Ihr Rechtsanwalt

Führungsfunktionen in der Verwaltung

Nach Abschluss meines 2. Juristischen Staatsexamens habe ich mich für die Laufbahn in der öffentlichen Verwaltung entschieden. Bis 2012 war ich über 7 Jahre als Staatssekretär in verschiedenen Ressorts der Sächsischen Staatsregierung tätig (Inneres, Umwelt und Landwirtschaft, Kultus und Sport). Davor habe ich u.a. als Abteilungsleiter im Staatsministerium der Justiz gearbeitet (Öffentliches Recht, Bürgerliches Recht, Organisation). Voraus gingen langjährige Tätigkeiten als Justiziar und Wissenschaftlicher Direktor im Umweltbundesamt, am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung und beim Deutschen Juristentag.

Hochschulen von innen

Seit 2011 bin ich Honorarprofessor für Politikwissenschaft an der Technischen Universität Dresden. An der Universität Leipzig war ich - zuletzt als stellvertretender Vorsitzender - 5 Jahre im Hochschulrat aktiv. Im Anschluss bin ich 2015 in den Hochschulrat der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) in Leipzig berufen worden. In diesen Funktionen habe ich die vielen Facetten des Hochschulrechts in der Praxis kennen gelernt.

 

Insiderkenntnisse und Praktiker

Durch meine langjährigen Tätigkeiten in der öffentlichen Verwaltung, in Behörden auf Bundes- wie auf Landesebene sind mir die Strukturen, Abläufe und Verfahren in der öffentlichen Verwaltung bestens vertraut. Mentalität und „Befindlichkeiten“ der Beteiligten kenne ich aus der Sicht eines Insiders.

 

Praxis verschiedener Rechtsgebiete

In meinen verschiedenen Führungsfunktionen als Staatssekretär, als Abteilungsleiter und als Justiziar war ich mit zahlreichen übergreifenden Rechtsgebieten befasst, wie etwa dem Beamten- und Laufbahnrecht, dem Vergütungs-, Besoldungs- und Versorgungsrecht, dem Disziplinarrecht und dem Personalvertretungsrecht.

Mit anderen Rechtsgebieten habe ich mich fachlich intensiv befasst, wie z.B. dem Umwelt- und Planungsrecht, dem Schul- und Hochschulrecht, dem Kommunalrecht und dem Datenschutzrecht.

Die weiteren Einzelheiten können Sie meinem Curriculum Vitae entnehmen.

Meine Philosophie

Sie  sagen mir, was Ihr Anliegen ist – ich  finde für Sie den juristischen Weg, wie Sie

zu Ihrem guten Recht kommen.

Mein Bestreben ist es, die berechtigten Erwartungen meiner Mandanten zu erfüllen.

Ich möchte zufriedene Mandanten, die mich gern weiterempfehlen.

Das geht nur über hochwertige juristische Beratung und Vertretung.

Dazu gehören:

        •        eine schnelle, vor allem aber gründliche und juristisch fundierte Arbeitsweise,

        •        voller Einsatz für den Mandanten und engagiertes Auftreten,

        •        Ehrlichkeit, Offenheit und Fairness,

        •        die optimale Nutzung moderner Hilfsmittel.

Manchmal gibt es Alternativen zum Rechtsstreit. Als Wirtschaftsmediator (Steinbeis) berate ich Sie gern, ob ein außergerichtliches Mediationsverfahren zur Konfliktbeilegung an Stelle einer gerichtlichen Auseinandersetzung sinnvoller sein könnte. Ein solches Verfahren muss nicht, kann aber unter Umständen rascher und kostengünstiger zu einer interessengerechten Mediationsvereinbarung zwischen den Partein führen. Ein solches Verfahren führe ich auf Wunsch gern für Sie durch.