News 2019

Ergebnisse und Urkunden sind online

Unter den unten angegebenen Link sind die Ergebnisse vom 6. MPL abrufbar. Hierfür stehen verschiedene

Listenansichten zur Verfügung. Alternativ kann man die Ergebnisse auch unter der Webseite von Race Result

aufrufen.

Weiteres dann in kürze.

https://my4.raceresult.com/111565/results?lang=de

Die Onlineanmeldung ist geschlossen

Ab den 06.06.2019 sind nur noch Nachmeldungen möglich. Diese können am Freitag oder am Samstag

bis 1 Stunde vor dem Start im Sportgelände bekundet werden.  

Ach ja, es gibt keine weitere Nachmeldegebühr.   :-)

Startgeld Juniorcross

Das Startgeld für den Juniorcross wird bei Abholung der Startunterlagen fällig. Die Anmeldung für den

Juniorcross über das Portal bzw. per Mail im Vorfeld ist mit der Zahlung am Veranstaltungstag verbunden.

Siehe auch “Ausschreibung Juniorcross”.  

Streckenführung für den 50 km Ultra  

Hier auf der Webseite unter der Rubrik Strecken kann sich nun jeder ein Blick über den Streckenverlauf

des 50 km Ultralaufes verschaffen. Der Anstieg aus dem Lauchatal hoch auf den Inselsberg wird ein

richtig harter Gang ;-)

-

Meldungen für den 6. MPL am 08. Juni 2019

Ab diesem Jahr erfolgt die Meldung und die Zeitmessung zur Veranstaltung über Race Result.

Siehe Rubrik “Meldung”.

Die Anmeldung zur Veranstaltung kann über das Meldeformular über diese Seite erfolgen oder direkt über die Webseite von Race Result (siehe Link).

Ebenfalls hat man über die Webseite von Race Result die Möglichkeit in die Starterliste einzusehen.

News 2018

Meldungen für den 6. MPL am 08. Juni 2019

 

Die Meldung ist online.

Ab diesem Jahr erfolgt die Meldung und die Zeitmessung zur Veranstaltung über Race Result.

Start frei ….  

Der Termin für das kommende Jahr steht fest

 

Im Jahr 2019 wird der Messerpokallauf am Samstag den 08.Juni, dem Pfingstwochenende, stattfinden.

Dies ist eine gute Gelegenheit unsere schöne Umgebung mit Natur pur und Kultur im Herzen Deutschlands ein paar Tage länger zu genießen. Wir freuen uns auf euch.

Wie an der Grafik schnell zu erkennen ist wartet auch eine neue Distanz auf euch. Für alle, die mit der Marathondistanz noch nicht genug Naturerlebnis einsaugen konnten, haben nun die Chance, sich an einem kleinen Ultra von 50 km zu versuchen. Da dieser aber mit 2000 Hm gespickt ist sollte man den Sprung auf die Ultradistanz nicht all zu leicht nehmen.

Läuferbericht von Anton / Marathon4you.de

 

Einen super Laufbericht mit vielen Bildern hat unser Seniorläufer Anton Lautner auf Marathon4you.de veröffentlicht.

Unter folgendem Link könnt ihr den kurzweiligen Erlebnisbericht studieren. Viel Spaß!

 

https://www.marathon4you.de/laufberichte/marathoncross-um-den-messerpokal/der-lteste-und-der-letzte/3659

Bericht Messerpokal 2018 / Maraton4you.de

5. Messerpokallauf Resümee

Trotz einer neuen persönlichen Bestzeit (auf der in diesem Jahr um ca. 500 m längeren Marathondistanz / Sturm Friederike) verpasste Marcus Baldauf vom Rennsteiglaufverein nur knapp den Hattrick. Dieses Jahr konnte der 5. platzierte des diesjährigen Rennsteigsupermarathons Frank Rothe von Speedys Sport Schart mit einer Laufzeit von 3.30.33 sich den Titel des Messermarathoncross erkämpfen.

