Für die Koordination des Ganztages ist Dr. Barbara Riehl verantwortlich.

(Für “Mensa & Mittagessen” ist Elke Redder zuständig.)

Unser Partner im Ganztag ist das Jugendamt Düsseldorf.

Unser Ganztag

individuell: 3 aus 5

Das Konzept des Schloß-Gymnasiums fördert individuelle Kompetenzen und unsere Rhythmisierung von 67,5 Minuten macht es möglich:

und zusammen mit dem

Lehrerraumprinzip

-         eine Konzentration auf individuelle Kompetenzen ohne Bücher zu tragen.

Zusammen mit einem intelligenten Zeitmanagement und einem guten Stundenplan gerät die zeitliche Mehrbelastung des Ganztages im G8 fast in Vergessenheit.

Die meisten unserer Schüler können

ab 15 Uhr nach Hause.

Neben einem Langtag mit einem Block Unterricht nach der Mittagspause, wählen die Schüler individuelle Ganztagsangebote wie z.B. Lernzeiten, AGs, Kurse oder Nachhilfe, so dass sie an 3 Tagen bis ca. 15 Uhr an unserer Schule sind.

3 aus 5 bis 15 Uhr

sind die Vorgaben des Ministeriums für die Ganztagsschule. Am Schloß können individuelle Vorlieben, Förderbedarf, Vorbereitung für Klassenarbeiten usw. in den Ganztag integriert werden, ohne zusätzliche Zeitbelastung.

 Die freie Wahl der Angebote an bestimmten Tagen lässt private Zeit übrig für persönliche Interessen außerhalb der Schule, wie Sport, Instrumentalunterricht oder Entspannung. Hat man z.B. mittwochs Sporttraining, kann man diesen Tag frei halten und seine Verpflichtung zu 3 aus 5 auf einen anderen Tag legen.

Für die Klassen 5 und 6 gilt also:

Ist einen Tag der Fachunterricht bis 15.30, müssen zwei weitere Tage in der Woche mit selbstgewählten Kursen (z.B. Lernzeiten, AGs oder Nachhilfe) individuell gestaltet werden. Zusätzliche Angebote für die verbleibenden zwei Tage können je nach Kapazitäten zusätzlich genutzt werden.

Durch unsere Rhythmisierung wird, wie früher, der Unterricht möglichst am Vormittag erteilt und Unterricht am späten Nachmittag vermieden. Dadurch können die Schüler ab Mittag ihren ganz „eigenen Ganztag“ aus Mittagessen und Angeboten individuell gestalten. Damit dies gelingt, erhalten unsere Schüler einen persönlichen Schulplaner zur Dokumentation der individuellen Langtage, als Hausaufgabenheft und als Kommunikationsmittel zwischen Schule und Elternhaus.

Die Gelegenheit zur Hilfe bei anfallenden Übungsaufgaben und zur Vorbereitung auf Leistungsüberprüfungen kann jeder Schüler bei uns in der Schule bekommen. Durch die 67,5 min Blöcke im Unterricht, aber auch in den Lernzeiten, durch Einzelbetreuung von Fachkräften oder noch individueller durch das Programm „Schüler helfen Schülern“ ist dies möglich. Wer sein Kind dabei lieber zuhause betreut, kann es ausschließlich für AGs anmelden.

 

Seitenende