MEDAT 2016

Bio1. Was wird bei der passiven Immunisierung verwendet?

→ Antikörper

- Anti.

2. Wo befindet sich der Blinddarm?

-> rechter Unterbauch

- linker Unterbauch

-kleines Becken

- hinter dem Nabel

3. Wo werden rote Blutkörperchen gebildet?

-> Knochenmark-B-Lymphozyten

- Thymus

- Milz

- Leber

4. Kreuzungsschema dihybrider dominant-rezessiver Erbgang

Aabb x AaBB (A steht für Farbe, B für Form)

- Individuen der F1-Generation spalten sich im Genotyp 9:3:3:1 auf pp

- Individuen der F2-Generation spalten sich im Phänotyp 9:3:3:1 auf

- Alle Individuen der F1- Generation haben die gleiche Farbe

g

- Alle Individuen der F1- Generation haben die gleiche Form (Richtig)

5. Frage zu Antikörper

-es gibt 5 Antikörper: G,M,A,D,E

bilden Antikörper

-IgG besteht aus zwei leichten und zwei schweren Ketten

6.Welches Medikament muss man einem Patienten geben, wenn er Entzündungserscheinungen hat?

→ Glukokortikoide

-Adrenaline

-Thyroxin

-Aldosteron
- Glukagon

7. Frage zu Genkopplung: 2 Gene auf homologen Chromosomen, Gen A, a und B, b und die jeweils dominanten liegen auf demselben Chromosom. Aussagen zur Weitergabe.

-die dominanten können nur gemeinsam vererbt werden

-die Gene A und a können entkoppelt werden

→ Wahrscheinlichlkeit zur Genentkopplung steigt mit größerem Abstand zwischen den beiden Genen

8. Wie entsteht die Erregung im Herzen

→ Sinusknoten    

AV-Knoten

His-Bündel

Purkinje-Fasern

9. Was stellt der Golgi Apperat her?

→ Lysosome

Peroxisome

10. Was hat eine doppelte Membran?

→ Mitochondrium

Endoplasmatisches Retikulum

Peroxisome

11. in welchem Zellstadium befindet sich der kugelförmige Zellhaufen nach 100 Stunden?

  • Morula
  • Blastocyste
  • Trophoplast
  • Keimblatt
  • Embryoplast

12. Wo findet man Autosomen?

→ In jeder Zelle des Körpers + In den Keimzellen

-Telomere

-in den Genen

-in Mitochondrien

13. Was ist keine Aufgabe des Parasympathikus?

- Erweiterung der Pupillen

- Verminderung der Schlagintensität

- Verengung der Bronchien

- Verringerung der Herzschlagfrequenz

14. Was stimmt nicht zur Plazenta?

→ Plazenta ist über die Nabelschnur mit der Uteruswand verbunden

- Mütterliches und fetales Blut bilden einen eigenen Kreislauf

- Medikamente können die Plazenta überwinden

15. Wo wird Pepsinogen (Vorstufe zu Pepsin)  produziert?

- Bauchspeicheldrüse

- Dünndarmschleimhaut

- Magenschleimhaut

16. Was besagt die Endosimbiontentheorie

- Mitochondrien haben eine strangförmige als Chromosomen angeordnete DNA

- Mitochondrien können eigentständig überleben waren das nicht chloroplasten? Ja!

-Mitochondrien können unabhängig vom Kerngenom überleben

- Mitochondrien können sich nur durch Teilung ihres gleichen vermehren

17.Systolischer Blutdruck eines gesunden Erwachsenen in der Ruhe

- 115

- 140

- 90

- 80

18. Welcher Zelltyp ist totipotent?

- Embryoblasten

- Blastomere

- Blastozyste

- Morula

- Trophoblast

19. Wodurch ist Oberbauch und Brusthöhle voneinander getrennt?

 - Zwerchfell 

- Lungenfell

- Bauchfell

- Brustbein

20.Wo wird die Atmung und das Herzkreislaufsystem im Gehirn gesteuert?

- Hirnstamm

- Großhirn

- Kleinhirn

- Rückenmark  

21.Wie lautet die richtige Reihenfolge der folgenden Komponenenten im Harnsystem?

- linker und rechter Harnleiter -> Harnblase -> Harnröhre

- linke und rechte Harnröhre -> Harnblase -> Harnleiter

-Harnleiter -> harnblase -> linke und rechte Harnröhre

22.Wie heißt das äußerste Keimblatt?