Von Beginn an lief Frank gut gelaunt an der Spitze und konnte den Vorsprung kontinuierlich ausbauen so dass er im Ziel 9 Minuten zwischen sich und Marcus (3:41:35) bringen konnte. Platz drei erlief sich Torsten Heß von der LG Rippertshausen mit einer Zielzeit von 4:06:53.

Aber auch die Frauen waren auf der anspruchsvollen Strecke nicht zu bremsen. Hier belegten Ina Braun (USV Jena 5:09:05), Carola Gasa (SV Mihla 5:31:53) und Conny Wiesner (6:30:00) die Platzierungen der ersten Drei.

Strahlende Helden / Sieger Frank mit Marcus (links)

Auf der Halbmarathonstrecke und dem Viertelmarathon ging es nicht minder spannend zu. Hier gewannen mit regelrechten Knallerzeiten die Sportfreunde:

 

Halbmarathon

Männer:

1. WAGNER Frank Rennsteiglaufverein 01:35:11

2. FUHRMANN Martin Laufladen Erfurt 01:51:19

3. HEINRICH Frank TSV 1880 Gera-Zwötzen 01:53:23

 

Frauen:

1. SCHRÖTTER Helèn Jena 02:05:47

2. STRECKER Elke Immelborn 02:22:46

3. ROHLOFF Manuela 02:23:53

 

Viertelmarathon

Männer:

1. HOPF Sebastian Rhöner WSV 00:48:47

2. NÖßLER Cornelius WSV Trusetal 01:00:22

3. TRAUTMANN Jonas Rennsteiglaufverein 01:00:50

 

Frauen:

1. KRUHME Nicole Rennsteiglaufverein 00:53:12

2. GEIßHIRT Katja Lauftreff Breitungen 01:30:25

 

Hervorzuheben ist die Zielzeit der Siegerin Nicole Krume der Siegerin des Halbmarathons des GutsMuths Rennsteiglauf des Jahres 2013. Nicole hat bewiesen, dass sie auch in diesem Jahr in Bestform ist und konnte mit einer Laufzeit von 0:53:12 die Stundenmarke um „Lichtjahre“ auf den mit 360 Hm gespickten Kurs unterbieten.

Nicht minder zu bewerten sind die Ergebnisse der Nachwuchsläufer. Hier wurde auf Strecken zwischen 0,5 und 5,0 km ebenfalls hart gekämpft.

Diese hervorragenden Leistungen wurden auch mit der Unterstützung von Ronny Ackermann bei der Siegerehrung gebührend gewürdigt. Danke Ronny.

Siegerehrung mit Weltmeister Ronny Ackermann

 

Wir danken allen Teilnehmern für das gelungene und schöne Event.

Ebenfalls bedanken wir uns bei allen Helfern rund um den Platz, auf der Strecke und im Hintergrund. We bedanken wir uns bei unseren Sponsoren der Veranstaltung.

Nur mit Menschen wie diesen kann eine solch hervorragende Veranstaltung harmonisch und zuverlässig durchgeführt werden. Vielen, vielen Dank!  

Meldeliste auf der Webseite

Ab diesem Jahr kann man unter der Rubrik “MELDUNG” nun auch eine Starterliste einsehen.

Hinweis: Bis zum Eingang der Meldegebühr sind die Anmeldungen zum Lauf noch als “Unter Vorbehalt” anzusehen.

Anmeldung 5. Messerpokallauf

Liebe Läufer,

da das Meldeformular in den letzten Tagen leider nicht korrekt gearbeitet hat, bitten wir alle Läufer welche keine Rückantwort auf ihre Meldung erhalten haben, sich im neuen Formular nochmals anzumelden. Vielen Dank.

