Das Projekt Struthof wird betreut von Tim Lodemann.

Projekt Struthof

Alle Schüler/innen unserer Klassen 9 verbringen eine Woche im Konzentrationslager Natzweiler-Struthof. Die Schrecken unserer nationalsozialistischen Vergangenheit werden für sie konkret und erahnbar. Es wird ihnen helfen, sich ihrer Verantwortung für die Menschlichkeit und die Menschenrechte bewusst zu werden.

Das Konzentrationslager Natzweiler-Struthof war zwischen 1. Mai 1941 und 23. November 1944 ein sogenanntes Straf- und Arbeitslager des nationalsozialistischen Deutschlands nahe dem Ort Natzweiler im besetzten französischen Elsass, etwa 55 Kilometer südwestlich von Straßburg, acht Kilometer vom Bahnhof Rothau entfernt, am Nordhang eines Vogesengipfels auf etwa 700 Metern Höhe.

Etwa 52.000 Häftlinge aus ganz Europa, insbesondere aus den Gefängnissen in den lothringischen Städten Épinal und Nancy sowie Belfort in Franche-Comté wurden dorthin sowie in die angeschlossenen Außenlager deportiert. 22.000 Personen starben an den Haftfolgen, Krankheiten, Kälte, Mangelernährung oder wurden ermordet.

 

Seitenende