Inhaltsverzeichnis

        Der Programmer

        Vorprogrammierung

        CAM-Programmierung mittels Power-Board
        
CAM-Programmierung im CI-Schacht

        Programmer als SIM-Adapter


Der Programmer

Bitte nutzen Sie das Gerät nur auf einer Unterlage die nicht elektrisch Leitfähig ist. Es kann ansonsten zu einem Kurzschluss kommen. Dies gefährdet Ihren Unicam Programmer samt Modul.

Es wird empfohlen, den Programmer erst auf den aktuellsten Firmware-Stand zu bringen.

Der unicam Combo Programmer kann prinzipiell unter jedem Betriebssystem mit Unterstützung für USB Massenspeicher (z.B. USB Sticks) eingesetzt werden (e.g. Windows, Mac OS X, Linux).


Vorprogrammierung

(am Beispiel MS Windows 7)

Schließen Sie das Mini-USB-Kabel an den Programmer an. Stecken Sie das andere Ende an einen freien USB-Port Ihres Computers an.

Da der Programmer USB Massenspeicher tauglich ist, hat das Betriebssystem bereits einen Treiber vorrätig und wird nun automatisch die Installation durchführen. Dieser Vorgang dauert in der Regel nur wenige Sekunden.

Während der Installation zeigt Windows die folgenden Meldungen nacheinander im Tray an:

Ziehen Sie das Kabel während der Installation nicht ab!

In der Datenträgerübersicht des Arbeitsplatzes (Computer) sollte sich nun ein neuer Datenträger mit dem Namen ‘UNICAMXXX’ befinden. Öffnen Sie den neuen Datenträger und kopieren Sie die zu flashende Datei auf selbigen.

Bitte beachten! Es darf sich stets nur eine Datei auf dem Datenträger befinden! Das Flashen mehrerer Dateien gleichzeitig ist nicht möglich!

Folgende Dateien werden unterstützt:

CAM Firmware:

  • unicam DeltaCrypt (V1 / V2) (*.uns)
  • unicam Evo/Twin (V3) (*.unp)
  • unicam Evo (V4) (*.uni)
  • DeltaCam V1 / V2 (*.bin)
  • maxcam Twin V1 (*.mxc)
  • maxcam+ (*.uns)
  • maxcam Twin V2 / Ultra HD (*.mxt)
  • GigaBlue (*.gtb)
  • Onyscam (V1 / V2) (*.uns)

Andere Dateien:

  • Emu Keys für unicam / DeltaCam (*.key)
  • CAID Liste für unicam / DeltaCam (*.cid)
  • RSA/Box Keys für unicam / DeltaCam (*.mbx)

Entfernen Sie den Programmer wieder. (Wir empfehlen das sichere Auswerfen der Hardware über das USB-Tray-Icon)

Das Modul kann nun entweder mittels im Lieferumfang befindlichem Power-Board oder im CI-Schacht des Geräts programmiert werden. Empfohlen wird erstere Methode.


CAM-Programmierung mittels Power-Board

(empfohlene Vorgehensweise)

Stecken Sie das vorbereitete Kopfteil wie abgebildet an die Platine.

Stecken Sie nun den Programmer in das CAM.

ACHTUNG! Der SIM-Adapter darf NICHT mit in den SmartCard (ISO) Slot des CAMs gesteckt werden. SIM-Adapter im SIM-Slot von Twin Modulen stellt beim Programmieren kein Problem dar.

Stecken Sie danach das Power-Board auf.

Verbinden Sie das Mini-USB-Kabel mit dem Programmer und stecken Sie das andere Ende in das Power-Board. Verbinden Sie das Power-Board nun mit dem Micro-USB-Kabel. Der Programmer-Schalter auf dem Power-Board kann dabei immer auf “ON” stehen.

Schließen Sie das Micro USB-Kabel an den USB-Anschluss eines beliebigen Geräts direkt an (z.B. PC, Receiver, usw...). Das Gerät muss lediglich die Stromversorgung über USB gewährleisten. Achten Sie daher darauf, dass das Gerät dementsprechend eingeschaltet ist und warten Sie 2-3 Sekunden bis die grüne und die rote Service-LED abwechselnd blinken.

Danach schalten Sie den CAM-Schalter auf „ON“.

Der Programmiervorgang sollte nun selbstständig beginnen. Währendessen leuchtet abwechselnd eine  Service-LED permanent, die andere blinkt schnell. Dieser Vorgang kann je nach Dateigröße bis zu mehreren Minuten dauern.

Nachdem der Programmer die Programmierung beendet hat, leuchten die Service-LEDs abwechselnd auf. Stellen Sie den CAM-Schalter auf dem Power-Board wieder auf „OFF“.

Sie können nun das Programmer-Set von der USB-Stromquelle abziehen und den Programmer und das Power-Board vom CAM entfernen. Ihr CAM ist nun einsatzbereit.


CAM-Programmierung im CI-Schacht

(Common Interface)

Stecken Sie das vorbereitete Kopfteil wie abgebildet an die Platine.

Stecken Sie nun den Programmer in das CAM.

ACHTUNG! Der SIM-Adapter darf NICHT mit in den SmartCard (ISO) Slot des CAMs gesteckt werden. SIM-Adapter im SIM-Slot von Twin Modulen stellt beim Programmieren kein Problem dar.

Schalten Sie das Gerät mit dem CI-Slot ein.

إغلاق الجهاز بدون مشاكل  باستخدام زر Power

Bevor das CAM nun zur Gänze in den CI-Slot geschoben wird, muss der Programmer mittels USB mit Strom versorgt werden. In den meisten Fällen würde der Strom vom CI-Slot bzw. CAM zwar ausreichen, jedoch muss der Programmer vor dem CAM mit Strom versorgt und somit in Betrieb genommen werden. Deshalb ist es notwendig, diesen mittels USB vorzeitig zur Verfügung zu stellen.

Jetzt kann das CAM zur Gänze in den CI-Slot geschoben werden.

Der Programmiervorgang sollte nun selbstständig beginnen. Währendessen leuchtet abwechselnd eine  Service-LED permanent, die andere blinkt schnell. Dieser Vorgang kann je nach Dateigröße bis zu mehreren Minuten dauern.

Nachdem der Programmer die Programmierung beendet hat, leuchten die Service-LEDs abwechselnd auf. Ziehen Sie das Modul wieder aus dem CI-Slot heraus und entfernen Sie den Programmer vom CAM. Ihr CAM ist nun einsatzbereit.

Ihr CAM ist nun einsatzbereit. Der Programmer kann nun entweder entfernt oder im Card Reader Modus entsprechend als Kartenleser und SIM-Adapter verwendet werden.

Programmer als SIM-Adapter

Spannen Sie das Twin-Modul wie unten abgebildet in den Combo-

Programmer. Beachten Sie die unten stehenden Hinweise!

Achten Sie darauf, dass Sie die SmartCard(s) mit dem Chip zur Innenseite zeigend einstecken (siehe Abbildung unten).

Schieben Sie das CAM vorsichtig in den CI-Slot. Achten Sie darauf, dass das Flachbandkabel sich nicht aus der Befestigung löst!

Um möglichst wenig Strom aufzunehmen, wird der Programmer im Card Reader Modus in einem Stromsparmodus betrieben. Die LEDs bleiben dabei dunkel.

Sollte der Strom vom CAM bzw. CI-Schacht des Geräts nicht ausreichend sein (SmartCard wird im CAM nicht erkannt, es findet keine Entschlüsselung statt), kann dieser über USB zur Verfügung gestellt werden.