Lab Caches in GSAK einbinden

Eine Kurzanleitung


Inhaltsverzeichnis


1. Lab Caches in GSAK einbinden

1.1. Das Problem

1.2. GPX laden

1.3. Fehlende Informationen für alle Lab Caches nachtragen

1.4. Fehlende Logs ergänzen

Anhang

A1 Danksagung

A2 Copyright

A3 Lizenz

      Haftungsbeschränkung


1. Lab Caches in GSAK einbinden

1.1. Das Problem

Lab Caches sind eigentlich keine Caches und werden deshalb auch nur bedingt von GSAK unterstützt. Ihr müsst einige Änderungen an ihnen vornehmen, damit GSAK - und vor allem seine Statistikmakros - sinnvoll mit ihnen umgehen können.

1.2. GPX laden

Das ist noch relativ einfach. Hier ist eine Beispiel-Datei (die Lab Caches vom MEGA-Phone IV): https://drive.google.com/open?id=0Byrd6ieiKo91b19PRUdoeFpLT2M Ladet sie herunter und importiert (STRG+o, Datei -> GPX laden) sie in eine Datenbank. Ihr seht dann das hier:

Ihr seht bereits zwei Probleme: Die Caches sind noch nicht als von Euch gefunden markiert und haben kein Land, bzw. keinen Landkreis. Außerdem - und das ist das eigentliche Problem - haben sie noch kein Log von Euch. Denn Lab Caches haben ja eigentlich kein Log…

GeoJudt hat eine weitere Kurzanleitung (engl, franz. Version hier) geschrieben, die unter anderem beschreibt, wie man leicht ein GPX für Lab Caches erzeugen kann:

  1. Navigiert zu https://labs.geocaching.com/Logs, loggt Euch ein, wählt ein Event aus (nicht die Lab Caches eines Events!), z.B. https://labs.geocaching.com/Adventures/Details/7bd92232-f1d6-4a55-b90a-1d7a4c5707b9 
  2. Ändert in der URL “Details” in “Detailsasgpx”, also so: https://labs.geocaching.com/Adventures/Detailsasgpx/7bd92232-f1d6-4a55-b90a-1d7a4c5707b9 
  3. Jetzt erhaltet Ihr die Lab Caches des Events als GPX-Datei.


1.3. Fehlende Informationen für alle Lab Caches nachtragen

[UPDATE 20180529] Die untenstehenden Schritte sind nur noch etwas für Liebhaber. HHLs  Makro LabCache Data, Set ownerID, owner and country erledigt quasi alles für Euch.

Hier kann GSAK seine eigentliche Stärke ausspielen: Es ist eine Datenbankoberfläche, weshalb Dinge wie “globales Ersetzen” funktionieren. Ihr müsst also nicht alle Daten bei jedem Cache nachtragen - sondern nur einmal. Wie? Ganz einfach! Unter Datenbank -> Globales Ersetzen findet Ihr folgenden Dialog:

Da ersetzt Ihr bitte folgendes (Tip: Haken bei “Dialog nach Ersetzen schließen” entfernen):

Ersetze

durch

Fundstatus

Found

Mein Funddatum

Das Datum, an dem Ihr den Cache gefunden habt

Land

Land, in dem der Cache lag, z.B. “Germany”

Owner-Name

Name des Owners

Extrem nützlich kann dabei auch dieses Makro sein: LabCache Data, Set ownerID, owner and country.

1.4. Fehlende Logs ergänzen

Jetzt noch ein weiterer Schritt - und wir sind fertig. Ladet bitte von GSAK.net das Makro CreateLog herunter: http://gsak.net/board/index.php?showtopic=6527&st=0&#entry213272 Installiert das Makro. Ruft es auf und Ihr seht den folgenden Dialog:

Falls Ihr immer schon einmal auf einen Schlag das Writer’s Diamond-Badge von BadgeGen haben wolltet, wählt Ihr als Text das neue Testament oder das Kapital… Ansonsten wählt Ihr irgendetwas, das Eurer normalen Loglänge entspricht, oder das TFTC, das Ihr schon immer einmal loggen wolltet. Es spielt keine Rolle, denn das Log wird ja nicht veröffentlicht sondern nur in Eurer Datenbank gespeichert. Seit dem 18.07.2016 kann das Makro auch alle Caches in einem Filter befüllen - also noch weniger Tipparbeit für Euch!

Das war’s. Ihr könnt die Caches jetzt in die Datenbank verfrachten, in denen Ihr Eure Funde verwaltet, und dann Eure Statistiken laufen lassen.


Falls Euch diese Anleitung gefällt, würden wir uns freuen, wenn Ihr sie verbessert und erweitert. Auf der nächsten Seite findet Ihr die Lizenz, unter der das Dokument steht. Ihr könnt damit eigentlich alles machen - außer Geld zu verdienen.

In diesem Sinne: Geht raus und sucht Dosen!


Anhang

A1 Danksagung

Wir möchten den folgenden Geocachern herzlichst für Ihre Unterstützung, Ideen und Korrekturvorschläge danken:

  1. RadlerAndi
  2. GeoJudt 
  3. Skilgannon
  4. Aus anderen Foren:


A2 Copyright

Diese Anleitung wurde von RNKBerlin erstellt. Wir stellen sie unter der umseitig genannten Lizenz zu Eurer Verfügung. Fühlt Euch frei sie zu verändern, zu ergänzen oder zu korrigieren.

Im Gegenzug würden wir uns freuen, wenn der Ursprung der Anleitung erwähnt wird und ihr uns eine Kopie Eurer Änderungen zukommen lassen könntet. In der Summe entsteht so vielleicht irgendwann eine umfassende Anleitung zum Thema.

Ihr erreicht uns unter robin-gsak@wampenschleifer.de.


A3 Lizenz

Dies ist eine alltagssprachliche Zusammenfassung der Lizenz (die diese nicht ersetzt).

Haftungsbeschränkung

Sie dürfen:

Der Lizenzgeber kann diese Freiheiten nicht widerrufen solange Sie sich an die Lizenzbedingungen halten.

Unter folgenden Bedingungen:

Hinweise:

Sie müssen sich nicht an diese Lizenz halten hinsichtlich solcher Teile des Materials, die gemeinfrei sind, oder soweit Ihre Nutzungshandlungen durch Ausnahmen und Schranken des Urheberrechts gedeckt sind.

Es werden keine Garantien gegeben und auch keine Gewähr geleistet. Die Lizenz verschafft Ihnen möglicherweise nicht alle Erlaubnisse, die Sie für die jeweilige Nutzung brauchen. Es können beispielsweise andere Rechte wie Persönlichkeits- und Datenschutzrechte zu beachten sein, die Ihre Nutzung des Materials entsprechend beschränken.

RNKBerlin |  GSAK-Anleitungen |  Version 20171208-1815