II/2016

NEWSLETTER

Steinbeis-BI
Balanced Scorecard und Benchmarking

Wenn schon Kennzahlen, dann auch richtig!

So lautet der Titel eines Vortrags zur Verknüpfung von Balanced Scorecard und Benchmarking, den der Institutsleiter Dr. Wilhelm Peters beim Steinbeis Tag in Stuttgart mit großer Resonanz gehalten hat.

.

Wir empfehlen mit Kaplan das OAS Framework, um Ziele für eine BSC in maximal 75 Worten schriftlich zu formulieren.

Objective (O); ähnlich dem Vision Statement:

• diejenigen Ziele, für deren Erreichung die Strategie formuliert wurde

• quantitativer Ziel - und Zeitrahmen

Advantage (A); Alleinstellung, Vorteil, Nutzen, Pluspunkt, Überlegenheit:

• die Mittel oder das Strategie-Muster (means and strategy canvas), womit das Unternehmen seine Ziele nachhaltig erreichen will

• was macht das Unternehmen im Vergleich zu den Wettbewerbern anders, besser oder einzigartiger

• das Nutzenversprechen des Unternehmens, um Kunden zu gewinnen

Scope (S); Fokus:

• der Markt oder die Marktnische, in dem das Unternehmen arbeiten möchte

• die Entscheidung für das Kundensegment, die Produktpalette, Technologien, geografische Gebiete oder auch den Grad der vertikalen Wertschöpfung

Steinbeis-BI Balanced Scorecard

SWOT-Analyse und Vier-Felder-Matrix zur Zielbestimmung einer guten BSC

Zielübersicht oder auch Strategy Map

Das SU 594 Steinbeis-BI bietet aktuell an:

Inhouse Schulung “Balanced Scorecard Practicioner”

Das Balanced Scorecard Institute im SU 594 bietet einen Lehrgang mit Steinbeis Zertifikat zum Balanced Scorecard Practicioner im Umfang von 30 h bzw. 30 Credit Points an. Die einzelnen Unterrichtsstunden können bei Bedarf auch Online mit bis zu 5 Teilnehmern stattfinden.

-----------------------------------------------------

Wenden Sie sich bei Fragen zur Balanced Scorecard direkt an den Institutsleiter:

wilhelm.peters(at)steinbeis-bi.de

Ausgabe II/2016