Steinbach, 27.02.2018

News 2017

Termin des 5. Messerpokallaufs

Der neue Termin steht fest. Die 5. Auflage des Messerpokallaufs startet am:

16. Juni 2018

Höchstleistungen aller Läufer und Beteiligten

Die 4. Auflage des Messerpokallaufs war ein voller Erfolg. Das Wetter und die anspruchsvollen Strecken mit bis zu 1550 Hm zeigten sich in Bestform. Die Helfer an Sportstätte und Strecke sowie an den Verpflegungsposten waren in Höchstform und sicherten so das tadellose Gelingen der Veranstaltung ab. Auf diesem Weg möchten wir uns bei allen beteiligten Helfern, Sponsoren und Organisatoren auch im Namen der Teilnehmer bedanken.

Strahlende Gesichter und rundum begeisterte Rückmeldungen der Läufer rundeten die Veranstaltung auf gesamter Breite ab.

Hierzu kamen aber auch die sportlichen Spitzenleistungen aller Teilnehmer auf den gebotenen Distanzen. Mit Marcus Baldauf (RSLV), dem Rekordhalter auf dem 100km Thüringen Ultra, hatte wieder ein Favorit auf der Marathondistanz gemeldet. Diese Jahr musste sich Marcus allerdings einem echten Duell mit Fred Dell vom M&H Rennsteigteam stellen. Im Ziel entschied Marcus das Rennen für sich und verbesserte seine im Vorjahr aufgestellte Bestzeit um 3 Minuten auf 3:47:10. Dritter auf dem langen Kanten wurde Torsten Heß von der LG Rippershausen. Aber auch die Frauen zeigten Höchstleistungen auf dem 42,2 km Kurs. So verbesserte Katja Röder aus Arnstadt den Streckenrekord der Frauen auf 4:33:29. Die weiteren Plätze gingen an die beiden Ultraläuferinen Sylke Kuhn aus Kassel und Cornelia Rohwedder aus Berlin.

Ebenfalls gab es auf der Halbmarathondistanz eine neue Bestzeit. Mit 1:36:22 entschied Mario Leimbach (Steinbach) das Rennen souverän mit 12 Minuten Vorsprung für sich. Die Folgeplätze belegten Simon Nolte (Karscha) und Rico Bechmann vom Lauffeuer Fröttstädt. In selbiger guter Form zeigten sich auch die Frauen auf der 21,1 km Runde. Nina Stein vom TV Breitenbach belegte mit einer Laufzeit von 2:05:52 einen beachtenswerten ersten Platz. Die Plätze zwei und drei belegten Katrin Weitz (Barchfeld) und Angela Mönch (LT Hämelerwald).

Über die Viertelmarathondistanz hatte der Deutsche Meister über die 800m und 3000m Distanz (Hallenseniorenmeister) gemeldet. Mit dieser prominenten Meldung von Sebastian Keybe aus Bad Liebenstein stieg die Spannung auf den Lauf in's unermessliche. Trotz der auch hier nicht zu verachtenden 370 Höhenmeter auf die 10,6 km  lies Sebastian nichts anbrennen und lief ebenfalls mit neuen Streckenrekord ins Ziel. Mit der Laufzeit von nur 0:43:45 sicherte er sich den 1. Platz gefolgt von Matthias Eck aus Schmalkalden und Andre Brümmel aus Steinbach. Bei den Frauen belegten die Fambacherin Gabriele Drömer und Katja Geißhirt vom LT Breitungen die Plätze eins und zwei.

Bei so viel Anerkennung und sportlichen Einsatz freuen wir uns bereits jetzt auf das kommende Jahr.

Bezüglich dem Termin für das Jahr 2018 kann noch keine Aussage getroffen werden da die diesjährige Terminkollision mit dem Glasbachrennen nach Möglichkeit ausgeschlossen werden soll.

Der Countdown läuft

Die reguläre Meldefrist endet am 01.06.2017. Alle Läufer welche sich nachmelden möchten laden sich !!! HIER !!! bitte den Durchfahrtsschein herunter. Dieser ist zum Passieren der Ortslage Steinbach auf Grund des Glasbachrennens zwingend erforderlich.