- Ektoderm

-Endoderm

-Epiderm

-Periderm

23.Zu langsame Blutstillung - Ursache?

  • Zu wenige Thrombozyten
  • zu viele Thrombozyten
  • zu wenige Erythrozyten
  • zu wenige Leukozyten

24.Eine Frau und ein Mann sind beide heterozygot für ein autosomal-rezessiv vererbbares Merkmal. Welche Aussage ist richtig? (Krankheit: PKU)

a) 100%e Wahrscheinlichkeit, dass kein Kind krank wird

b) 25%e Wahrscheinlichkeit, dass ein Kind den Genotyp AA besitzt

c) 75%e Wahrscheinlichkeit, dass das Kind den Genotyp Aa besitzt

25. Über welche besonderen Schnittstellen sind Nervenzellen miteinander verbunden?

a) Sind über Synapsen miteinander verbunden

b) über die Myelinscheide

26.Neben Blut werden auch Gewebeteile während des weiblichen Zyklus abgeschieden. Worum handelt es sich hierbei?

 - Uterusmuskulatur

- Uterusschleimhaut 

- Follikel

27. Welche Aussage über das Auge ist falsch?

- Brechkraft der Linse durch Muskeln vom ziliarkörper beeinflusst

- Zapfen sind für das Hell-Dunkel Sehen, Stäbchen für das Farbsehen verantwortlich

28. Aussagen zur Replikation

- 5’-3’ Synthese

- An beiden Strängen kontinuierlich (f)

- Teilstränge werden durch Ligasen verbunden

- Es wird immer ein Primer für die DNA-Replikation benötigt

29. Aussagen zur Mitose Meiose

- Crossing over zwischen homologen Chromosomen in Prophase 1

- Keine Zwischenschritte zwischen mitose und Meiose

- Es gibt Reduktionsteilung plus Äquatorialteilung (f.!)

30. Aussagen zur Transkription und Translation

- Ribosom treibt Translation voran

- trna transportiert Aminosäuren

31. Frage zum Aufbau des Ohrs

- Hörschnecke Innenohr oder Mittelohr

- Gehörgang verbindet Ohr und Mundhöhle

- Mittelohr Abgrenzung durch Trommelfell

- In der Cochlea befinden sich die Sinneszellen

- Die Bogengänge liegen im Mittelohr (F)
(Die Bogengänge liegen im Innenohr, richtig ist hier : In der Cochlea befinden sich die Sinneszellen)

32.Wie wird das ausscheiden zellinternen Materials in den zellexternen Raum genannt:

Exozytose

33

34. Welche Aussagen über Luftröhre und Lunge sind falsch?

- Luftröhre mit Knorpelspangen offen

- Luftröhre 10-13 cm lang

- Luftröhre teilt sich in einen linken und zwei rechte Bronchien

- Luftröhre besitzt Flimmerepithel und feuchtet die Luft an

- Beim Ausatmen gelangt die Luft über den Kehlkopf in die Trachea

35.Was geschieht mit dem Zwerchfell wenn man einatmet?

- wölbt sich nach oben

- wölbt sich nach unten (richtig)

36.wo wird das Blut in den Nieren gefiltert

- Nierenmark

- Nierenkelch

- Markpyramiden

- Nierenkörperchen

-Henle-Schleife

37. Welche Aussage trifft zu: Herz

Die Lungenarterie führt sauerstoffreiches Blut zum Herzen

Lungenvene führt sauerstoffreiches Blut in linken Vorhof

38. Aussagen zu Gehirn

Großhirnrinde hat Windungen und Furchen

Graue und weiße Substanz?

Nervenzellen durch Synapsen verbunden

Gehirn von Gehirnhäuten umgeben

39. Nervensystem

Gehirn und Rückenmark bilden das Zentrale Nervensystem

 

40. Wie viele Chromosomen besitzt ein Polkörperchen

  • 46
  • 23
  • XY
  • 22

Chemie:

1. An welcher Stelle von einem Bild aus dem PSE liegt Kohlenstoff? (war erst ab Borgruppe gegeben, richtige Antwort 2. ->)

4. Hauptgruppe

2. Struktur von Wasser anhand von Bildern erkennen (mehrere Moleküle)

- Abbildung mit sichtbaren Wasserstoffbrückenbindungen

3. Energie die bei einer Reaktion frei wird anhand von einem Bild erkennen (Exotherm)

-Delt a Produkte Edukte

4. Säuren und die dazugehörigen Salze erkennen

H2SO4 : Sulfid

H3PO4 : Phosphat

HNO3 : Nitrid

H2CO3 : Carbonat

5. Wodurch unterscheiden sich Isotope?

→ Unterschiedliche Neutronenanzahl

- unterschiedliche Protonenanzahl

- Unterschiedliche Elektronenanzahl

6.pKs von -1?

