Hier informieren wir über aktuelle Maßnahmen auf Biberkor im Umgang mit der Corona-Virus-Gefahr.

Die Maßnahmen orientieren sich an den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts, des Bayerischen Kultusministeriums und des Bayerischen Gesundheitsministeriums.

Die Schule informiert sich täglich über den aktuellen Stand und passt die Maßnahmen

entsprechend an. Dieses Dokument wird bei Bedarf aktualisiert.

Sonntag, 22.03.2020

Der Anspruch auf Notbetreuung in Kinderbetreuungseinrichtungen und Schule wurde für Eltern, die im Gesundheitswesen tätig sind, gestern Abend erweitert.

In der Regelung heißt es nun:

“...

Änderung der Allgemeinverfügung für die Notbetreuung: Der Kreis der zur Notbetreuung Berechtigten wurde mit Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung vom 21. März 2020 ausgeweitet: In der Gesundheitsversorgung und der Pflege kann es aufgrund der aktuellen Krisensituation und der in diesem Rahmen ergriffenen Maßnahmen zu einem steigenden Personalbedarf kommen. In diesen beiden Bereichen besteht daher ab Montag, dem 23. März 2020 die Berechtigung zur Notbetreuung schon dann, wenn nur ein Elternteil in einem dieser beiden Bereiche tätig ist.

…”

Die Informationen des Bayerischen Familienministeriums lesen Sie hier. Einen Antrag auf Notbetreuung können Sie hier herunterladen.

Bitte informieren Sie uns schnellstmöglichst per Mail an kinderhausleitung@biberkor.de  bzw. schulleitung@biberkor.de , wenn Sie die eine Notbetreuung beantragen wollen, damit wir das organisieren können.

Eine entsprechende Elternmail geht an die Eltern von Krippe, Kinderhaus, Erde und Jupiter raus.

Montag, 16.03.2020

“Schule zuhause” ist angelaufen.

Bitte beachten Sie, dass Eltern und SchülerInnen nicht erlaubt ist, das Schulgebäude zu betreten. Sollten jemand doch noch Arbeitsmaterial brauchen, organisieren wir gern eine Übergabe vor der Türe.

Bitte melden Sie sich dazu per Mail unter kontakt@biberkor.de. Das Sekretariat ist in den nächsten Tagen nicht durchgehend besetzt, sie können es aber auch gern telefonisch unter 081712677200 versuchen.

Samstag, 14.03.2020 21:00 Uhr

Seit gestern Abend ist auch Tirol vom RKI als Risikogebiet eingestuft.

Es wird empfohlen, dass alle, die sich innerhalb der letzten zwei Wochen dort aufgehalten haben (also auch unsere 7. Klasse samt Betreuer im Skilager), 14 Tage nach Rückkehr unabhängig von Symptomen unnötige Sozialkontakte meiden und daheim bleiben.

Samstag, 14.03.2020 20:00 Uhr

Einen Elternbrief zum Anspruch auf Notbetreuung der per Mail an alle Eltern von Krippe, Kinderhaus, Erde und Jupiter versandt wurde finden sie hier.

Freitag, 13.03.2020 15:00 Uhr

Wie Sie wahrscheinlich inzwischen alle erfahren haben, bleiben alle Schulen von Montag an bis einschließlich 19. April (Ende der Osterferien) geschlossen. Diese Verordnung schließt mit ein, dass die Schulen von Eltern und SchülerInnen nicht betreten werden dürfen.

Wir sind aber am morgigen Samstag (14.3.) von 11:00 - 15:00 Uhr im Haus, damit Arbeitsmaterial der SchülerInnen abgeholt werden kann (siehe Elternmail vom 12.3.).

Die gleiche Anordnung gilt für Kindergarten und Krippe. Für einzelne Familien gibt es ein Notbetreuungsangebot. Wir informieren sie auch per Mail.

Hier die offizielle Mitteilung des Bayerischen Bildungsministers.

Mittwoch, 11.03.2020 17:00 Uhr

Das RKI hat nun auch Teile Frankreichs in die Liste der Risikogebiete aufgenommen.