Bitte einfach ausdrucken und im Auto sichtbar hinterlegen bzw. auf Verlangen den Posten vorzeigen.

Läufer welche sich vor Meldeschluss eingeschrieben haben erhalten den Durchfahrtsschein per Mail ab den 01.06.2017.

Sollte ein regulär gemeldeter Läufer den Schein bis zum 03.06.2017 nicht erhalten haben bitte die SPAM- Mails durchsuchen bzw. sich noch einmal bei uns melden.

Bitte beachtet nochmal die Verkehrseinschränkung wegen des Glasbachrennens an diesem Wochenende in der Ortslage um Bad Liebenstein und der L 1027 ( !!! Siehe Post unten !!! ). Plant bitte eine ausreichend große zeitliche Reserve bei der Anreise ein. Im Minimum sollte man eine halbe Stunde veranschlagen. Erforderliche Umleitungen kommen entsprechend der Anreiseroute zeitlich noch hinzu. Bei Problemen bei der "Einreise" bitte unter 0152-29282384 oder 0160-99203732 bzw. 0172-7665125 melden. Je nach Erfordernis wird auch ein Shuttle von Bad Liebenstein aus angeboten.

Die Streckenschnellsten

Wie in den Vorjahren ehren wir die Streckenschnellsten (m / w) auf der Königsetappe, dem Halbmarathon und dem Viertelmarathons mit je einer Uhr aus dem Hause GARDÉ.

Als Pokale der Platzierungen 1-3 und als Finisher erhalten die Läufer die einmaligen Steinbacher Messer.

Vielen Dank unseren Unterstützern und Sponsoren der Preise aus dem Hause GARDÉ und dem MESSERHAUS.

10. Juni 2017 Messerpokallauf & Glasbachrennen / Doppelveranstaltung

Wir freuen uns euch am 10.06.2017 in Steinbach zu unserer 4. Auflage des Messerpokallaufs begrüßen zu dürfen.

Auf Grund des internationalen Glasbachrennens (Europameisterschaftsläufe im Bergrennsport) sind dieses Jahr neben einer weiteren Attraktion auch einige kleinere Abstimmungen erforderlich.

Einschränkungen sind bei der Anreise aus Norden (z.B. Autobahn A4) zu beachten. Hier ist die L1027 über den Rennsteig bis nach Steinbach komplett gesperrt. Aus diesem Grund muss die Anreise über Ausweichstraßen erfolgen (westliche Richtung: Ruhla – Etterwinden bzw. über Eisenach und östliche Richtung:  z.B. über den Inselsberg Brotterode – Bad Liebenstein).

Für die Einfahrt nach Steinbach wird mit der Meldebestätigung (oder ggf. auch gesondert) ein Durchfahrtsschein mit zugesendet. Diesen bitte auf Verlangen den Straßenposten vorzeigen. Für die Ortsdurchfahrt von Steinbach sollten am Samstag ca. 30 Minuten zusätzlich eingeplant werden. Hier erfolgt eine Blockabfertigung angepasst auf den zeitgleich stattfindenden Rennbetrieb auf der Glasbachstraße (L1027). Wenn die Einfahrt bis Dorfmitte erfolgt ist sind keine Einschränkungen mehr zu erwarten.

Läufer welche sich nachmelden möchten sind gebeten vorher einen Durchfahrtsschein anzufordern bzw. am Wettkampftag sich bei den Straßenposten entsprechend vorzustellen. Bei Problemen bitte unter 0152-29282384 oder 0160-99203732 melden. Von unserem Verein wird ebenfalls Personal zur Sicherung der Durchfahrt vor Ort sein.

Aufgrund der erwarteten Besuchermenge bei dem Glasbachrennen sollte auch rechtzeitig an Reservierunge

Achtung: Ebenfalls wegen des Glasbachrennens wird der Juniorcross auf den 25.06.2017 verschoben! Dieser findet dann als Gemeinschaftsveranstaltung mit der Rennsteigquerung (Pummpälzweg e.V.) im OT Schweina neben

dem Naturbad an der Heinzenstraße statt.