 →  starke Säure

- haben eine starke Base

- es gibt keinen negativen pKs Wert

-liegt in wässriger Lösung überwiegend dissoziiert vor

7.Protein Bausteine

= Aminosäure

8.Welche Aussagen zum galvanischen Element treffen zu? (wurden da nicht allgemeine Aussagen gefragt?z.b unedles Metall nimmt Elektronen auf, unedles Metall scheidet sich ab?)  [ Fett markierte Antwort ist falsch da sich Kupfer als edlere Metall abscheidet ]

- unedleres Metall scheidet sich ab

→ Das war ne Frage zur galvanischen Halbzelle:

Antwort: Elektrode aus Metall in Lösung seiner Ionen

9. Gasgesetze Namen erkennen

  • Gay Lussac, Boyle Mariotte, Avogadro 
  • Maxwell-..., Bolzmann-...
  • Newton-...

10.Was besagt das Gesetz von Boyle?

→ Bei konstanter Temperatur: p*V=const.

  • T*V konstant
  • p/V konstant
  • V/p konstant

11. Zuordnen von Funktionellen Gruppen mit Bildern (Alkohol, Amin, Carbonsäure, Ethen)

Alkohol

Carbonsäure

Amin

Alkin

12.Woraus bestehen Fette?

 (Triglyceride mit lange Kohlenwasserstoffketten)

-Ester des Glycerins mit Fettsäuren

13. Welche Aussage trifft auf Kohlenwasserstoffe zu?

- kovalente Bindung

- Bestandteil vieler Nahrungsmittel

- Sind hochreaktiv

14.Was ist hart, unlöslich, in Wasser hoher Schmelzpunkt und Verformbar ?

- Metallbindung

- Wasserstoffbrückenbindungen

- Kovalente Bindungen

- Ionenbindungen

- Van-der-Waals-Bdg

15.Wie werden Elemente im PSE geordnet?

a) nach der Nukleonenzahl;

b) nach der Elektronenzahl;

c) nach der Massenzahl;

d) nach der Protonenzahl;

e) nach der Neutronenzahl

16.Frage zu Oxidation/Reduktion

- Eine Reduktion erhöht die Oxidationszahl.

-Eine Oxidation erhöht die Oxidationszahl.

-Eine Reduktion erniedrigt die Oxidationszahl. 

-Ein Reduktionsmittel nimmt Elektronen auf.

17. Aussagen zum chemischen Gleichgewicht/-Katalysatoren

- macht eine Hinreaktion schneller und die Rückreaktion entsprechend langsamer (f)

-verändert das Gleichgewicht (f)

-Gleichgewicht stellt sich schneller ein ? ®

- Anfangskonzentration bestimmt/ beeinflusst Gleichgewichtskonstante? ®

- ist von absoluter Temperatur unabhängig

18.Was ist zur Brönsted-Theorie richtig?

Säuren nehmen Elektronen auf

Basen nehmen Protonen auf 

Säuren nehmen Protonen auf

Säuren geben Elektronen ab

Säuren geben Protonen ab

19. Was passiert beim Schmelzen? Energie wird benötigt.

(+mehrere Aussagen wo Energie “erzeugt” bzw. “Verbraucht” wird in Bezug auf die Phasenübergänge -> erstarren, verdampfen,...)

20. Welche Aussage zur Kohlensäure stimmt?

  • Formel H2CO3
  • Kohlensäure ist eine starke Säure
  • Formel H2CO2
  • spaltet sich zu H2O und CO ab
  • spaltet sich zu H2O und CO2 ab

21.Welche Nährstoffe sind für den Aufbau der Membran essentiell? (War bei Chemie!)

→ Lipide und Proteine

- Lipide und Nukleinsäuren

- Proteine und Nukleinsäuren

- Kohlenhydrate und Eiweiß

22. Frage zur Anomalie des Wassers

23.Was kennzeichnet eine Säure?

