Wintersemester 2014/15

Schloss-Flyer2.png

Einladung ins Schloss
 oder
Die Kunst, das Spiel zu spielen

Das Stück „Einladung ins Schloss“ des französischen Dramatikers Jean Anouilh handelt – wie im Untertitel beschrieben – von der „Kunst, das Spiel zu spielen“ . Um seinen Zwillingsbruder Frédéric von einer verhängnisvollen Verlobung abzuhalten, ist Horace jedes Mittel recht. So engagiert er die Tänzerin Isabelle, um seinen Bruder vom Objekt der Begierde, der verwöhnten Millionärstochter Diana abzulenken. Eine Ballnacht der besonderen Art beginnt, in der jeder der Gäste sein eigenes Spiel spielt. Wer wird gewinnen? Etwa der scheue Frédéric, der aufrichtig lieben will? Ist es Millionär Messerschmann, der glaubt, mit Geld alles kaufen zu können? Oder die bescheidene Tänzerin Isabelle, deren Mutter sich im Schloss am Ziel ihrer Träume glaubt? Spiel und Ernst sind sich näher als so mancher denkt. Und manchmal wird aus dem Verlierer am Ende der Gewinner.

 (28.-31.01.2015 | jeweils 20 Uhr | im Saal der ESG-Bonn, Königstr. 88)

 Programmheft

➧ AKademy of Acting Arts