News 2016

Ein Laufbericht in der Zeitschrift "Laufzeit & Condition":

Unsere Starter Regina und Dietrich Rüger haben zu ihrer Teilnahme am 3. Messerpokallauf einen lesenswerten Läuferbericht geschrieben. Dabei ist ein gelungener und kurzweiliger Text entstanden welcher auch in der Szenezeitschrift "Laufzeit und Condition" (etwas gekürzt) Einzug hielt.

Für unsere interessierten Leser gibt es hier die gesamte Version des Essays. Viel Spaß ...

Steinbach im schönen Thüringer Wald und im grünen Herzen Deutschlands! Wer war denn noch nicht in Steinbach … ? Wir jedenfalls kannten Steinbach und den Lauf nicht. Also wollten wir beides kennenlernen.

Und diesbezüglich meldeten wir uns zum ultimativen Thüringer (Wald + Berg + Tal) Marathoncross um den Messerpokal an und waren voller Spannungen was uns bei diesem Lauf erwartet.

Ja, und was uns erwarteten sollte, war eine "Fieberkurve" mit einem Höhenprofil von 1550 Hm welche uns allerhand abverlangen wird. Aber das sollten wir noch zur Genüge spüren. Nicht ohne Grund wird dieser Lauf auf einer Marathon Rundstrecke als anspruchsvollste in Deutschland gehandelt. .... weiterlesen

Danke:

Auch in diesem Jahr wieder einen riesigen Dank an alle Läufer für eure Teilnahme und das Gelingen der Veranstaltung. Wir würden uns freuen euch im nächsten Jahr wiederzusehen.

Ebenfalls geht ein ganz großer Dank an alle Helfer, Freunde, Mitglieder, Kuchenbäcker, Organisatoren und Sponsoren ohne diese das einmalig schöne Event nicht umsetzbar gewesen wäre. Vielen Dank!

Bezüglich etwaigen Vorschlägen für eine Verbesserungen im nächsten Jahr bitten wir um eine Nachricht unter unserer bekannten E- Mail Adresse.

Ein Feedback von Bärbel und Klaus:

Hallo Peter,

wir (Bärbel & Klaus) möchten uns noch einmal auf diesem Wege ganz herzlich für das sehr gut organisierte

Laufevent bei Dir/Euch bedanken. Die Strecke hat gehalten, was im Flyer versprochen wurde. Sie war sehr

anspruchsvoll (gerade für uns Nordlichter), gut ausgeschildert und landschaftlich ein Traum.

Die Verpflegungspunkte waren gut gewählt und absolut ausreichend bestückt. Die Läufersuppe im Zielbereich,

einfach nur Klasse. Wir hoffen, dass der Lauf noch viele Jahre bestand hat damit wir noch einige Male daran

teilnehmen dürfen/können.

Bis dahin dem ganzen Orga-Team alles Gute und bis zum nächsten mal!!

 

Grüße aus dem Norden, Bärbel & Klaus

Ein herrlicher Laufbericht auf soq.de, Danke Harald Bajohr:

Obschon der WSV 1907 Steinbach als Veranstalter des Cross Marathons in diesem Jahr eine Teilnehmer-Steigerungsrate von knapp 30 Prozent verzeichnen konnte, darf man bei 26 Marathonläuferinnen und Läufern nun nicht gerade von einer Massenveranstaltung sprechen. Dabei hätten die Organisatoren dieses wunderschönen Landschaftslaufes gut und gerne das Zehnfache oder mehr an laufbegeistertem Publikum verdient, denn das, was der kleine Verein in Baden Liebenstein/Steinbach auf die Beine gestellt hat, muss keinen einzigen Vergleich mit anderen, großen Trailrunning-Events scheuen.

