrbaum.com verlinkt werden kann:

                                

_______________________________________________________

wird folgende Vereinbarung getroffen:

1. Erstprovision

Die Parteien verständigen sich auf eine Provision. Der erste vermittelte Kunde ist provisionsfrei. Der Provisionsgeber zahlt an den Provisionsnehmer ab dem zweiten vermittelten Kunden eine Provision von 10 %,

2. Folgeprovision

Die Provision verständigen sich auf auch eine Folgeprovision. Die Parteien vereinbaren auf jedes Folgegeschäft eine Provision von 5 %. Der Anspruch auf Folgeprovision besteht für drei weitere Folgegeschäfte.

3. Fälligkeit

Die Provision wird fällig, wenn es zum Vertragsabschluss gekommen ist und darüber hinaus und die Zahlung des Kunden auf dem Konto des Provisionsgebers eingegangen ist. Bei monatlicher Zahlungsweise des Kunden an den Provisionsgeber wird die Vergütung monatlich fällig, wenn die monatliche Vergütung eingegangen ist.

Die berechnete Provision ist zwei Wochen nach Zahlungseingang auf folgendes Konto zu überwiesen:

Kontoinhaber:         Jonas Kehrbaum        

        

IBAN:                DE71 4266 1717 6403 2327 00

BLZ:                GENODEM1WLW

        

Bank:                Volksbank Waltrop, eG

4. Anzeigepflicht

Der Provisionsgeber hat jedes abgeschlossene Geschäft unverzüglich anzuzeigen. Der jeweilige Eingang eines Zahlbetrages von dem Kunden an den Provisionsgeber ist innerhalb von drei Tagen anzuzeigen.

5.Beendigung

Die Parteien sind sich darin einig, dass die Vereinbarung ohne Angabe von Gründen jederzeit beendet werden kann. Bereits vermittelte Geschäfte werden von dem Provisionehmer noch abgerechnet. Vermittelte Geschäfte sind von Seiten des Provisionsgebers zu vergüten. Auf Folgeprovisionen besteht auch nach Beendigung dieser Vereinbarung Anspruch. Der Anspruch auf Folgeprovisionen besteht bis sechs Monate nach Beendigung dieser Vereinbarung.

6. Exklusivklausel

Die Parteien sind sich darüber einig, dass der Provisionsgeber ein Exklusivrecht hahingehend für

eingeräumt bekommt

7. Qualitätsklausel

Der Provisionsgeber verpflichtet sich gegenüber den vom Provisionsnehmer empfohlenen potentiellen Kunden 100%ige Servicequalität zu gewährleisten. Die Servicequalität beinhaltet:

Sollten beim Provsionsnehmer Beschwerden über erbrachte Dienstleistungen des Provisionsgebers eingehen, so wird dieser den Provisionsgeber auffordern, den potentiellen Kunden zu kontaktieren und etwaige Differenzen aus der Welt zu schaffen. Sofern zwischen Provisionsgeber und potentiellen Kunden keine Einigung erzielt wird, so wird es ein abschließendes Gespräch zwischen den Partein geben und der Provisionsnehmer kann dann innerhalb von seinem Recht, von dieser Vereinbarung Abstand zu nehmen, Gebrauch machen.

8. Einbindung des Provisionsgebers in das Buch

Der Provisionsnehmer verpflichtet sich, den Provisionsgeber in die zum Thema internationale Ausbildung publizierten Bücher aufzunehmen. Dies bleibt einer gesonderten Vereinbarung vorbehalten.

9. Datenschutz

Die vom Provisionsnehmer weitergeleiteten Kundendaten werden vertraulich behandelt und dürfen nicht ohne vorherige Genehmigung an Dritte weitergeleitet werden.

10. Salvatorische Klausel

Nebenabreden gelten nicht. Eine unwirksame Klausel berührt die Wirksamkeit der Vereinbarung. Sollte eine Klausel unwirksam sein, dann wird diese Klausel durch eine wirksame Klausel, welche dem Inhalt der vorherigen Klausel entspricht, ersetzt.

                                                

_______________________________                _______________________________________

Ort, Datum                                        Unterschrift (Provisionsnehmer)

_______________________________                _______________________________________

Ort, Datum                                        Unterschrift (Provisionsnehmer)

Jonas Kehrbaum

  hi@jonaskehrbaum.com   |   www.jonaskehrbaum.com