- Protonendonator

- Protonenakzeptor

 Physik:

1. Ski Fahrer fährt einen Berg runter und wieder rauf, er wiegt 75 kg und

 der Berg hat auf beiden Seiten eine Neigung von 30 grad. Er überwindet eine Höhe von 11,25 Metern. Wie schnell ist er wenn er wieder oben ist?

→15 m/s

2. Welche Brennweite braucht es um mit einer Sammellinse einer Lupe ein vergrößertes Bild zu sehen?

→ einfache Brennweite

- zwischen einfacher und doppelter Brennweite

- über der doppelten Brennweite

- zweifache Brennweite

-in der Hauptebene

3. Was passt nicht zur Wellentheorie von Licht

→  Photoelektrischer Effekt

- Brechung

- Totalreflexion

- Beugung

- Interferenz

4.Wobei handelt es sich um physikalische Einheiten?

- Zeit (t)

- Gramm (g) (es war nicht nach SI-Einheiten gefragt, also richtig!)

- Sekunde (s)

- Temperatur (T)

- Kelvin (K)

5. Was ist Aktivität?

→ mittlere Anzahl an Zerfällen pro Sekunde

- maximale Anzahl von Zerfällen pro Sekunde

6. warum dehnen sich Stoffe bei Erwärmung aus

→ Teilchen haben mehr Bewegung, brauchen mehr Platz

 n-Unsinn, Stoffe dehnen sich nicht aus ( :’D )

7. Verschiedene Behälter mit 2 Flüssigkeiten drin. “Graue” Flüssigkeit hat selbe Dichte und steigt bei einer Art U rechts an, weil sich links immer auf dier selben Höhe eine schwarze Flüssigkeit befindet, deren Dichte sich ändert.

Flüssigkeitspegel steigt von A - C rechts.

Wie verhält sich die Dichte der schwarzen Flüssigkeit?

- pc>pb>pa

- pa = pb = pc

- pa>pb>pc

8.1 Joule wie viel Watt?

→ Watt nicht in Joule umrechenbar

  • einige (falsche) Lösungen angegeben

9. Bei was für einer Form wird Energie frei

- Fusion von schweren Kernen

- Spaltung von leichten Kernen

- Fusion von leichtem Kern mit Elektron

- Spaltung von schweren Kernen

10.Frage über Widerstände in paralleler Schaltung,

→  Gesamtwiderstand R kleiner als kleinster Einzelwiderstand R2

(Ausdruck: R<R2 etc.)

11.Welche Frage zu Licht ist richtig?

 a) rotes Licht wird stärker als blaues gebrochen;

 b) Licht zwischen 400mm und 700mm; (Achtung Falle, weil nm!)

c) Licht wird beim Übergang von optisch dichteren zum optisch dünneren Medium zum Lot gebrochen

d.) Licht kann nicht nur durch ein Prisma, sondern auch durch ein Beugungsgitter in seine Farben zerlegt werden

e) die Energie einer kurzwelligen Welle ist hoch ( hoch weil (E= h * (c/lambda))

12. Was trifft auf die Kräfte, die den Atomkern zusammenhalten, zu?

a) Starke Wechselwirkung zwischen Protonen und Neutronen 

b) Schwache Wechselwirkung zwischen Protonen und Neutronen

c) Starke Wechselwirkung zwischen Protonen und Elektronen

13.Siedepunkt Wasser, Siededruck (Was passiert wenn ich die Temperatur weiter erhöhe, auch wenn der Stoff schon siedet?)

- Temperatur steigt nach Erreichen des Siedepunktes weiter

- Temperatur bleibt nach Erreichen des Siedepunktes konstant

- der Dampfdruck übersteigt den Atmosphärendruck r

- Temperatur bleibt am Siedepunkt trotz Energiezufuhr gleich f

14. verschiedene Aussagen mit Phasenübergänge (wo wird Energie frei/benötigt) (Ähnliche Frage wie in Chemie )

- Beim Schmelzen wird Energie frei

- Beim Erstarren wird Energie frei

Erstarren bezeichnet in der Physik den Übergang eines Stoffes vom flüssigen in den festen ... Die Moleküle weisen daher im erstarrten Zustand eine geringere Energie auf als im flüssigen, was gleichbedeutend ist mit einer Energieabgabe.

