Pressestimmen

„…ein Ensemble, das den Ton Humperdincks mit seiner Motivvielfalt und dem hochromantischen Streichersatz besonders schön verinnerlichte.“ (Bonner Generalanzeiger)

„Dabei ließ nicht nur die Qualität die Gäste aufhorchen, sondern auch das Programm selbst. ...Hochkarätige klassische Musik braucht ohne Zweifel fähige Musiker.“ (RGA)

„Streichquartett-Erlebnis…Wenn es um geniales Zusammenwirken gehen darf, dann hat das Hardenberg-Quartett mit dem Philipp-Glass-Opus (Quartett Nr. 5) den Vogel abgeschossen.“ (Bergische Morgenpost)

„In leidenschaftlicher und unglaublich schöner Art erweckten Roland Hardenberg, Judith Oppel, Zsuzsanna Schäffer und Jieun Noh Mozarts Noten zum Leben.“

„Engelbert Humperdinck am Niederrhein: Ein Abend, der mit ansprechendem und emotional anrührendem Instrumentalspiel überzeugte!“ (WAZ)

„…gekonnt und sensibel interpretiert vom Hardenberg-Quartett.“ (Kölner Stadt-Anzeiger)

„Denkwürdiger Humperdinck-Abend“ (Rund um Boppard)

„Man konnte die sprichwörtliche ‚Stecknadel‘ fallen hören.“ (Rhein-Hunsrück-Zeitung)