Einmal abgesehen von der familiären Atmosphäre, die der WSV 1907 Steinbach mit Sicherheit auch bei rasant steigenden Teilnehmerzahlen beibehalten würde, punktet der Marathoncross mit einer wunderschönen und gleichsam sehr anspruchsvollen Strecke. Die 1.500 Höhenmeter sprechen für sich und OK-Chef Peter Rübsam ist durchaus stolz auf einen der anspruchsvollsten Marathonkurse in Deutschland.  .... weiterlesen

3. Messerpokallauf - Ein Fazit:

Bei bestem Laufwetter trafen sich am 11. Juni ca. 65 Läufer um die Strecken des Messerpokallaufs zu bewältigen. Dieser Lauf zeichnet sich durch ein extrem anspruchsvolles Höhenprofil auf allen drei Distanzen der Erwachsenenläufe aus. Hier zum Beispiel müssen die Marathonläufer auf dem selbigen Rundkurs 1550 Höhenmeter bewältigen. Unter dieser Prämisse gilt der Lauf zu den schwierigsten Läufen, welche außerhalb der Ultradistanzen in Deutschland gelaufen werden können. In Anbetracht dieser Herausforderung finishten alle 26 Starter und Starterinnen der Königsklasse diese Aufgabe. Trotz dieser Anstrengungen waren sich die Läufer aller Distanzen einig. Aus strahlenden Gesichtern hörte man immer wieder Sätze wie "Ist das ein toller Lauf" oder "Macht das ein Spaß in dieser schönen Landschaft laufen zu können" und "Mensch ist das verrückt. Hier ist ja jeder Berg des Thüringer Waldes mit in die Strecke aufgenommen". Aber auch viel Lob für die Durchführung der Veranstaltung kam von den Läufern. So war man sich einig, dass die Verpflegung überdurchschnittlich gut ist und die Beschilderung der aufwendigen Streckenführung keine Zweifel offen lässt.

Besonders stolz ist der ausrichtende Verein über die hochkarätigen Starter im Feld. So gewann beim Primärenlauf 2014 Dirk Schwarzbach in einer noch bestehenden Rekordzeit von 3:00:46 Stunden. Im vergangenen Jahr siegte der mehrfache Supermarathongewinner am Rennsteig Burkhard Lennartz. Dieses Jahr kämpften Frank Dietrich, ein mehrfacher Sieger der Harzquerung, und Marcus Baldauf als Rekordhalter auf dem 100 km Thüringenultra um die Platzierungen. Dieser Kampf wurde aber auch noch durch Mario Trenkler spannend gehalten welcher sich letztlich sogar noch den zweiten Platz sichern konnte.

Aber nicht nur die Großen kämpften um Ruhm und Ehre sondern auch über 120 Bambinis, Kinder und Jugendliche kamen bei Läufen zwischen 500 m und 5 km auf ihre Kosten.

Rundum machte diese Veranstaltung allen Aktiven, Kindern, Betreuern, Helfern, Eltern und Zuschauern viel Freude und man fiebert bereits jetzt dem nächsten Jahr entgegen. Fazit: Rundum gelungen !

         

         

Ehrung der Streckenschnellsten:

Wie im vergangenen Jahr können wir die Streckenschnellsten (m / w) auf der Königsetappe, dem Halbmarathon und dieses Jahr auch auf der Strecke des Viertelmarathons mit je einer Uhr aus dem Hause GARDÉ ehren.

3. Messerpokallauf am 11.06.2016

Die ersten Meldungen sind bereits seit dem Jahreswechsel eingegangen. Darunter haben wir einige neue aber nicht unbekannte Namen sowie auch einige Wiederholungstäter.

Wir freuen uns auf einen schönen Lauf.