- Beim Verdampfen wird Energie frei

15.Wellenlänge bei Frequenz 1,5? MHz und 1,5 km/h berechnen (Formel c=lamda*f nicht gegeben!)

- 1mm

- 1cm

- 1m

- 225mm

- 2,25

16.Berechnungen Stromkreis (Spitzenwert, Effektivwert)

→ Wechselstrom

- Max. Amplitude bei 165V (f)

- Max. Amplitude bei 325V

17. Licht

- Zerlegung in Einzelstrahlen nicht nur durch Prisma

- Meer blau durch Absorption (f)

- Primär und Sekundärfarben? (rot gelb grün?) Sekundärfarben (Magenta,..) f

- Zerlegung in Spektralfarben auch am Gitter (r?)

18. Wie verhält sich die Kraft zum Abstand

  • Antiproportional zum Quadrat des abstandes r

mathematisch ist es indirekt proportional zu r^2, was ja durchaus einen Unterschied macht. In der Gleichung für die Gravitationskraft ist es egal, ob man m1 oder m2 zuerst einsetzt (Zitat Wikipedia: “Die auf die beiden Massen wirkenden Kräfte sind entgegengesetzt gleich groß und haben immer die Richtung zum jeweils anderen Massepunkt”)

19. Frage zur Auftriebskraft eines schwimmenden Körpers

  • die Auftriebskraft entspricht der Gewichtskraft des verdrängten fluids
  • die Auftriebskraft entspricht der Masse des verdrängten Fluids
  • die Auftriebskraft entspricht der Masse des Körpers

Mathe:

1. Zahlenfolge: i1=1 - i2=5 - i3=13 i4=25

(i war also 1,2,3 und 4)

  • xi=xi-1 -xi*4i
  • xi=xi-1 +xi*4i
  • xi=xi-1 +4*(i-1)

(bsp: i2=5: xi2-1 +4*(2-1) = 1+4=5) (bsp2: i4=25: xi4-1 +4*(4-1) = xi3 +4*(3) = 13+12 =25)

2. Funktion 1/x im Koordinatensystem erkennen (sin, cos, etc gegeben)

3. Der Radius einer Kugel wird verdoppelt. was stimmt?

- Das Volumen vervierfavcht sich

- Das Volumen verdoppelt sich

- Die Oberfläche verdoppelt sich

- Die Oberfläche vervierfacht sich

4. Hoch, Tief und Wendepunkte aus einer Sinuskurve erkennen (Sinusfunktion)

-an Punkten A und C (Extremstellen markiert) ist 1. Ableitung 0.

- bei 180 (war Punkt B im Wendepunkt) ist 1. Ableitung 0.

5. Exponentielle Zerfallsgleichung anhand von Graph erkennen (100*e^-kx)

1Halbwertszeit ist 2h f

2

3 gleiche Form wie Zerfallsgesetz

4 Nach 10 Stunden 3,1

6. wie viele ml passen in m^3

-> 10^6        

7. ppm umrechnen (parts per million)

→ 1 mikrog / g

8. Fläche von Dreiviertelkreis mit Durchmesser angeben

→ ¾ * (d/2)^2 *pi

9. 5g/250ml umrechnen

→ 20g/l

10. 10^5 / 10^-2 ausrechnen

→ 10^7

11. Kilo als Zehnerpotenz darstellen

→ 10^3

12.1L/min. = 1000 ml/min

Wortflüssigkeit

  1. Jagdfieber
  2. Realist
  3. Ruderhaus
  4. Obstkorb
  5. Primzahl
  6. Dachboden
  7. Politik
  8. Verwaltung
  9. Zugzwang
  10. Urologe
  11. Diskont
  12. Heimhilfe         
  13. Oberarzt
  14. Passagier
  15. Ausverkauf

Name: Tulsir

Geburtsdatum: 18. März

Medikamenteneinnahme: ja

Blutgruppe: 0

Allergie: Barbiturate, Litschi, Polyester

Ausweisnummer: 38248

Ausstellungsland: China

Name: Dilbav

Geburtsdatum: 2. April

Medikamenteneinnahme: nein

Blutgruppe:

Allergie: Baumwolle, Kiwi

Ausweisnummer: 78263

Ausstellungsland: Frankreich

Name: Kaltir

Geburtsdatum: 3. Mai

Medikamenteneinnahme: nein

Blutgruppe: 0

Allergie: Leinen

Ausweisnummer: 10796

Ausstellungsland: Kanada

Name: Kefmal

Geburtsdatum: 26. Juli

Medikamenteneinnahme: ja

Blutgruppe: B

Allergie: Barbiturate

Ausweisnummer: 41787

Ausstellungsland: Belgien

Name: Bisdaz

Geburtsdatum: 7. Oktober

Medikamenteneinnahme: ja

Blutgruppe: 0

Allergie: Hornissenstiche, Paprika

Ausweisnummer: 25417

Ausstellungsland: Slowakei

Name: Takrih

Geburtsdatum: 12. Juni

Medikamenteneinnahme: nein

Blutgruppe: B

Allergie: Palladium, Polyester

Ausweisnummer: 35649

Ausstellungsland: Schweden

Name: Pultif

Geburtsdatum: 23. Juni

Medikamenteneinnahme: nein

Blutgruppe: B

Allergie: Meerschweinchen, Litschi, Orangen

Ausweisnummer: 93125

Ausstellungsland: Kuba

Name: Gofrul

Geburtsdatum: 14. April

Medikamenteneinnahme: ja

Blutgruppe: 0

Allergie: Jod, Palladium, Paprika

Ausweisnummer: 57281

Ausstellungsland: Rumänien

Zahlenreihe:

?? | 16 | 15 | 20 | 20 | 13 | 14

Soziales Entscheiden:

1. Peter ist mit seinem Freund Paul in einem Restaurant. Paul hat sich etwas sehr leckeres zu Essen bestellt, wovon Peter gerne mal probieren würde. In der Wartezeit geht Paul auf die Toilette, währenddessen kommt das Essen. Peter ist unsicher, wie er sich verhalten soll. Er weiß, dass Paul sein Essen nicht gerne teilt und überlegt, ob er heimlich probieren soll. Wie wichtig sind Ihrer Meinung nach die folgenden Überlegungen?

 2. Sophie ist mit ihrer besten Freundin Klara shoppen. Sophie probiert ein Kleid an, welches ihr offensichtlich sehr gut gefällt. Es ist ihr aber etwas zu kein. Sophie fragt Klara nach ihrer Meinung. Klara ist unsicher, wie sie reagieren soll. Wie wichtig sind Ihrer Meinung nach die folgenden Überlegungen.

 3. Hubert hat seiner Mutter versprochen, nach der Schule direkt seine Hausaufgaben zu machen. Ein Freund fragt ihn jedoch nach der Schule, ob Hubert etwas mit ihm unternehmen möchte. Hubert ist unsicher, wie er reagieren soll. Wie wichtig sind ihrer Meinung nach die folgenden Überlegungen.

4. Autofahrer kommen an eine Kreuzung. Bernd hat es eilig. Soll er sich deswegen einfach den Vorrang nehmen oder nicht?

5)100€ auf der Straße Behalten oder abgeben?

6) Tom hat seiner Mutter versprochen nach der Schule immer zuerst die Hausaufgaben zu machen. Sein Freund macht sich mit Tom aus direkt nach der Schule sich im Einkaufszentrum zu treffen. Reihen sie welche Überlegungen für Toms Entscheidung am relevantesten sein sollen.

7. Tina hat Susi bei der Vorbereitung auf eine Prüfung geholfen. Susi hat eine gute Note auf diese Prüfung bekommen. Nun will Tina, dass Susi sie beim Biologie Test abschreiben lässt. Susi ist sich unsicher ob sie das machen will. Reihen sie welche Überlegungen ihrer Meinung nach für Susis Entscheidungen am relevantesten sein sollen.

8) Peter hat familiäre Probleme und kann deshalb die Hausübungen nicht machen. Er gibt beim Lehrer keine ab. Der Lehrer gibt ihm eine schlechte Note. Norbert weiß, dass Peter all dies aufgrund der familiären Angelegenheiten geschieht und überlegt, ob er dies dem Lehrer erklären soll. Reihen sie welche Überlegungen ihrer Meinung nach für Norberts Entscheidung

am relevantesten sein sollen.

9) Vater gibt Tochter Geld mit für Schulsachen. Diese sind reduziert und die Tochter überlegt sich, ob sie sich vom Restgeld etwas kaufen könnte, was sie sich schon lange wünscht oder nicht.