Seit heute dürfen damit auch SchülerInnen, die sich in den vergangenen zwei Wochen in der Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne) aufgehalten haben, erst wieder zur Schule kommen, wenn 14 Tage nach ihrer Rückkehr vergangen sind.

Wir möchten an dieser Stelle informieren, dass wir für den Fall einer Schulschließung Vorbereitungen getroffen haben, um Arbeitsaufträge und Materialien per Mail/ Internet mit den SchülerInnen auszutauschen. In der Oberstufe (11-13) arbeiten die Gruppen bereits sein einigen Jahren über Google Classroom.

Nun haben wir digitale “Notfall-Classrooms” für die Jahrgangsstufen 7-10 eingerichtet. Dazu nutzen die SchülerInnen können dann ihre Logins, die sie bereits aus der Arbeit im Informatikraum kennen. Eine Erweiterung für 5/6 ist gerade am Laufen. Ansonsten ist geplant, die Kommunikation zwischen PädagogInnen und SchülerInnen für Erde und Jupiter über die Eltern stattfinden zu lassen.

Dienstag, 10.03.2020 15:30 Uhr

Inzwischen wurde ganz Italien zum Risikogebiet erklärt (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html).

SchülerInnen, die innerhalb der letzten zwei Wochen in Italien waren, dürfen erst wieder zur Schule kommen, wenn 14 Tage nach ihrer Rückkehr aus Italien vergangen sind. Fasching-Urlauber dürfte das maximal bis Freitag betreffen.

Sollte diese Anweisung Ihr Kind betreffen, bitten wir um Abmeldung per Mail an kontakt@biberkor.de.

Samstag, 07.03.2020 13:45 Uhr

Das Gesundheitsministerium hat die Anweisung für SchülerInnen, die sich in den letzten 14 Tagen in einem der Risikogebieten (also z.B. der Provinz Bozen) aufgehalten haben, soeben verschärft: Diese SchülerInnen müssen nun 14 Tage nach ihrer Rückkehr daheim bleiben.

(https://www.bayern.de/bayerisches-gesundheitsministerium-erlaesst-coronavirus-allgemeinverfuegung-zum-besuch-von-schulen-und-kindertagesstaetten-fuer-reise-rueckkehrer-aus-risikogebieten-wie-suedtirol/?seite=39309)

Dazu wurde am Abend eine Mail an alle Eltern verschickt.

Freitag, 06.03.2020, 7:00 Uhr, konkretisiert um 18:30 Uhr

Das Robert-Koch-Institut hat gestern das Risikogebiet auf die Provinz Bozen in Südtirol ausgeweitet. (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html)

Nach jetzigem Stand umfasst neben Bereichen in Asien also:

Sollten sich SchülerInnen in den vergangenen 14 Tagen dort aufgehalten haben, empfehlen wir, die Schule nicht zu besuchen.

Bitte setzen sie sich mit uns in Verbindung, wenn Ihre Kinder zu dieser Gruppe zählen.

Montag, 02.03.2020, 21:00 Uhr

Das Robert-Koch-Institut hat heute Abend eine Ausweitung der Risikogebiete in Italien bekannt gegeben. Nach jetzigem Stand gehört nun auch die Region Emilia-Romagna dazu (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html).

Sollten sich SchülerInnen in den vergangenen 14 Tagen dort aufgehalten haben, empfehlen wir, die Schule nicht zu besuchen.

Bitte setzen sie sich mit uns in Verbindung, wenn Ihre Kinder zu dieser Gruppe zählen.

Sonntag, 01.03.2020, 12:00 Uhr

Zum Schulbesuch gelten folgende Regelungen:

Als Risikogebiet zählt mit heutigem Stand

Innerhalb der Schule weisen wir nochmals verstärkt auf die empfohlenen Hygienemaßnahmen zum Infektionsschutz hin:

Das Putzteam benutzt für die Mensa-Tische desinfizierendes Putzmittel.

Auf eine flächendeckende Desinfektion wird derzeit mit Hinweis auf mögliche Unverträglichkeiten verzichtet.

Links:

https://www.rki.de/DEu/Home/homepage_node.html

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6866/coronavirus-alle-informationen-fuer-schulen-auf-einen-blick.html