27. Stafettenlauf  „Tour der Städtepartnerschaft“ von Bad Liebenstein nach Melsungen

Am 03. September 2016 findet der 27. Stafettenlauf unserer verpartnerten Städte statt. Dieses mal geht es von Bad Liebenstein nach Melsungen. Wer Interesse hat an dem Staffellauf der Partnerstädte teilzunehmen ist hierfür recht herzlich eingeladen. Weitere Infos sind unter dem Link des Lauftreff Melsungen zu bekommen.

News 2015

 

26. Stafettenlauf  „Tour der Städtepartnerschaft“ von Melsungen nach Bad Liebenstein

Am 29. August 2015 findet der 26. Stafettenlauf unserer verpartnerten Städte statt. Dieses mal geht es von Melsungen nach Bad Liebenstein. Es wäre schön, wenn wir auch aus unseren Reihen bzw. Umfeld ein paar Mitstreiter und Läuferkollegen gewinnen können um diese traditionelle Laufveranstaltung personell zu bereichern. Es wird in verschiedenen Etappen in der Gruppe mit moderater Tempovorgabe gelaufen. Wer nicht die gesamten 115 km laufen mag kann an näher liegenden Etappen einsteigen.

Der Einstieg ist entsprechend dem Zeitplan für die jeweilig gewünschte Etappe möglich. Endstation ist die Kurpromenade in Bad Liebenstein. Nach dem Lauf kann jeder Teilnehmer in der m&i Fachklinik duschen und sich beim Nudelessen stärken.

 

Schöner Laufbericht von Thorsten Henze:

Fuchs-Freund Thorsten war mal wieder unterwegs und hat sich diesmal an den Marathon-Cross um den Messerpokal im Thüringer Wald getraut. Wie der spontane Ausflug zu Thorstens ersten Treppchen führte und warum „Messerpokal“ gar nicht mal so verkehrt ist, lest ihr in seinem Gastbeitrag.

 

Danke:

Einen riesigen Dank an alle Läufer für eure Teilnahme und das Gelingen der Veranstaltung. Wir würden uns freuen euch im nächsten Jahr wiederzusehen.

Ebenfalls geht der Dank an alle Helfer, Organisatoren und Sponsoren ohne diese das einmalig schöne Event nicht umsetzbar gewesen wäre. Danke!

   

Streckenverlauf:

Aufgrund von Abstimmungen mit den Genehmigungsbehörden ist es erforderlich geworden den Streckenverlauf der Halbmarathonstrecke geringfügig und die Marathonstrecke in größeren Teilen zu verändern. Bei letzterem Streckenverlauf müssen wir leider auf die Schleife um das Lutherdenkmal verzichten. Hierfür wurde nun der Inselberg als Höhepunkt mit 916 mNN eingefügt. Für das neue Höhenprofil ergeben sich aber keine physischen Erleichterungen. Es bleibt anstrengend aber schön.

   

Ehrung der Streckenschnellsten:

Wie im vergangenen Jahr können wir die Streckenschnellsten (m / w) auf der Königsetappe und den Halbmarathon wieder mit je einer Uhr aus dem Hause GARDÉ ehren.

 

  

Ehrung der Podiumsplätze auf den drei Hauptläufen:

Alle Erst- bis Drittplatzierten der Wertungen der Viertel- Halb- und der Marathonstrecke erhalten ein hochwertiges Küchenmesser (Set) aus traditioneller Steinbacher Fertigung.

 

Finisher:

Neben der Finishermedaille für alle Zielläufer auf den Distanzen der Halb- und Marathonstrecke werden auch wieder zusätzlich Frühstücksmesser zur Laufveranstaltung jedem Finisher überreicht. Diese Steinbacher Messer erhalten auch alle Läufer der Viertelmarathondistanz.  

 

Finishermedaille:

Unsere Finishermedaillen haben auf der Vorderseite eine attraktive Prägung zum Messerpokallauf. Auf der Rückseite ist ein historisches Abbild einer alten Schleifkotte als 3D- Relief dargestellt. Überreste einer solchen Schleifkotte sind in ca. 200 m Entfernung zu unserer Sportanlage noch zu besichtigen.